Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Nachrichten

Ad-hoc: Volkswagen Konzern meldet für das 1. Quartal 2017 ein deutlich besseres Operatives Ergebnis als erwartet

  • In den ersten 3 Monaten betrug das vorläufige Operative Ergebnis des Konzerns rund 4,4 Milliarden Euro
  • Wesentlicher Grund: Verbesserung des Ergebnisses der Marke Volkswagen

Das Operative Ergebnis des Volkswagen Konzerns im 1. Quartal 2017 ist deutlich besser als die Markterwartungen. In den ersten 3 Monaten betrug das vorläufige Operative Ergebnis des Konzerns rund 4,4 Milliarden Euro.

Wesentlicher Grund für das Übertreffen der Markterwartungen an das Operative Ergebnis ist eine Verbesserung des Ergebnisses der Marke Volkswagen (welches rund 0,9 Mrd. Euro erreichte) auf Basis der erfolgreichen Markteinführungen neuer Produkte, insbesondere des Tiguan, und ein gutes Ergebnisniveau auf den westeuropäischen Märkten. Darüber hinaus wirkten sich Fixkostenoptimierungen positiv aus. Auch die übrigen Marken des Konzerns trugen zu der guten Entwicklung bei.

Für das Operative Ergebnis des Konzerns wird im Jahr 2017 weiterhin mit einer operativen Rendite zwischen 6,0 und 7,0 Prozent gerechnet.

Der vollständige Zwischenbericht wird am Mittwoch, 3. Mai 2017, veröffentlicht.