1. DEUTSCH
  2. Nachhaltigkeit
  3. Reporting
  4. CC-Projekte weltweit
  5. China

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den Cookies und Anpassungsmöglichkeiten finden Sie unter dem Button "Details anzeigen". 

Details anzeigen Zustimmen und weiter

CC-Projekte in China

71 Projekte

  • Allgemeinwohl | ŠKODA | Spenden

    2019 hat ŠKODA China am Weltautismustag einen Tag auf dem Eis für Kinder mit Autismus organisiert. In Anwesenheit des tschechischen Präsidenten hat ŠKODA China mit dem chinesischen Eishockeyverband ein MOU geschlossen mit dem Ziel, den Sport der Jugend in China näherzubringen. ŠKODA ist Sponsor des IIHF Asian Youth Ice Hockey Development Camp. Eishockeytrainer und junge Sportler aus 13 asiatischen Ländern, die dasselbe Ziel und denselben Traum haben, trainierten und lernten gemeinsam. Dadurch konnten sie neue Freundschaften schließen und Erfahrungen austauschen. Das Trainingslager wurde in 22 Provinzen, 26 Städten und insgesamt 31 Eissportanlagen abgehalten.

  • Artistic Engagement Program China (AEP-China) | Volkswagen Group China| Kultur und Kunst

    Das „Artistic Engagement Program China“ (AEP-China) ist ein gemeinsam von der Volkswagen Group China und dem Shanghai Symphony Orchestra initiiertes innovatives Kulturprogramm. AEP-China richtet den Fokus auf „Jugend“, „die Kunst der Musik“ und „ganz China“. Durch nachhaltige Musikprogramme sowie zu Hause und im Ausland gewonnene Erfahrungen sollen junge Menschen zueinander finden, Kunst stärker wahrnehmen und zur aktiven Teilnahme daran inspiriert werden.

    Seit drei Jahren will AEP-China Menschen aus allen Teilen des Landes durch ein reichhaltiges Angebot an kulturellen Aktivitäten und Förderung der Kommunikation miteinander in Verbindung bringen.

    2019 wurde der Volkswagen Fonds für Musik- und Kunsterziehung „Shanghai Symphony Orchestra Cultural Development Foundation – Volkswagen Fund for Youth’s Musical and Artistic Education“ zur Unterstützung von AEP-China gegründet. Durch ein reichhaltiges Angebot an wertvollen Veranstaltungen im Bereich Kunst und Musik in ganz China erhalten junge Menschen die Möglichkeit, Kontakt zu Gleichgesinnten aufzunehmen und werden zum gemeinsamen Musikgenuss ermutigt.

    2019 standen besonders drei Programme von AEP-China im Vordergrund:

    1. Very Young Composers ist ein Programm, das seit 2017 vom Shanghai Symphony Orchestra und den New York Philharmonic gemeinsam geplant wird. Im Juni 2019 wurden zehn junge Komponisten aus Hunderten von Online-Bewerbern ausgewählt und erhielten die Gelegenheit, an einem 7-tägigen Komponisten-Workshop und einem Konzert teilzunehmen, um von bekannten Musikern zu lernen.
    2. M.A.P. Class ist eine kreative Musik-Erlebnisklasse, die Theateraufführungen, Konzerte, musikalische Wertschätzung und interaktive Spiele integriert. Am 16. November 2019 präsentierte die M.A.P. Class zwei einzigartige Musiksessions für den Volkswagen Konzern China im V-Space in Peking unter dem Thema „Music x Tech“. Über 220 Gäste waren geladen, interaktiv zu erleben, wie sich die Zukunft von Mobilität und Technologie mit Musik und Kunst zusammenführen lässt.
    3. Weitere von AEP-China unterstützte Bildungsaktivitäten umfassen den Unterricht des NDR Elbphilharmonie Orchestra in Shanghai und den Bildungsaustausch zwischen der Karajan Academy und der Shanghai Orchestra Academy, der den jungen Musikern professionelle Beratung bietet.

     

  • Audi Design Exhibition | Audi | Kultur und Kunst

    Seit 2014 ist die Audi Design Exhibition ein wesentlicher Bestandteil des 751 International Design Festival, das im Rahmen der Beijing Design Week stattfindet. Auf der Audi Design Exhibition treffen sich talentierte junge Künstler, Designer, Audi-Konstrukteure und Vertreter der Top-Universitäten. Durch den interdisziplinären Austausch mit örtlichen Designern erhält das Audi Design Team in China wichtige neue Impulse. 2016 gewann die Audi Design Exhibition in Hongkong bei den „Marketing Events Awards in Asia“ Gold für das beste kulturelle Ereignis des Jahres. Mehr Informationen

  • Audi FC Ingolstadt Soccer Camp | Audi | Sport

    Das gemeinsam von Audi China und Deutschlands größter Vereinsfußballschule, der „Audi Schanzer Fußballschule“ ausgerichtete Audi & FC Ingolstadt Soccer Camp in Peking fand erstmals im Jahr 2016 statt. Unter Anleitung von professionellen Trainern des FC Ingolstadt 04 konnten 2019 bei der Veranstaltung 180 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren neun Tage lang Fußballerfahrung sammeln.  Zu den Teilnehmern des Audi FC Ingolstadt Beijing Soccer Camp 2019 gehörten neben interessierten Kindern von Mitarbeitern von Audi China und der Volkswagen Group China junge Fußballtalente verschiedener Schulen. Bis 2019 haben über 600 Kinder am Audi FC Ingolstadt Beijing Soccer Camp teilgenommen.

