1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2018
  4. 11
  5. Volkswagen mit neuem IT-Zentrum in Lissabon

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Nachrichten

Volkswagen mit neuem IT-Zentrum in Lissabon

  • 300 IT-Spezialisten werden in Lissabon Software für digitale Ökosysteme und cloud-basierte Dienste entwickeln – 100 von ihnen speziell im Nutzfahrzeugbereich

Der Volkswagen Konzern baut seine Software-Kompetenz aus und treibt die digitale Transformation mit Tempo voran. Am Dienstag hat Volkswagen in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon unter Teilnahme des portugiesischen Staatspräsidenten Marcelo Rebelo de Sousa das „Software Development Center 
Lisbon“ (SDC Lisbon) eröffnet. In Lissabon entwickeln künftig 300 IT-Spezialisten Software vorwiegend für digitale Ökosysteme und interne Unternehmensprozesse im Konzern. 
100 IT-Fachkräfte davon werden für MAN Truck & Bus an cloudbasierten Diensten speziell im Nutzfahrzeugbereich arbeiten.

„Für Volkswagen soll die Software-Entwicklung für neue digitale Dienste zur Kernkompetenz 
werden“, sagt Martin Hofmann, CIO des Volkswagen Konzerns. „Das dafür notwendige Know-how bauen wir dezentral auf. Denn um die Besten für uns zu gewinnen, müssen wir dorthin, wo die Besten sind. Die Volkswagen SDCs sind in der Tech-Szene einzigartig: Methoden wie Extreme 
Programming, Pairing und eine Startup-Atmosphäre verbinden wir mit langfristiger Stabilität, innovativen Themen und der weltweiten Gemeinschaft einer stark wachsenden IT im Volkswagen Konzern."

Mit dem neuen SDC Lisbon drückt Volkswagen weiter aufs Gas bei seiner digitalen Transformation. Es ist bereits das dritte IT-Zentrum dieser Art, zwei weitere mit mehreren hundert IT-Experten betreibt Volkswagen bereits in Wolfsburg und Berlin. In den SDCs entwickeln hochspezialisierte Projektteams vor allem Mehrwertdienste für die digitalen Ökosysteme der Konzernmarken, 
beispielsweise die „We“-Services von Volkswagen Pkw. Auch sicherheitsrelevante Strukturen, etwa zur Authentifizierung von Kundenprofilen für solche Dienste oder die Verschlüsselung von 
Datenbanken, werden in den SDCs auf den Weg gebracht.

Die SDCs sind ein wichtiges strategisches Element für Volkswagen, um den wachsenden Bedarf an modernen Softwarelösungen im Unternehmen zu decken. Seine digitalen Fähigkeiten baut Volkswagen darüber hinaus mit Technologiepartnerschaften und Unternehmensbeteiligungen stetig aus. Softwareentwickler speziell in Deutschland werden ab Frühjahr 2019 an der 
„Fakultät73“ in Wolfsburg selbst ausgebildet.

Auch bei MAN Truck & Bus steht in Lissabon die Entwicklung von digitalen Kundenangeboten im Mittelpunkt. „MAN entwickelt sich vom reinen Nutzfahrzeughersteller hin zum Anbieter nachhaltiger und intelligenter Transportdienstleistungen. Dabei spielt die Digitalisierung eine 
entscheidende Rolle“, bekräftigt Stephan Fingerling, CIO von MAN Truck & Bus. „Lissabon ist 
genau der richtige Standort, um jene Top-Fachkräfte zu gewinnen, die uns auf diesem Weg 
entscheidend nach vorne bringen.“

Volkswagen Konzern wirbt IT-Fachkräfte vorwiegend in Portugal an
Volkswagen und MAN Truck & Bus werden Fachkräfte für ihre IT-Entwicklungsarbeit in Portugal vorwiegend auf dem dortigen Arbeitsmarkt anwerben. Die Metropolregion Lissabon zeichnet sich dabei unter anderem durch eine digitalaffine Verwaltung, ein dichtes Netz von Technologieunternehmen und Startups sowie einer leistungsstarken akademischen Landschaft mit gut 
qualifizierten Absolventen aus.

Fernando Medina, Bürgermeister der Stadt Lissabon, sagt: „Wir sind sehr erfreut, dass 
Volkswagen Lissabon als Standort für sein neues Software-Entwicklungszentrums gewählt hat. Das Investment von Volkswagen unterstützt uns dabei, weitere Innovation, Kreativität und 
hochqualifizierte Arbeitsplätze in unsere Metropole zu bringen.“

Der Volkswagen Konzern ist seit mehr als 25 Jahren in Portugal fest verwurzelt. So führt die 
Gesellschaft Autoeuropa ein Fahrzeugwerk mit rund 5.900 Beschäftigten in Palmela, in dem 
Modelle der Marken Volkswagen Pkw und SEAT gefertigt werden. Dazu gehören der Volkswagen T-Roc, Volkswagen Sharan und SEAT Alhambra.