Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Nachrichten

Marke Volkswagen steigert Auslieferungen im Juni

  • Weltweit 512.700 Fahrzeuge an Kunden übergeben, plus 4,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat
  • Starke positive Impulse kommen aus Südamerika, China und den USA
  • Auslieferungen insgesamt im ersten Halbjahr 2017 leicht über Vorjahrsniveau

Die Marke Volkswagen hat im Juni 2017 weltweit 512.700 Fahrzeuge an Kunden übergeben und damit einen Anstieg von plus 4,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat erzielt. Im ersten Halbjahr wurden insgesamt 2.935.100 Fahrzeuge der Marke Volkswagen weltweit an Kunden übergeben. Die Auslieferungen lagen damit 0,3 Prozent leicht über dem Vorjahreswert. Jürgen Stackmann, Vertriebsvorstand der Marke, sagt: „Im Monat Juni hat die Marke Volkswagen wie im gesamten ersten Halbjahr weltweit die Auslieferungen gesteigert und verzeichnet in China und anderen Kernregionen starkes Wachstum. In der Region Südamerika legten die Verkäufe stark zu, obwohl weitere Produkte erst Ende des Jahres auf den Markt kommen. In den USA ist der Atlas in den ersten beiden Verkaufsmonaten erfolgreich gestartet und hat dazu beigetragen, dass die Marke stärker als der Gesamtmarkt gewachsen ist. Der Tiguan ist weltweit ein wichtiger Impulsgeber und wird im zweiten Halbjahr auch in den nordamerikanischen Markt eingeführt. Weitere neue Modelle wie Polo, Arteon und Tiguan Allspace stimmen uns zusätzlich positiv für die zweite Jahreshälfte.“

Folgende Entwicklungen in den einzelnen Regionen standen im Juni im Fokus:

In Europa blieben die Auslieferungen mit 163.500 Neufahrzeugen insgesamt stabil. Einen starken Zuwachs an Auslieferungen verzeichnete die Marke Volkswagen in Österreich (+10,7 Prozent), der Schweiz (+6,0 Prozent) sowie in den skandinavischen Märkten Finnland (+6,6 Prozent) und Dänemark (10,6 Prozent). Unterdessen war der Heimatmarkt Deutschland (- 5,2 Prozent) rückläufig und beeinflusste damit das Ergebnis in Westeuropa (-2,1 Prozent).

In der Region Zentral- und Osteuropa erzielte die Marke Volkswagen mit einem Anstieg um 15,2 Prozent deutliche Zuwächse. Treiber dieser positiven Entwicklung war Russland mit einem Wachstum von 18,3 Prozent.

In den USA lagen die Auslieferungen mit 27.400 Fahrzeugen um 15,0 Prozent höher als im Vorjahresmonat. Mit der Einführung des SUV Atlas, der seit Mitte Mai an Kunden ausgeliefert wird, ist die Marke Volkswagen nun in einem weiteren Kernsegment im nordamerikanischen Markt vertreten.

In Südamerika wurden 34.800 Fahrzeuge an Kunden übergeben, das entspricht einem Zuwachs um 21,5 Prozent. Wesentlicher Impulsgeber dieser positiven Entwicklung war der Markt Argentinien, in dem die Marke mit 10.500 ausgelieferten Fahrzeugen ein Wachstum von 46,9 Prozent verzeichnen konnte.

Den positiven Wachstumskurs in China setzt die Marke Volkswagen im Juni fort. Im größten Markt der Marke wurden 232.400 Fahrzeuge an Kunden übergeben, was einem Anstieg von 5,4 Prozent entspricht. Starke Impulse setzte der Magotan, der seinen Weg zu 18.300 Kunden (+62,7 Prozent) gefunden hat. Der neue SUV Teramont konnte in seinem dritten Verkaufsmonat 5.300 Auslieferungen verzeichnen. Auch die Tiguan-Familie war mit 27.300 Auslieferungen im Juni weiter besonders gefragt.