  • Audi Tongji Joint Lab | Audi | Bildung und Wissenschaft

    Teammitglieder von Audi China erhielten Flug und Unterkunft sowie Gelegenheit zu einem Pit-Workshop beim R8 LMS Cup, wo sie das Rennen persönlich erleben konnten. Studierende von der Tsinghua-Universität konnten sich von Audi China zudem technische und berufliche Beratung holen.

  • Baumpflanzaktion im Nanhai Central Park | FAW-Volkswagen | Naturschutz

    Im Rahmen der Umweltschutz-Veranstaltung von FAW-Volkswagen unter dem Motto „Für eine grüne Zukunft“ fand im Nanhai Central Park eine Baumpflanzaktion statt. Das Säen von Pflanzensamen steht für Hoffnung und unterstreicht das Konzept eines gesunden Lebensstils, bei dem Mensch, Verkehr und Natur im Einklang stehen.

  • Beach cleaning | Volkswagen Financial Services | Freiwilligenarbeit, Naturschutz

    Gemeinsam Müllsammeln am Strand

    Die Verschmutzung der Meere durch Plastik ist ein schwerwiegendes Problem. Müll einzusammeln und den Strand zu reinigen, ist ein Beitrag zum Umweltschutz. Mit der Teilnahme an der Strandreinigungsinitiative der Europäischen Handelskammer laden die Mitarbeiter des Marktes Volkswagen Financial Services Taiwan regelmäßig Familien und Freunde zu diesen Aktionen ein.

  • Besichtigung der grünen Fabrik | Volkswagen Group China | Umweltschutz

    Ziel dieses Projekts ist es, die Initiative „Zero Impact Factory“ zu unterstützen, die Mitarbeiter für das Thema Umwelt zu sensibilisieren und unseren Umweltdialog mit der örtlichen Gemeinschaft zu verbessern.

    2019 fand eine erste Pilotaktion in der Fabrik von ATJ statt. Die ATJ-Mitarbeiter führten Besucher bei einem Rundgang durch die Umwelt-Highlights der Fabrik.

  • Besichtigung der grünen Fabrik von FAW-Volkswagen (Changchun/Chengdu) | FAW-Volkswagen | Umweltschutz

    FAW-Volkswagen hält sich in allen Fertigungsprozessen konsequent an die Grundsätze des Umweltschutzes. Die Öffentlichkeit ebenso wie Vertreter anderer Unternehmen und Industrien sollen die Möglichkeit erhalten, diese positiven Beispiele für fortschrittliche Technologien und Steuerungsmethoden zu besichtigen. Deshalb hat FAW-Volkswagen Medien und Fachleute zu Werksbesichtigungen der grünen Fabriken von FAW-Volkswagen in Changchun und Chengdu eingeladen. Der Umweltschutzbeauftragte von FAW-Volkswagen wurde ebenfalls eingeladen, Strategie und Praxis des Umweltmanagements im Unternehmen im Detail vorzustellen. Auch der im Rahmen des Projekts „Ökologische Zivilisation und Umweltpioniere“ ausgezeichnete „Pionier“ besuchte die Veranstaltung, um über seine Ideen und interessante Umweltschutzpraktiken zu referieren. Auf der Veranstaltung wurden die fortschrittliche grüne Produktionstechnologie sowie die Umweltschutzstrategie von FAW-Volkswagen der Öffentlichkeit im Detail vorgestellt.  

  • Carolo Cup | Volkswagen Group China | Bildung und Wissenschaft

    2018 unterstützte Volkswagen ein studentisches Team der Shanghaier Tongji-Universität finanziell bei der Teilnahme am Carolo-Cup in Braunschweig. Dieser Hochschulwettbewerb bietet Studententeams eine Plattform für die Konstruktion und den Bau ferngesteuerter Fahrzeuge.

  • Child care | SAIC VOLKSWAGEN | Gesundheit

    Gemeinsam mit der Shanghai Charity Foundation hat SAIC VOLKSWAGEN ein Projekt zur medizinischen Betreuung von Kindern ins Leben gerufen, den SAIC VOLKSWAGEN CHILD CARE CHILDREN'S MEDICAL ASSISTANCE FUND. Bisher wurden insgesamt 1,5 Millionen RMB (knapp 200.000 Euro) für die Behandlung und Heilung von Kindern mit schweren Erkrankungen wie Epilepsie, Autismus, angeborenen Herzerkrankungen usw. gespendet.

