1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2017
  4. 08
  5. Vollgas auch in Zentralasien: MAN stellt einen neuen Niederflurbus vor

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Nachrichten

Vollgas auch in Zentralasien: MAN stellt einen neuen Niederflurbus vor

  • Launch des ersten MAN Low Floor Gasbusses, gefertigt von MAN Auto Uzbekistan
  • Ausbau des Joint Ventures zum CNG-Kompetenzzentrum
  • MAN bietet eine komplette Range an Stadtbussen mit alternativen Antrieben
Vollgas auch in Zentralasien: MAN stellt einen neuen Niederflurbus vor.

Auf dem Weg zu weniger Emissionen spielen Gasmotoren weltweit eine wichtige Rolle. Denn bei einer dennoch hohen Kraftstoffeffizienz können so auch ohne zusätzliche Filtertechnologie und Abgasnachbehandlung Emissionswerte deutlich reduziert werden. Wird der Motor mit Biogas betrieben, was bei MAN ohne technische Änderung möglich ist, laufen die Busse quasi CO2 -neutral.

Diese Argumente überzeugen auch die ÖPNV-Verantwortlichen in Kasachstan. Daher bringt MAN Truck & Bus nun auch einen Gasbus aus lokaler Produktion bei dem Joint Venture MAN Auto Uzbekistan auf den Markt. Der 12-m-Niederflurbus mit CNG-Antrieb basiert auf einem MAN-Chassis mit Aluminiumaufbau und bietet in verschiedenen Bestuhlungsvarianten bis zu 90 Personen Platz. Der verbaute E2876-Motor erfüllt den EEV-Standard, leistet 310 PS (228 kW) und bietet eine Reichweite bis zu 380 km. Der verwendete Aluminiumaufbau bietet erhebliche Gewichtsvorteile gegenüber bisher verwendeten Strukturen. So trägt er zu einer herausragenden Effizienz bei.

„Das Motto der diesjährigen World Expo lautet ‚Energie der Zukunft: Maßnahmen für weltweite Nachhaltigkeit‘. Was würde da besser passen, als hier den neuen emissionsarmen Stadtbus für Zentralasien vorzustellen?“, hob Jan Kohlmeier, Vertriebsleiter Bus Zentralasien bei MAN Truck & Bus, anlässlich der Präsentation des Gasbusses am 8. August in Astana vor. „Durch die Verbindung der bewährten CNG-Motorentechnologie von MAN mit den Gewichtsvorteilen eines Aluminiumaufbaus bietet dieser Niederflurbus viele Vorteiler für Betreiber und Umwelt gleichermaßen.“

Mit dem Start der Produktion des neuen Stadtbusses entwickelt sich das Werk von MAN Auto Uzbekistan in Samarkand zu einem Kompetenzcenter für CNG-Fahrzeuge. Seit Jahren bietet MAN Truck & Bus seinen Kunden das komplette Portfolio an Stadtbussen auch mit alternativen Antrieben. So können nahezu alle aktuellen Modelle auch mit Biodiesel oder synthetischem Diesel (HVO, Hydrotreated Vegetable Oil) betrieben werden. Bereits seit über 70 Jahren gehören Gasmotoren zum Portfolio, allein seit dem Jahr 2000 wurden über 8.000 CNG-Stadtbusse verkauft. Sie werden seit 2010 ergänzt vom MAN Lion’s City Hybrid. Im nächsten Schritt in Richtung Emissionsfreiheit plant MAN Truck & Bus den Beginn der Serienproduktion eines reinelektrischen Stadtbusses für Ende 2019.