1. DEUTSCH
  2. News
  3. Stories
  4. 2019
  5. 11
  6. Volle Kraft für Amerika

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Volle Kraft für Amerika

Oliver Blume freute sich sichtlich darüber, wieder in Kalifornien zu sein. „Vor einem Jahr haben wir in Los Angeles die neue Generation des 911 vorgestellt“, sagt Blume, Vorstandsvorsitzender der Porsche AG, am Morgen des ersten Tages der Los Angeles Auto Show. „Nun legen wir mit dem Taycan nach – dem ersten vollelektrischen Sportwagen von Porsche. Kalifornien ist seit Jahrzehnten eine Art zweite Heimat für Porsche. Der Elfer hat dort seine weltweit größte Fangemeinde. Mit dem Taycan verbinden wir unsere Tradition mit der Zukunft und schreiben die Porsche Erfolgsgeschichte fort.“

Die herausragende Bedeutung der USA für Porsche lässt sich gut in Zahlen festmachen: Jeder vierte Porsche wird in den dortigen Markt ausgeliefert, erläuterte Detlev von Platen, Mitglied des Vorstandes, Vertrieb und Marketing. Die USA sind der zweitgrößte Markt für Porsche. 2018 hat das Unternehmen dort mehr als 57.000 Fahrzeuge ausgeliefert. Das bedeutet neun Jahre Wachstum in Folge. Auch das bisherige Geschäftsjahr läuft gut: In den ersten neun Monaten stiegen die Auslieferungen gegenüber dem Vorjahr um sechs Prozent auf 45.062 Einheiten

Bis zu 571 PS Leistung

Diese Erfolgsgeschichte soll der Taycan nun fortsetzen. Im Mittelpunkt des Messeauftritts von Porsche steht der neue Taycan 4S. Er rundet die Modellpalette, die bisher aus Taycan Turbo und Taycan Turbo S besteht, nach unten ab. Der Taycan 4S ist mit zwei Batteriegrößen erhältlich: Mit der Performance-Batterie erreicht er bis zu 390 kW (530 PS; Stromverbrauch kombiniert 24,6 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km), mit der Performance-Batterie Plus bis zu 420 kW (571 PS; Stromverbrauch kombiniert 25,6 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km) Overboost-Leistung.

„Wir nutzen voll die Kraft der Elektroantriebe“, sagte Detlev von Platen. Parallel zum ersten Start von Porsche in der Formel E am 22. und 23. November 2019 ist auf der L.A. Autoshow mit dem 99X Electric zudem der erste vollelektrische Rennwagen der Marke zu sehen.

Der Volkswagen Konzern bringt seine Elektromobilitäts-Offensive in die USA. Auf der L.A. Auto Show in Los Angeles zeigen die Konzernmarken Porsche, Volkswagen und Audi neue E-Modelle für den amerikanischen Markt.

Kein Video von Volkswagen mehr verpassen, hier geht's zum Abo:
http://vwgroup.to/YnzD8

---

Weitere Informationen zu Volkswagen finden Sie auf dem Volkswagen Newsroom:
https://www.volkswagen-newsroom.com/de

und auf Twitter:
https://twitter.com/volkswagen_de

Hinweis nach Richtlinie 1999/94/EG in der jeweils gegenwärtig geltenden Fassung: Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Straße 1, D-73760 Ostfildern oder unter www.dat.de unentgeltlich erhältlich ist.

Volle Kraft für Amerika - Los Angeles Auto Show

Auch andere Marken aus dem Volkswagen Konzern präsentieren sich in Kalifornien mit neuen E-Fahrzeugen. Am Vorabend der Auto Show hatte die Marke Volkswagen vor Medienvertretern bereits das neueste Mitglied der ID. Familie präsentiert, den ID. SPACE VIZZION. Das Platzangebot im Innenraum der Studie erinnert dank des kompakten Elektroantriebs und der im Unterboden integrierten Batterie eher an ein Ober- als an ein Mittelklassefahrzeug.

Die Studie basiert auf dem Modularen E-Antriebs-Baukasten (MEB) von Volkswagen. Die 82-kWh-Brutto-Batterie-Kapazität ermöglicht Distanzen von bis zu 590 Kilometern (WLTP) / 300 Meilen (EPA). Dank einer Systemleistung (4MOTION) von bis zu 250 kW beschleunigt der ID. SPACE VIZZION in 5,4 Sekunden auf 100 km/h (5,0 Sekunden bis 60 mph).

„Ehrlich gesagt sind das gerade sehr aufregende Zeiten“, sagte Scott Keogh, CEO von Volkswagen Group of America, am Mittwoch auf der L.A. Motorshow. „Es ist ein entscheidender Moment, aber auch ein Zeitpunkt großer Chancen.“ Es sei immer der Kern der Marke Volkswagen gewesen, Technologie für viele verfügbar zu machen. Dies setze Volkswagen nun in der Elektromobilität um.

Erfüllt werden soll dieses Versprechen mit Fahrzeugen wie dem ID. SPACE VIZZION und der Produktionsversion des vollelektrischen SUV ID. CROZZ, der im Werk in Chattanooga gebaut werden soll. In die dortige Fertigung investiert Volkswagen in den kommenden Jahren 800 Milliarden Dollar. „Ich bin begeistert, dass wir elektrifizierte Mobilität für viele möglich machen können“, sagte Scott Keogh.

Auch Audi hat auf der L.A. Auto Show ein neues E-Fahrzeug vorgestellt: den Audi e-tron Sportback, das zweite Modell seiner e-tron-Baureihe. Der Audi e-tron Sportback vereint die Kraft eines geräumigen SUV mit der Eleganz eines viertürigen Coupés und dem progressiven Charakter eines Elektroautos. Der Audi e-tron Sportback hat bis zu 300 kW Leistung und fährt mit einer Batterieladung bis zu 446 Kilometer (im WLTP-Zyklus) weit (Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km*: 26,3 - 21,6 (WLTP); 23,9 - 20,6 (NEFZ); CO2-Emissionen kombiniert in g/km*: 0).

Der Audi e-tron Sportback erreicht in Verbindung mit dem S line Exterieur und virtuellen Außenspiegeln einen hervorragenden cw-Wert von nur 0,25. Eine Weltneuheit sind seine digitalen Matrix LED-Scheinwerfer, die nun erstmals in der Großserie als Ausstattung zur Verfügung stehen. Ihr Licht ist in winzige Pixel zerlegt und lässt sich hochpräzise steuern. In Engstellen erleichtert es die sichere Spurmittenführung und zeigt die Position des Fahrzeugs im Fahrstreifen an. 

Verbrauchskennzeichnung

  • Porsche Taycan: 530 PS Stromverbrauch kombiniert 24,6 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km; 571 PS; Stromverbrauch kombiniert 25,6 kWh/100 km; CO2-Emissionen kombiniert 0 g/km.ID.
  • SPACE VIZZION: Studie
  • Volkswagen Atlas Cross Sport: Dieses Fahrzeug wird in Europa nicht zum Verkauf angeboten
  • Audi e-tron Sportback 50 quattro: Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km: 26,3 - 21,6 (WLTP); 23,9 - 21,4 (NEFZ); CO2-Emissionen kombiniert in g/km: 0