  • Dealer CSR Fund – China Charity AID Foundation for Children | Porsche | Regionalförderung

    Porsche China hat im Jahr 2018 den „Dealer CSR Fund“ ins Leben gerufen. Mit dem Fond werden in ganz China lokale Projekte unterstützt, die von Porsche Händlern eingereicht und gemeinsam mit vertrauenswürdigen Organisationen umgesetzt werden.

    2019 wurde in diesem Rahmen die China Charity AID Foundation for Children (CCAFC) für ihr Anti Knidnapping Bildungsprogramm unterstützt. Die CCAFC wurde 2011 gegründet und setzt sich gegen Kinderhandel ein, organisiert Kampagnen und bietet Unterstützung für die Suche nach verschleppten Kindern an. Das Anti Kidnapping Bildungsprogramm wurde 2016 ins Leben gerufen, um über Kinderhandel aufzuklären und hat bereits drei Preise gewonnen, beispielsweise den „Best Project Award on China Educational Charity Project Competition“ in 2018.

    Insbesondere in den ländlichen Regionen Chinas ist Kinderhandel nach wie vor ein großes Problem. Das UN Projekt gegen Menschenhandel geht von mehreren tausend Kindern aus, die jedes Jahr in China entführt und verkauft werden.

    Mit der Spende möchte CCAFC mindestens 50 Trainer ausbilden, 500 Informationsveranstaltungen gegen Kinderhandel in ganz China durchführen (davon zwei mit den Porsche Händlern Shenzhen Longgang und Shenzhen Futian) und Kommunikationsmaterialien für Kinder zwischen 3 – 8 Jahren und ihre Eltern erstellen. Insgesamt können so über 10.000 Kinder und ihre Familien erreicht werden.

  • Dealer CSR Fund – Shaanxi Youth Development Foundation | Porsche | Chancengleichheit

    Porsche China hat im Jahr 2018 den „Dealer CSR Fund“ ins Leben gerufen. Mit dem Fond werden in ganz China lokale Projekte unterstützt, die von Porsche Händlern eingereicht und gemeinsam mit vertrauenswürdigen Organisationen umgesetzt werden.

    Die Shannxi Youth Development Foundation ist eine im Jahr 2011 gegründete, örtliche Zweigstelle der Chinese Youth Development Foundation, die seit 1989 besteht. Sie hat zahlreiche Auszeichnungen erhalten, wie beispielsweise den "Excellent Non-Governmental Organizations“ oder "China Poverty Elimination Award“. Die Shannxi Youth Development Foundation verfolgt das Ziel, das Wohlergehen und die Bildung von Kindern und Jugendlichen in Shaanxi zu fördern. Im Rahmen des Dealer CSR Fund hat Porsche China Well Wish Packages der gemeinnützigen Organisation für bedürftige Kinder unterstützt. Damit werden die dringlichsten Bedürfnisse und Wünsche von Kindern in armen Bergregionen erfüllt. Insgesamt können so 1.000 Pakete an bedürftige Kinder in ländlichen Regionen in Shaanxi verteilt werden. Diese erhalten beispielsweise dringend benötigte Stifte, Hefte und Bücher.

  • Dealer CSR Fund – Shanghai Soong Ching Ling Foundation | Porsche | Naturschutz

    Porsche China hat im Jahr 2018 den „Dealer CSR Fund“ ins Leben gerufen. Mit dem Fond werden in ganz China lokale Projekte unterstützt, die von Porsche Händlern eingereicht und gemeinsam mit vertrauenswürdigen Organisationen umgesetzt werden.

    Im Rahmen des Dealer CSR Fund 2019 wurde das „Million Tree Project“ der Shanghai Soong Ching Ling Foundation gefördert. Die Stiftung setzt für die Förderung von benachteiligten Frauen, Kindern und bedürftigen Personen ein, um durch nachhaltige Projekte in den Bereichen Bildung, Umwelt, Soziales, Kultur und Gesundheit eine ausgeglichene Entwicklung der Gesellschaft zu ermöglichen. Das Shanghai Roots & Shoots Million Tree Project (MTP) startete im Jahr 2007. Ziel ist es die öffentliche Aufmerksamkeit auf die wertvollen Ressourcen der Erde und die Umwelt zu lenken. Dabei fokussiert sich das Baumpflanz-Projekt auf mögliche Maßnahmen die Individuen umsetzen können, um ihren negativen Einfluss auf die Welt zu minimieren. Angefangen mit dem Pflanzen der Bäume, ihrer Pflege sowie dem Monitoring der Maßnahmen.

    MTP wendet außerdem eine neue Methode an, um die Sandbewegungen von Wanderdünen im Raum Ningxia einzudämmen. Dafür pflanzen sie eine Mischung aus Sträuchern und Gehölz, die eine massives Strohgitter bilden und die Sandbewegungen graduell immobilisieren sowie das Ökosystem rehabilitieren. Durch die Spende werden 40.000 Sträucher auf 13 Hektar gepflanzt.  

