1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2019
  4. 09
  5. 14.000 Euro Spendenerlös beim „Leipziger Rasen Cup“

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Nachrichten

14.000 Euro Spendenerlös beim „Leipziger Rasen Cup“

  • Porsche Benefiz-Fußballturnier geht in die 14. Runde
Spielen für den guten Zweck: 28 regionale Betriebssportgruppen sind beim "Leipziger Rasen Cup" 2019 gegeneinander angetreten.

Anstoß für den guten Zweck: Unter neuem Namen fand am gestrigen Sonntag das traditionelle Benefiz-Fußballturnier von Porsche Leipzig statt. Am „Leipziger Rasen Cup“ in der „soccerworld“ auf der Alten Messe nahmen 28 Betriebssportmannschaften regionaler Firmen teil, darunter Dell Technologies, Sachsenmilch und die Universitätsklinik Leipzig. Den ersten Platz belegte das Team der Debeka Sachsen AG. Mit dem Startgeld von 500 Euro pro Mannschaft kamen bei der 14. Auflage des Turniers insgesamt 14.000 Euro an Spenden zusammen.

„Gemeinsam können wir viel bewegen“, sagt Gerd Rupp, Vorsitzender der Geschäftsführung von Porsche Leipzig. „Das gilt im Automobilbau genauso wie im sozialen Bereich. Ein großes Dankeschön an alle teilnehmenden Unternehmen, die beim ‚Leipziger Rasen Cup‘ sportlichen Ehrgeiz mit gesellschaftlichem Engagement verbunden haben.“

Der Spendenerlös kommt diesmal zu gleichen Teilen zwei Institutionen aus der Region zugute: Die Mitteldeutsche Kinderkrebsforschung unterstützt Projekte in der medizinischen Forschung gegen Krebs bei Kindern und Jugendlichen. Mithilfe der Stiftung konnten in Dresden, Leipzig, Halle, Magdeburg und Jena Kinderkrebszentren eingerichtet werden, in denen junge Patienten umfassend und auf höchstem Niveau betreut werden.

Unter dem Motto „Einmal noch…“ organisiert der Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Leipzig e.V. als zweiter Begünstigter besondere Krankentransporte mit dem „Wünschewagen“. Ehrenamtliche Helfer erfüllen ihren sterbenskranken Fahrgästen einen letzten Herzenswunsch – sei es ein Tag am Meer oder ein Stadionbesuch beim Lieblingsfußballverein.

Ziel des „Leipziger Rasen Cups“ ist es, dass sich die Teilnehmer gemeinsam und nachhaltig für die Region engagieren. Darüber hinaus bietet das Turnier regionalen Firmen eine Plattform zum Netzwerken und zum gemeinsamen Austausch. Das Engagement von Porsche in Leipzig ist breit gefächert. So stiftet das Unternehmen jedes Jahr einen Sportwagen für die Tombola des Leipziger Opernballs, deren Erlös der Stiftung „Leipzig hilft Kindern“ zugutekommt. Gemeinsam mit dem Bundesligisten RB Leipzig fördert Porsche unter dem Motto „Turbo für Talente“ auch den Fußballnachwuchs und ermöglicht Kindern aus sozial schwachen Familien den Zugang zum Mannschaftssport.