1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2019
  4. 07
  5. Sicher durch die Badesaison: 28 Amarok im Einsatz an portugiesischen Stränden

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Nachrichten

Sicher durch die Badesaison: 28 Amarok im Einsatz an portugiesischen Stränden

  • Volkswagen Nutzfahrzeuge unterstützt ‚SeaWatch‘-Projekt
  • Seit 2011 über 400 Leben gerettet
  • Fahrzeuge mit Defibrillatoren ausgestattet
Seit Beginn des ‚SeaWatch‘-Projekts 2011 waren die Amarok an mehr als 2.100 Einsätzen beteiligt, haben 408 Leben gerettet

Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) sorgt auch in diesem Sommer mit einer Flotte von 28 Amarok an den Stränden Portugals für die Sicherheit der Badegäste. Damit unterstützt VWN Portugal (Importeur SIVA) das ‚SeaWatch‘-Projekt des ‚Instituto de Socorros a Náufragos‘ (portugiesischer Verbund für Lebensrettung).

Die Amarok-‚Lebensretter‘ werden an den Stränden entlang der portugiesischen Küste eingesetzt und unterstützen bei der Suche von vermissten Personen. Zugeschnitten auf die Bedürfnisse des Rettungsdienstes verfügen die Fahrzeuge über spezielle Halterungen für Rettungsmaterial und sind mit Surf- und Spineboards (Trage zur Rettung verunglückter Personen), Rettungswesten sowie Taschenlampen und Notleuchten ausgestattet. Neu in diesem Jahr: Jeder Amarok hat einen Defibrillator (medizinisches Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen durch elektrische Impulse) an Board, der im Notfall Leben retten kann.

Der 258 PS-starke Sechszylinder-Motor (V6) in Kombination mit 4MOTION verleiht den Fahrzeugen zudem besten Vortrieb im Sand. Wichtig, denn die Pickups legen pro Badesaison insgesamt fast 300.000 Kilometer zurück.

Wie zu Beginn jeder Badesaison wurde die Amarok-Flotte auch 2019 komplett ausgetauscht. Die auffällig beklebten Fahrzeuge kommen vor allem an meist unbewachten Stränden zum Einsatz. „Mit der Kooperation leistet Volkswagen Nutzfahrzeuge einen entscheidenden Beitrag zur Sicherheit an Portugals Stränden“, sagt João Carrilho vom VWN-Importeur SIVA. Die Unglücksrate in den Küstengebieten des Landes sei nicht zuletzt durch das Mitwirken der Amarok-Flotte eine der niedrigsten der Welt, fügt Carrilho hinzu.

Erfolgsbilanz
Seit Beginn des ‚SeaWatch‘-Projekts 2011 waren die Amarok an mehr als 2.100 Einsätzen beteiligt, haben 408 Leben gerettet. Das Projekt findet in Portugal großen Anklang. Selbst User des Computerspiels „Grand Theft Auto“ (GTA) haben einen ‚SeaWatch Amarok‘ entworfen und dem Spiel hinzugefügt.

Hüter der Deutschen Nordseeküste
Auch an deutschen Stränden sind ‚Schutzengel‘ von Volkswagen Nutzfahrzeuge im Einsatz. So besteht beispielsweise seit 2014 eine Kooperation mit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG). „Mit unserem Amarok V6 Comfortline sind wir einerseits zuverlässig am Strand unterwegs und fahren gleichzeitig komfortabel auf der Straße“ erklärt Nils Stauch, Technischer Einsatzleiter bei der DLRG St. Peter-Ording.