  • Dealer CSR Fund – Hainan Chengmei Charity Foundation | Porsche | Naturschutz

    Porsche China hat im Jahr 2018 den „Dealer CSR Fund“ ins Leben gerufen. Mit dem Fond werden in ganz China lokale Projekte unterstützt, die von Porsche Händlern eingereicht und gemeinsam mit vertrauenswürdigen Organisationen umgesetzt werden.

    2019 wurde in diesem Rahmen das „Deep-sea Waste Monitoring and Cleaning Programme“ unterstützt. Die Hainan Chengmei Charity Foundation fokussiert sich auf nachhaltige Projekte in unterschiedlichsten Bereichen und unterstützt soziale Innovationen. Mit der „Better Blue“-Initiative setzt sich die Organisation in 114 Ländern gegen die Verschmutzung der Weltmeere ein und möchte Taucher als Beschützer für die Ozeane ausbilden. Der Müll der sichtbar in den Meeren treibt, ist nur die Spitze des Eisbergs. Der überwiegende Teil (ca. 70%) des Plastikmülls im Meer ist inzwischen auf den Meeresboden abgesunken und kann dort infolge geringer Temperaturen und fehlendem UV-Licht nur sehr langsam abgebaut werden. Das hat schwerwiegende gesundheitliche Folgen für Tier und Mensch. Verlässliche Daten zur Menge und geografischen Verbreitung des Plastikmülls existieren kaum. Im Rahmen der Initiative sollen Taucher daher lernen, wie sie Meeresverschmutzungen entfernen, wissenschaftlich klassifizieren und die Abfallmenge/Standortdaten melden können. Durch die Spende von Porsche China werden sechs Tauchspots unterstützt. Damit können rund 250 bis 300 kg Müll entfernt und wichtige Daten für die Forschung gesammelt werden.  

  • Dealer CSR Fund – Nanchang Youth Development Fondation | Porsche | Naturschutz

    Porsche China hat im Jahr 2018 den „Dealer CSR Fund“ ins Leben gerufen. Mit dem Fond werden in ganz China lokale Projekte unterstützt, die von Porsche Händlern eingereicht und gemeinsam mit vertrauenswürdigen Organisationen umgesetzt werden.

    2019 wurde in diesem Rahmen das „Jiangxi Poyang Lake Migratory Bird Protection Programme“ unterstützt. Umgesetzt wird dieses von der Nanchang Youth Development Foundation, die das Ziel hat benachteiligte Gruppen in der Region durch verschiedene Aktionen zu fördern. Für das Projekt arbeitet die Nanchang Youth Development Foundation mit der "National Nature Reserve Administration" zusammen, um den Vogelschutz im Seengebiet von Poyang zu unterstützen. Der Poyang See ist der größte Frischwassersee Chinas und wird jährlich von Millionen Zugvögeln als Zwischenstation oder Winterquartier genutzt. Unter anderem sibirische Kraniche, die vom Aussterben bedroht sind, können hier vorgefunden werden. So wurde der See im Rahmen der Ramsar-Konvention als Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung deklariert. Im Rahmen des Projekts werden nicht nur Gerätschaften für den täglichen Schutz der Vögel angeschafft, sondern auch Bildungsangebote für lokale Schulen und die Öffentlichkeit zum Thema Vogelschutz ermöglicht sowie die Fütterung und Beobachtung der Tiere.

  • Dealer CSR Fund – Elephants charity and public welfare in Joangning | Porsche | Regionalförderung

    Porsche China hat im Jahr 2018 den „Dealer CSR Fund“ ins Leben gerufen. Mit dem Fond werden in ganz China lokale Projekte unterstützt, die von Porsche Händlern eingereicht und gemeinsam mit vertrauenswürdigen Organisationen umgesetzt werden.

    Durch den Dealer CSR Fund wurde 2019 ein Weiterbildungsprogramm für Lehrer gefördert. Die Elephants Charity and Public Welfare Organisation wurde 2014 gegründet und setzt sich für das öffentliche Wohl ein, beispielsweise fördert sie Bildungsprojekte für bedürftige Kinder und Jugendliche.

    Insbesondere Lehrer aus abgelegenen Dörfern haben kaum Möglichkeiten an Lehrerausbildungstätigkeiten teilzunehmen, wodurch die Unterrichtsqualität in den ärmeren Bergregionen leidet. Die Organisation bietet mit dem Projekt daher Lehrern aus abgelegenen Bergregionen eine Fortbildung an, damit das Lehrkonzept und -niveau an den Bergschulen verbessert wird. Die geschulten Lehrer dienen dabei als Multiplikatoren in ihrer Region und vermitteln ihr Wissen an weitere 240 Lehrer, so dass schätzungsweise rund 5.060 Schüler an neun Schulen in Guizhou, Chongqing und Sichuan ein qualifizierteres Bildungsangebot erhalten können.  

