1. DEUTSCH
  2. Konzern
  3. Compliance & Risikomanagement
  4. Hinweisgebersystem

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Hinweisgebersystem

Herzlich willkommen auf der Seite zum Hinweisgebersystem des Volkswagen Konzerns.


Integrität und gesetzes- sowie regelkonformes Verhalten (Compliance) bilden die Grundlage für die gute Reputation von Volkswagen sowie für das Vertrauen unserer Kunden und Geschäftspartner. Zugleich zahlen sie auf das Wohlergehen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen und auf einen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg ein, welcher nicht durch das Risiko hoher finanzieller Schäden oder strafrechtlicher Verfolgung beeinträchtigt werden soll.


Um diese Ziele nicht zu gefährden, bedarf es neben der Etablierung einer auf Integrität basierenden Unternehmenskultur auch der Wachsamkeit aller Beschäftigten sowie ihrer Bereitschaft, bei konkretem Verdacht auf mögliche Unregelmäßigkeiten und Verstöße hinzuweisen. Auch auf Hinweise von Geschäftspartnern, Kunden und sonstigen Dritten auf Verstöße gegen Gesetze und interne Regelungen legen wir im Sinne dieser Zielerreichung Wert. Um diesem noch besser gerecht zu werden und Lehren aus Geschehenem zu ziehen, wurde das seit 2006 bestehende Ombudsmann-System weiter entwickelt. Bewährtes hat dabei weiterhin Bestand. Wir setzen nach wie vor alles daran, eingehende Hinweise zügig und objektiv zu bearbeiten und Hinweisgebern ein sicheres Umfeld zu bieten. Auch mit dem neugeordneten Hinweisgebersystem soll keine Atmosphäre des Misstrauens entstehen. Es geht darum, Schaden vom Unternehmen abzuwenden. Regelverstöße beschädigen das Unternehmen, Fehlverhalten einzelner geht auf Kosten der gesamten Belegschaft.


Unter dem Begriff „Hinweisgebersystem“ („whistleblower system“) verstehen wir sowohl die internen als auch externen Anlaufstellen für Personen, die Hinweise zu Verstößen im Zusammenhang mit dem Volkswagen Konzern melden möchten sowie die Gremien, die die Arbeit dieser Anlaufstellen begleiten und kontrollieren. Das Aufklärungs-Office, welches mit Jahresbeginn 2017 seine Arbeit aufgenommen hat, ist dabei die zentrale Anlaufstelle innerhalb des Unternehmens.

 

 

 

Eine Übersicht über alle internen und externen Kontaktmöglichkeiten finden Sie im Folgenden.

Hinweis abgeben - aber wo?

Im Folgenden finden Sie alle Kontaktmöglichkeiten samt Beschreibung und Bemerkungen zur Weitergabe Ihrer persönlichen Daten.

 

Das Aufklärungs-Office als internen Ansprechpartner können Sie über folgende Wege erreichen:

  • Meldekanal


     Meldekanal des Volkswagen Konzerns

     


    Sie haben die Möglichkeit, über eine internetbasierte Kommunikationsplattform mit den Juristen in Kontakt zu treten, Dokumente auszutauschen und über einen eigenen Postkasten in Kontakt zu bleiben. Und das vertraulich und geschützt. Hinweisgeber können dabei selbst entscheiden, ob sie sich namentlich melden möchten. Wenn Sie eine vertrauliche Meldung an die Juristen des Aufklärungs-Office senden möchten, gelangen Sie über den obenstehenden Link auf die geschützte Seite.

    Technischer Support:
    Bitte wenden Sie sich bei technischen Störungen an die +800 444 46300. Achtung: Diese Telefon Hotline ist kein anonymer Meldekanal. Sie erreichen darüber einen Mitarbeiter des Aufklärungs-Office der Volkswagen AG. 

     

  • E-Mail


    io@volkswagen.de


    Bitte beachten Sie, dass beim Versand einer E-Mail indirekt persönliche und zurück verfolgbare Daten, wie zum Beispiel die IP Adresse, übertragen werden können. Diese lassen ggf. Rückschlüsse auf Ihre Identität zu. Dies gilt auch für extra angelegte Mail-Accounts.

  • Telefon


    Sie haben die Möglichkeit mit uns telefonisch in deutscher und englischer Sprache in Kontakt zu treten. Hierfür steht Ihnen die internationale kostenfreie Rufnummer +800 444 46300 zur Verfügung. Alternativ für das + können Sie auch die für Ihr Land übliche Vorwahl für internationale Gespräche wählen, z.B. 00 in Deutschland.

    Sollte Ihr lokaler Telefonanbieter den kostenfreien Service nicht unterstützen, erreichen Sie uns gebührenpflichtig unter +49 5361 946300.  

    Bitte beachten Sie, dass bei einem Telefonat indirekt persönliche und zurück verfolgbare Daten, wie zum Beispiel die Rufnummer, übertragen werden können. Diese lassen ggf. Rückschlüsse auf Ihre Identität zu.

  • Post


    Aufklärungs-Office
    Brieffach 1717
    38436 Wolfsburg
    Germany

  • Persönlich


    Aufklärungs-Office
    Porschestraße 26-30
    38440 Wolfsburg (Innenstadt)


    Bitte vereinbaren Sie im Vorfeld einen Termin über Tel. +800 444 46300.

