1. DEUTSCH
  2. Marken & Modelle
  3. TRATON SE

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

TRATON SE

München Deutschland
Seit 2015
81.000 Mitarbeiter

Die TRATON SE, ehemals Volkswagen Truck & Bus AG, ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Volkswagen AG und gehört mit ihren Marken MAN, Scania, Volkswagen Caminhões e Ônibus und RIO zu den weltweit führenden Nutzfahrzeugherstellern. TRATON ist erneut Lkw-Marktführer in den Kernmärkten Europa und Brasilien und steigerte die Verkäufe im Berichtsjahr deutlich um 13,7 % auf weltweit 233 (205) Tsd. Fahrzeuge. Das Angebot umfasst leichte Nutzfahrzeuge, Lkw und Busse, an 29 Produktions- und Montagestandorten in 17 Ländern. Zum 31. Dezember 2018 beschäftigte das Unternehmen in seinen Nutzfahrzeugmarken weltweit rund 81.000 Mitarbeiter. Die Gruppe hat den Anspruch, den Transport neu zu erfinden – mit ihren Produkten, ihren Dienstleistungen und als Partner ihrer Kunden. Die TRATON SE hat das Ziel, mit ihren Marken MAN, Scania, Volkswagen Caminhões e Ônibus und RIO ein Global Champion der Nutzfahrzeugindustrie zu werden und den Wandel der Logistikbranche voranzutreiben. Die Mission lautet: Den Transport für künftige Generationen neu erfinden – „Transforming Transportation“. Zu diesem Zweck hat sich Volkswagen Truck & Bus, wie das Unternehmen bis Mitte des Jahres 2018 hieß, den neuen Namen TRATON gegeben, der unter anderem für Tradition, Transport, Transformation und Tonnage steht. Weitere Meilensteine im vergangenen Jahr waren die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft und die Herstellung der Kapitalmarktfähigkeit. Unter dem Namen TRATON will die Gruppe führend bei der Profitabilität werden. Auf dem Weg zu diesem Ziel hat sie 2018 große Fortschritte gemacht. TRATON ist erneut Lkw-Marktführer in den Kernmärkten Europa und Brasilien und steigerte die Verkäufe im Berichtsjahr deutlich um 13,7 % auf weltweit 233 (205) Tsd. Fahrzeuge. Zu diesem Erfolg trug die neue Lkw-Generation von Scania ebenso bei wie der neu entwickelte MAN Lion’s City Bus. Mit wegweisenden Projekten hat TRATON seinen Innovationsanspruch 2018 bekräftigt. Dazu zählen beispielsweise das gemeinsame Platooning-Projekt von MAN und DB Schenker auf der Autobahn A9 zwischen München und Nürnberg und die vollautonom fahrenden Scania Muldenkipper in einer australischen Mine. Auch auf dem Gebiet der Elektromobilität ging es für TRATON voran: Scania erprobt seit März 2018 in Schweden elektrische Stadtbusse unter Alltagsbedingungen. MAN betreibt für ein österreichisches Konsortium eine Testflotte von neun elektrischen Lkw, die wertvolle Erfahrungen im urbanen Verteilerverkehr sammeln. Volkswagen Caminhões e Ônibus hat in Brasilien die Lieferung von 1.600 batterieelektrisch betriebenen Lkw an einen Getränkekonzern bis zum Jahr 2023 vereinbart. Alle Elektrofahrzeuge der TRATON GROUP nutzen eine gemeinsame Elektroplattform, die sich auch im Schulbus chargE des amerikanischen Allianzpartners Navistar wiederfindet. Bei der IAA Nutzfahrzeuge 2018 verkündete die TRATON GROUP eine neue strategische Partnerschaft mit dem amerikanischen Unternehmen Solera. Die Kooperation soll dazu beitragen, die digitale Leistungsfähigkeit von TRATON weiter auszubauen und umfasst das Flottenmanagement, Fahrerdienste und digitale Verkaufslösungen für die Nutzfahrzeugbranche. Zudem informierte TRATON über die Weiterentwicklung der strategischen Partnerschaft mit Hino: Der japanische Nutzfahrzeughersteller und TRATON haben sich darauf verständigt, die Gründung eines Joint Ventures für die Beschaffung voranzutreiben und ihre Kräfte im Bereich der Elektromobilität zu bündeln. Außerdem ist mit dem chinesischen Lkw-Produzenten Sinotruk ein Joint Venture für den Bau von Schwerlastwagen in China geplant. In den USA arbeitet TRATON mit der Beteiligung am Hersteller Navistar an der Realisierung von Synergien im Bereich Beschaffung und Technologien. Ziel aller strategischen Partnerschaften ist es, die globale Präsenz von TRATON zu stärken.

Das könnte Sie auch interessieren

Interview with Andreas Renschler, Chief Executive Officer of TRATON AG and member of the Board of Management of Volkswagen AG.

Transforming Transportation: Volkswagen Truck & Bus is now TRATON GROUP