  • Einheitlicher Lehrplan für Verkehrssicherheit nach Alter | Volkswagen Group China | Verkehrserziehung

    Im Mittelpunkt der Verkehrserziehung in den Erlebniszentren stehen Kurse zur Verkehrssicherheit. Jedes Erlebniszentrum bietet spezielle Kurse passend zu den Bedürfnissen der Teilnehmer und abhängig von der vorhandenen Ausstattung. Um eine langfristige und nachhaltige Wirkung zu erzielen, werden die Lehrpläne in allen Erlebniszentren laufend verfeinert und verbessert. 2018 haben die Volkswagen Group China und die Stiftung China Women's Development Foundation (CWDF) gemeinsam eine Richtlinie zur Verkehrserziehung von Kindern herausgebracht. Auf der Grundlage dieser Verkehrssicherheitsrichtlinie haben die Volkswagen Group China und CWDF 2019 ein Expertenteam eingeladen, einen sachkundigen und systematischen Lehrplan für verschiedene Altersstufen zu erarbeiten. Alle Erlebniszentren wenden den neuen Lehrplan seit der Schulung im August an.

  • Entwurf des Standard-CI/VI für das CSI-Programm | Volkswagen Group China | Verkehrserziehung

    Im Jahr 2018 führten VGC und CWDF ein integrales VI-Design für Lernzentren durch und registrierten die Marke für das Programm.

  • Einführung des SchwarzmanScholarsProgramms | Volkswagen Group China | Bildung und Wissenschaft

    Ziel des Projekts ist die Unterstützung von Wissenstransfer für die zukünftige Entwicklung Chinas und der Automobilindustrie des Landes sowie die Förderung von Zukunftskonzepten und nachhaltigen Lösungen für die chinesische Gesellschaft.

    Gemeinsam mit der Tsinghua-Universität als externem Projektpartner hat der Volkswagen Konzern im Rahmen des Schwarzman Scholars Programms den Volkswagen-Lehrstuhl für Nachhaltigkeit eingerichtet. Die Forschungsgebiete umfassen nachhaltiges Unternehmensmanagement, Umweltökonomie und Supply Chain Management. Die Studierenden erforschen Nachhaltigkeitsthemen aus interdisziplinärer Perspektive.

  • Einzelausstellung des deutschen Fotografen Andreas Mühe | Volkswagen Group China | Kultur und Kunst

    Nach dem großartigen Erfolg der Ausstellung „Deutschland 8“ im Jahr 2017 bringt die Volkswagen Group China gemeinsam mit dem Red Brick Art Museum und der Bonner Stiftung für Kunst und Kultur einen der wichtigsten Teilnehmer von damals, den Fotokünstler Andreas Mühe, erneut nach China. Dieses Mal mit seiner ersten Einzelausstellung vor Ort.

    Vom 11. September bis zum 21. Oktober zeigt die Ausstellung im Red Brick Art Museum in Peking über 60 Werke von Andreas Mühes aus den vergangenen 15 Jahren seines Schaffens. 

  • Das Erlebniszentrum für Verkehrssicherheit der Volkswagen Group China | Volkswagen Group China | Verkehrserziehung

    Die Child-Safety-Initiative (CSI) des Volkswagen Konzerns ist ein umfassendes, langfristig angelegtes CSR-Projekt, das sich der Verkehrserziehung von Kindern widmet. Ziel der CSI ist es, die Allgemeinheit über die Notwendigkeit der Straßenverkehrssicherheit von Kindern aufzuklären und die Kinder selbst für Verkehrssicherheit zu sensibilisieren. Projektpartner ist die China Women‘s Development Foundation (CWDF).

    Das Erlebniszentrum für Verkehrssicherheit der Volkswagen Group China ist das erste Gemeindezentrum für Verkehrserziehung und -sicherheit von Kindern in China, das von einem Automobilkonzern geleitet wird. Die Zentren sollen die Verkehrssicherheit von Kindern langfristig fördern. Durch die Verknüpfung zwischen den Zentren und örtlichen Kindergärten und Schulen können immer mehr Kinder und Familien erreicht werden. Bisher wurden in China 13 solcher Erlebniszentren für Verkehrssicherheit eröffnet. Bis Ende 2019 haben rund 900.000 Menschen von dem Projekt profitiert.

    Um den Erfolg des Projekts laufend zu steigern, wurde ein ausgeklügeltes Bewertungssystem entwickelt. Die Ergebnisse zeigen, dass die Verwendung eines Autokindersitzes bei Familien, die an Aktivitäten im Erlebniszentrum teilgenommen haben, um 16 % gestiegen ist.