Für den Volkswagen Konzern sind zwei externe Rechtsanwälte als neutrale Mittler (Ombudsleute) im Einsatz: Dr. Rainer Buchert sowie Thomas Rohrbach. Die Ombudsleute, als externe Mittler, können Sie über folgende Wege erreichen:

  • E-Mail


    Dr. Rainer Buchert: dr-buchert@dr-buchert.de

    Thomas Rohrbach: rohrbach@ra-rohrbach.de


    Bitte beachten Sie, dass beim Versand einer E-Mail indirekt persönliche und zurück verfolgbare Daten, wie zum Beispiel die IP Adresse, übertragen werden können. Diese lassen ggf. Rückschlüsse auf Ihre Identität zu. Dies gilt auch für extra angelegte Mail-Accounts.

  • Telefon


    Dr. Rainer Buchert: +49-69-710 33 330 oder +49-6105-92 13 55

    Thomas Rohrbach: +49-69-65 30 03 56


    Bitte beachten Sie, dass bei einem Telefonat indirekt persönliche und zurück verfolgbare Daten, wie zum Beispiel die Rufnummer, übertragen werden können. Diese lassen ggf. Rückschlüsse auf Ihre Identität zu.

  • Fax


    Dr. Rainer Buchert: +49-69-710 34 444

    Thomas Rohrbach: +49-69-65 00 95 23


    Bitte beachten Sie, dass bei einem Fax indirekt persönliche und zurück verfolgbare Daten, wie zum Beispiel die Rufnummer, übertragen werden können. Diese lassen ggf. Rückschlüsse auf Ihre Identität zu.

  • Post


    Dr. Rainer Buchert
    Bleidenstraße 1
    60311 Frankfurt am Main


    Thomas Rohrbach
    Wildgäßchen 4
    60599 Frankfurt am Main

  • Persönlich


    Dr. Rainer Buchert:
    Bleidenstraße 1
    60311 Frankfurt am Main

    Bitte vereinbaren Sie im Vorfeld einen Termin über Tel. +49-69-710 33 330 oder +49-6105-92 13 55.



    Thomas Rohrbach:
    Wildgäßchen 4
    60599 Frankfurt am Main

    Bitte vereinbaren Sie im Vorfeld einen Termin über Tel. +49-69-65 30 03 56.

  • Kommunikationsplattform


    Sie haben zudem die Möglichkeit, über eine internetbasierte Kommunikationsplattform mit den Ombudsleuten in Kontakt zu treten, Dokumente auszutauschen und über einen eigenen Postkasten mit den Ombudsleuten im Dialog zu bleiben. Und das vertraulich und geschützt. Hinweisgeber können dabei selbst entscheiden, ob sie sich namentlich melden möchten. Wenn Sie eine vertrauliche Meldung an die externen Ombudsleute senden möchten, gelangen Sie über folgenden Link auf die geschützte Seite. Hier klicken Sie links oben auf den Button „Meldung abgeben“.


    Hier geht es zur Kommunikationsplattform.
     

"Ombudsman" ist ein Begriff aus dem Schwedischen und bedeutet "Beauftragter" oder "Bevollmächtigter". Die vom Volkswagen Konzern bestellten, externen Ombudsleute, Dr. Rainer Buchert und Thomas Rohrbach nehmen als Vertrauensanwälte Hinweise auf mögliche Verletzungen von Gesetzen, internen Regelungen oder sonstigem schädigenden Verhalten im Konzern entgegen. Sie prüfen, ob die Hinweise plausibel und stichhaltig sind. Bei Bedarf und Kenntnis der Identität des Hinweisgebers halten sie Rücksprache mit diesem. Schließlich leiten Sie sämtliche Informationen, in dem mit dem Hinweisgeber besprochenen Umfang, an das Aufklärungs-Office zur weiteren Bearbeitung weiter.

Alle Hinweise werden vertraulich behandelt und der Hinweisgeber entscheidet selbst, ob er dem Unternehmen gegenüber seine Identität wahren will oder nicht. Die bestellten Ombudsleute stellen sicher, dass Hinweise von Hinweisgebern, die nicht durch das Unternehmen identifiziert werden möchten, anonymisiert an das Aufklärungs-Office weitergeleitet werden.  
 

Hinweis abgeben - aber richtig!

Damit Ihr Hinweis, den Sie an das Aufklärungs-Office richten, angemessen bearbeitet und untersucht werden kann, ist es wichtig, dass der Hinweis so konkret wie möglich ist.

Hilfreich ist, wenn Sie bei Ihrer Meldung die fünf W-Fragen berücksichtigen:

- wer?
- was?
- wann?
- wie?
- wo?

 

Als Hinweisgeber achten Sie bitte darauf, dass Ihre Beschreibungen auch von fachfremden Personen nachvollzogen werden können. Hierzu ist es hilfreich, wenn Sie für weitere Fragen zur Verfügung stehen. Wenn Sie dazu bereit sind, aber dennoch Ihre Anonymität gegenüber dem Unternehmen gewahrt wissen möchten, können Sie den Kontakt über die Ombudsleute nutzen.  

Verantwortung

Für die Inhalte dieser Seite ist das Volkswagen Aufklärungs-Office verantwortlich.  

Volkswagen Aufklärungs-Office
Brieffach 1717
38436 Wolfsburg
Deutschland

io@volkswagen.de

Zur besseren Lesbarkeit wird auf dieser Seite  die männliche Form der Ansprache verwendet. Damit werden alle Geschlechter  gleichzeitig angesprochen. Die verkürzte Sprachform hat nur redaktionelle Gründe und beinhaltet keine Wertung.