1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2018
  4. 08
  5. Volkswagen Finanzdienstleistungen mit erfolgreichem Kapitalmarktstart in das zweite Halbjahr

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Nachrichten

Volkswagen Finanzdienstleistungen mit erfolgreichem Kapitalmarktstart in das zweite Halbjahr

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen haben diese Woche erfolgreich Anleihen in Euro (EUR), russischen Rubel (RUB) und britischen Pfund (GBP) platziert. „Die attraktiven Refinanzierungsbedingungen in den letzten Monaten waren ein Grund für unser sehr gutes Halbjahresergebnis. Deshalb ist es umso erfreulicher, dass wir auch in die zweite Jahreshälfte mit erfolgreichen Emissionen in drei wichtigen Währungen gestartet sind“, sagt Frank Fiedler, CFO der Volkswagen Financial Services AG und Vorsitzender des Verwaltungsrats der Volkswagen Credit Inc. (USA). Er ergänzt: „Von hoher Bedeutung für die Refinanzierungsstärke war auch die Rückkehr der Volkswagen Credit Inc. an den amerikanischen ABS-Markt im Juni, denn die Refinanzierungsstrategie der Volkswagen Finanzdienstleistungen fußt auf der breiten Nutzung von Instrumenten und Währungen.“

Die bisher volumenstärkste Transaktion der Volkswagen Finanzdienstleistungen in diesem Jahr erzielte in dieser Woche die Volkswagen Leasing GmbH mit drei Anleihen über insgesamt 2,5 Milliarden Euro. Die Transaktion war mehr als dreifach überzeichnet. Alle Anleihen werden von der Volkswagen Financial Services AG garantiert und von Standard & Poor's mit der Ratingnote BBB+ sowie von Moody's mit A3 bewertet.

Die kürzeste Anleihe mit einer Laufzeit von zweieinhalb Jahren wird bei einem Volumen von einer Milliarde Euro mit 0,25 Prozent p.a. verzinst, eine weitere Anleihe mit einer Laufzeit von viereinhalb Jahren verfügt über ein Volumen von 750 Millionen Euro und einen Zins von jährlich 1,00 Prozent. Die Anleihe mit der längsten Laufzeit über sieben Jahre, hat ein Volumen von ebenfalls 750 Millionen Euro und trägt einen Zins von 1,625 Prozent pro Jahr.

Die Volkswagen Financial Services N.V. platzierte eine Anleihe mit einem Volumen von 500 Millionen GBP (etwa 556 Millionen Euro). Die Laufzeit des Bonds beträgt etwas mehr als drei Jahre, die Verzinsung liegt bei 1,875 Prozent pro Jahr. Die Emission war dreifach überzeichnet.

Darüber hinaus hat die OOO Volkswagen Bank RUS fünf Milliarden RUB, etwa 70 Millionen Euro, am russischen Kapitalmarkt platziert. Die Ratingagentur Standard & Poor’s bewertet die Anleihe mit der Note „BBB-“ und somit auf dem Niveau der Russischen Föderation. Die Laufzeit der Anleihe beträgt drei Jahre. Der Kupon liegt bei 8,60 Prozent pro Jahr und ist halbjährlich zahlbar. Trotz schwieriger Marktverhältnisse in Russland konnte die Transaktion erfolgreich umgesetzt werden, nachdem in den vergangenen Monaten nur eine sehr geringe Anzahl an Emittenten den lokalen Kapitalmarkt genutzt hatten.

Unternehmensanleihen tragen einen elementaren Anteil zum Refinanzierungsvolumen der Volkswagen Finanzdienstleistungen bei. Zum 30. Juni 2018 machten Anleihen in Höhe von 34,6 Mrd. Euro (Jahresende 2017: 32,7 Mrd. Euro) etwa 18 Prozent der Refinanzierung des Geschäftsbereichs Volkswagen Finanzdienstleistungen aus. Weitere bedeutende Anteile waren Asset Backed Securities mit 37,3 Mrd. Euro (rund 19 Prozent) und Kundeneinlagen mit 33,6 Mrd. Euro (rund 17 Prozent).