  • Familientag | FAW-Volkswagen | Kultur und Kunst

    Mitarbeiterverantwortung ist einer der wichtigsten Aspekte der grundlegenden Verantwortung von FAW-Volkswagen im Rahmen von CSR. Um auf die Bedeutung von Mitarbeiterverantwortung hinzuweisen und die Unternehmenskultur sowie das Zugehörigkeitsgefühl der Mitarbeiter zu stärken, hielt FAW-Volkswagen am 19. und 20. Oktober 2019 den 9. Familientag ab. Viele Bereiche und Werkstätten der Fabriken von FAW-Volkswagen standen den Mitarbeitern und ihren Familien, die die Veranstaltung besuchten, offen. An den zwei Tagen zählte das Werk Changchun fast 100.000 Mitarbeiter und Angehörige. Damit war dieser Familientag der bestbesuchte seit Beginn der Veranstaltungsreihe. An diesem Tag der offenen Tür hielt das Werk Changchun acht thematisch umgrenzte Ausstellungsbereiche bereit, darunter eine Hauptbühne, einen Vitalitätserlebnisbereich, einen Saal für Vorträge zum Thema Umweltschutz, ein Kindertheater usw. Gleichzeitig wurde die Betriebskantine zum ersten Mal für Mitarbeiter und ihre Familien geöffnet. Nach und nach folgten weitere Werke von FAW-Volkswagen dem Beispiel. Die Familienangehörigen fühlten sich bei FAW-Volkswagen ganz wie zu Hause. Die Veranstaltung von FAW-Volkswagen hat den Menschen sehr viel Freude bereitet.

  • FAW-Volkswagen Nachhaltigkeitsbericht | FAW-Volkswagen | Umweltschutz

    In dieser Ära der Massenmedien spielt die Transparenz der CSR eine besonders wichtige Rolle. Um seine CSR-Strategie und -Praxis im Detail vorzustellen, begann FAW-Volkswagen 2010 mit der Herausgabe eines Nachhaltigkeitsberichts, der inzwischen zum fünften Mal aufgelegt wird. Im Dezember 2019 wurde der FAW-Volkswagen Nachhaltigkeitsbericht 2018-2019 herausgebracht. Gegenwärtig werden Informationen zusammengetragen und das Layout entwickelt. Der Bericht soll im Mai 2020 herauskommen, um rechtzeitig Informationen zu Nachhaltigkeit und CSR zu liefern und die Öffentlichkeit über die CSR-Strategie und -Praktiken bei FAW-Volkswagen aufzuklären.

  • FAW-Volkswagen New Future Public Welfare Forum | FAW-Volkswagen | Umweltschutz

    Die Kommunikation über die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und öffentlichen Wohlfahrtsorganisationen im Zusammenhang mit CSR wird die CSR-Arbeit um Innovationen und Vorschläge bereichern. Um CSR-Maßnahmen besser umsetzen zu können, hat FAW-Volkswagen am 20. April 2019 das New Future Public Welfare Forum abgehalten. Die eingeladenen Experten und Mitarbeiter der Vereinten Nationen, des Ministeriums für Ökologie und Umwelt, der chinesischen Umweltschutzstiftung CEPF sowie von Nichtregierungsorganisationen diskutierten über Kooperationsmuster und aktuelle CSR-Trends. Wertvolle Ratschläge zu CSR-Strategie und Praxis bei FAW-Volkswagen und in der Industrie wurden gesammelt.

  • FAW-VW unterstützt das Spring Bud Project | Audi | Soziale Philantropie

    Unter Leitung der All China Women's Federation (ACWF) initiierte der China Children and Teenagers' Fund (CCTF) 1989 das Spring Bud Project. Dieses Sozialhilfeprogramm zielt darauf ab, Schulabbrecherinnen bei der Rückkehr in die Schule zu unterstützen und die Unterrichtsbedingungen in Armutsgebieten zu verbessern. Das Projekt unterstützt zudem maßgeblich die Regierung bei der Entwicklung der Sozialerziehung bedürftiger Kinder. Im Jahr 2019 ging FAW-VW Audi eine strategische Zusammenarbeit mit dem CCTF ein, um das Spring Bud Project zu unterstützen. Das bezieht auch verbundene Projekte mit ein, wie z. B. die „Spring Bud Health Action“ mit Schwerpunkt auf dem Schutz von Mädchen und die Forschungs- und Praxisaktivität „Spring Bud Dream Camp“.  

  • FAW-Volkswagen Junior Football Camp | FAW-Volkswagen | Jugendarbeit

    Die Öffentlichkeit und der Staat richten ihre Aufmerksamkeit immer häufiger auf die körperliche Fitness junger Menschen. Der Staatsrat und das Bildungsministerium haben gemeinsam eine nationale Führungsgruppe für Jugendfußballcamps gegründet, die sich für die fußballerische Ausbildung Jugendlicher einsetzt. Der chinesische Fußballverband hat in über 40 Städten im ganzen Land Jugendfußballcamps eingerichtet, um die fußballerische Ausbildung der Jugendlichen zu fördern. Gesellschafter wie die Volkswagen Group China haben zudem im Rahmen von CSR-Projekten junge Spielerinnen und Spieler für ein Training in Deutschland ausgewählt. Um den Vorstellungen der Regierung und der Gesellschafter Rechnung zu tragen und den Anforderungen der CSR-Strategie von FAW-Volkswagen gerecht zu werden, hat FAW-Volkswagen gemeinsam mit der China Sports Foundation den Ausbildungsfonds „FAW-Volkswagen Junior Football Development Fund“ eingerichtet und das FAW-Volkswagen Junior Football Camp initiiert. Damit soll die Fußballausbildung in Changchun, Chengdu, Foshan und Qingdao gefördert werden. 2018 im August fand in Tianjin das erste Fußballtrainingscamp statt, an dem 120 Jugendliche teilnahmen. Bis 2018 haben über 700 junge Spielerinnen und Spieler professionelles Training und ihre Trainer eine Fortbildung in namhaften Fußballclubs erhalten. Die Teilnahme der Jugendlichen am Fußballtraining und das professionelle Training in China konnten dadurch verbessert werden.

