Nachrichtenheadline Hinzufügen zur Sammelmappe
Wolfsburg/Paris, 05.02.2013

Volkswagen Konzern in Le Mans am erfolgreichsten

Automobile Rennsport-Ikonen der vergangenen Dekaden ausgezeichnet

Der Automobile Club de l’Ouest (ACO) als Ausrichter des 24-Stunden-Rennens von Le Mans hat die erfolgreichsten Rennwagen der vergangenen Dekaden gekürt: Gleich fünf Modelle des Volkswagen Konzerns – Bentley Speed Six (1930), Porsche 917 K (1971), Porsche 956 (1982), Audi R10 TDI (2006) und Audi R18 etron Quattro (2012) – wurden mit dieser herausragenden Auszeichnung belohnt. Sie alle gelten als Trendsetter, die jeweils eine neue Ära im Rennwagenbau einläuteten und der Konkurrenz oft über Jahre hinweg voraus waren.

Prof. Dr. Martin Winterkorn: "Ich bin sehr stolz auf die gewonnenen Wertungen. Sie zeigen, dass die Marken des Volkswagen Konzerns im Langstrecken-Rennsport nicht nur in den letzten Jahren, sondern auch in der langen Historie von Le Mans immer eine zentrale Rolle gespielt haben. Unser Streben nach Höchstleistungen wird die Marken des Volkswagen Konzerns auch weiterhin an die Rennplätze der Welt führen."

Zum diesjährigen 90. Jubiläum des 24-Stunden-Rennens von Le Mans, das am 22./23. Juni 2013 stattfinden wird, hatte der ACO zur Wahl der erfolgreichsten Rennwagen der vergangenen zehn Dekaden aufgerufen. Eine hochkarätige zwölfköpfige Jury u.a. bestehend aus FIA-Präsident Jean Todt, ACO-Präsident Pierre Fillon und Renntechnik-Legende Norbert Singer beurteilte Fahrzeuge, die die Entwicklung im Rennwagenbau maßgeblich beeinflusst haben. Parallel gab es für Rennsportbegeisterte die Möglichkeit im Internet über die Sieger zu entscheiden.

Das Ergebnis der Wahl wurde am vergangenen Freitag in Paris bei der Bekanntgabe der offiziellen Starterliste für die 90. Auflage des Langstrecken Klassikers durch den Automobile Club d’Ouest in feierlichem Rahmen verkündet. Der Motorsportbeauftragte für den Volkswagen Konzern, Wolfgang Dürheimer, erklärte vor Ort: "Motorsport ist über Jahrzehnte und bis heute eine hervorragende Entwicklungs- und Erprobungsstätte für zukunftsweisende Technologien wie Leichtbau, Aerodynamik und Antriebstechnik. Wir werden diese Entwicklung im Sinne unserer Kunden auch in Zukunft weiter fortsetzen."

Der Erfolg des Volkswagen Konzerns in Le Mans spiegelt sich auch in den Siegerlisten der vergangenen 89 Rennen wider: Insgesamt errangen die Konzernmarken 35 Gesamtsiege. So erfolgreich war kein anderer Automobilkonzern auf der Welt.

 

Die Erfolge der Konzernmarken im Überblick:

Bentley, 6 Siege: 1924, 1927, 1928, 1929, 1930 und 2003

Bugatti, 2 Siege: 1937 und 1939

Porsche, 16 Siege: 1970, 1971, 1976, 1977, 1979, 1981, 1982, 1983, 1984, 1985, 1986, 1987, 1994, 1996, 1997, 1998

Audi, 11 Siege: 2000, 2001, 2002, 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2010, 2011, 2012