  • FAW-VW Audi Wintersportprojekt für Kinder 2018 | Audi | Sport und Bildung

    FAW-VW Audi hat Weltmeister Jia Zongyang, Qi Guangpu und Cai Xuetong sowie wintersportbegeisterte Medienvertreter und Kinder in das Skigebiet Huaibei eingeladen, um die chinesischen Kinder an den Wintersport heranzuführen. So soll das nationale Ziel erreicht werden, 300 Millionen Menschen für den Wintersport zu begeistern.

  • Förderung der chinesischen Nationalmannschaften im Wintersport | Audi | Sport

    FAW-VW Audi fördert Chinas Nationalmannschaften in Eisschnelllauf, Kurzbahn-Eisschnelllauf, Snowboard-Half-Pipe und Freistil-Skispringen. Die Zusammenarbeit wird bis Ende 2022 fortgesetzt.

  • Förderung junger chinesischer Künstler | Porsche | Kunst und Kultur

    Porsche China unterstützt seit 2017 die Shanghai Literature and Art Foundation (bekannt als „CC Foundation“). Gemeinsam mit der ART021, einer führenden

    Messe für zeitgenössische chinesische Kunst, wurde der: Wettbewerb „Young Chinese Artist of the Year“ (YAOY) ins Leben gerufen. Ziel ist es, die innovativsten und zukunftsweisendsten jungen Künstler Chinas zu finden. Diese werden mit einer finanziellen Förderung ermutigt, ihren künstlerischen

    Weg konsequent weiterzugehen. Die Gewinner werden im Rahmen der ART021 gekürt. Fünf Jurymitglieder schlagen nominierte Künstler vor. Alle Nominierten stellen ihre Werke in einer gemeinsamen Ausstellung vor, bei der die Jury die Gewinner auswählt. Somit erhalten alle teilnehmenden Künstler die Möglichkeit, sich der Öffentlichkeit zu präsentieren.

    Darüber hinaus werden mit dem Porsche Master Scholarship junge chinesische Kunststudenten in ihrer Karriere unterstützt.

    Die Spende wird an fünf hochklassige Kunstschulen in China verteilt, die damit insgesamt 30 bis 50 Studenten aus unterschiedlichen Kunstrichtungen fördern.

    Die Kunstwerke der Stipendiaten werden in drei bis fünf renommierten Museen ausgestellt. Die Ausstellung wird von einem Vortragsprogramm begleitet.

  • Förderung junger chinesischer Künstler | Volkswagen Group China | Kultur und Kunst

    Volkswagen engagiert sich für kulturelle Kontinuität und Entwicklung in Xinjiang. Vor diesem Hintergrund hat Volkswagen 2015 den Preis „Young Artist Scholarship Award“ ins Leben gerufen. Jedes Jahr erhalten zehn Studierende, die sich durch besondere Leistungen und großes musikalisches Talent auszeichnen, ein Stipendium.

    Die Volkswagen-Stipendien sollen einer größeren Zahl von musikalischen Talenten helfen, ihr Potenzial auszuschöpfen. Die von Volkswagen geförderte Big Band erreichte im Wettbewerb „China 5th University National Art Competition“ in Shanghai 2018 den zweiten Platz.

  • Forschung zu Nahrungsquellen von Wasservögeln und Schutzstrategie von Qishui Port auf der Halbinsel Leizhou | Region China | Umweltschutz

    Qishui Port befindet sich im Westen der Halbinsel Leizhou, dem südlichsten Zipfel Chinas. Es ist eine wichtige Station für die Wasservögel, die auf der Migrationsroute Ostasien–Australien zum Überwintern in den Süden wandern. Das Projekt soll eine umfassende Erhebung der Vogelgemeinschaften in der Region durchführen, den Populationsstatus von gefährdeten Arten und Schlüsselarten analysieren und die Korrelation zwischen industrieller Produktion und Nutzung der Lebensräume von Wasservögeln untersuchen. Mithilfe der Ergebnisse des Projekts sollen die Informationslücken des zivilen Schutznetzwerks der Region in Bezug auf den geografischen Schutz und die Spezies geschlossen und die Auswirkungen der Nutzung küstennaher Feuchtgebiete auf den Schutz von Wasservögeln bewertet werden. Auch sollen Hinweise zur Migrationsroute von Wasservögeln verbessert werden. Darüber hinaus wollen wir Anwohner und die Gesellschaft als Ganzes auf ökologische Fragen des Feuchtgebiets Qishui Port sowie auf den Schutz von Wasservögeln in den Gemeinden aufmerksam machen, mehr Publikum aus verschiedenen Branchen und Altersgruppen anziehen und die Menschen für die Bedeutung der Lebensräume von Wasservögeln sensibilisieren. Im Rahmen des Projekts wird ein Bericht verfasst zur Untersuchung der Ressourcen von Wasservögeln auf der Halbinsel Leizhou in Qishui Port und der Schutzstrategie. Auf einem Treffen sollen dann die Projektergebnisse und ein replizierbares Modell vorgestellt werden.

  • Forschungsprojekt zu Ökosystemen und Umweltveränderungen | Volkswagen Group China | Bildung und Wissenschaft

    Der Volkswagen Konzern unterstützt die Einführung eines gemeinsamen chinesisch-deutschen Projekts zum Thema „Management von Ökosystemen und Klimawandel in ariden Regionen“. Im Rahmen dieses Projekts wurde in Partnerschaft mit der Technischen Universität München und dem Institut für Ökologie der Akademie der Wissenschaften in Xinjiang ein deutsch-chinesisches Forschungszentrum gegründet. Der Fokus des Projekts liegt auf Wassermanagement, Umweltprozessen, Management von Ökosystemen, Landmanagement, dem Einfluss des Klimawandels und der Sozioökonomie.

  • Forum „Kinderschutz – Kindersicherheit zuerst“ | Volkswagen Group China | Verkehrserziehung

    Auf dem 4. öffentlichen Forum zum Thema „Kinderschutz – Kindersicherheit zuerst“ diskutierten Vertreter der Regierung, der Industrie und der Medien, Branchenfachleute und Wissenschaftler sowie Einwohner gemeinsam über den Aufbau und die künftige Entwicklung von Verkehrssicherheit für Kinder in den Gemeinden. Das Thema wurde von verschiedenen Seiten beleuchtet, damit die Gemeinden eine sichere, bequeme und kinderfreundliche Verkehrssituation schaffen und so die nachhaltige Entwicklung der chinesischen Gesellschaft fördern können.

    Am 30. November 2018 trafen sich die Volkswagen Group China und die China Women‘s Development Foundation (CWDF) in Chengdu, um sich gemeinsam für den Aufbau verkehrstechnisch kinderfreundlicher Gemeinden einzusetzen. Seit der Einführung im Jahr 2018 wurden im Rahmen des Programms in dreierlei Hinsicht Veränderungen bewirkt, nämlich durch bauliche Veränderungen, Systeminnovation und öffentliche Dienste. Zahlreiche Experten und Wissenschaftler, Regierungsbehörden, Anwohner, Schulen, Hilfsorganisationen und fürsorgliche Unternehmer waren hieran beteiligt. Dank des Programms wurde eine neue Verkehrsumgebung innerhalb der Gemeinde geschaffen, mit wirksamen und innovativen Möglichkeiten, den Aufbau von verkehrstechnisch kinderfreundlichen Gemeinden voranzutreiben. Gleichzeitig bemüht sich das Forum durch Aufklärungsarbeit und Förderung neuer örtlicher Gesetze um mehr Aufmerksamkeit für die Verkehrssicherheit von Kindern.

  • Gemeinde mit kinderfreundlicher Verkehrsgestaltung | Volkswagen Group China | Verkehrserziehung

    Am 15. Juni 2018 haben Volkswagen Group China und die Stiftung China Women's Development Foundation gemeinsam die Eröffnungszeremonie der Initiative „Gemeinde mit kinderfreundlicher Verkehrsgestaltung“ abgehalten. Der Gewinner der Olympischen Spiele im Turnen, Xiaopeng Li, trat als Botschafter der Initiative auf.

    Die erste Phase des Pilotprojekts zur kinderfreundlichen Verkehrsgestaltung in der Gemeinde Shuanghe, Chengdu, wurde 2018 abgeschlossen. 2019 folgte in Shuanghe die zweite Phase. Ziel war es, einen öffentlichen Bereich in der Gemeinde zu einem Spielgelände für Kinder umzuwidmen, das Raum bietet für Kurse zur Verkehrserziehung, zum Malen, zum Spielen, für Umwelterziehung usw.

  • Jugendfußball-Sommercamps | Volkswagen | Sport

    Mit dem Ziel, die bisher unzureichende Spielerfahrung zu stärken und für einen besseren Austausch im Jugendfußball zu sorgen, hat Volkswagen Group China (VGC) zusammen mit der Chinese Sport Foundation und dem chinesischen Fußballverband 2016 die Jugendfußball-Sommercamps ins Leben gerufen. In den vergangenen vier Jahren haben 658 junge Fußballspieler und -spielerinnen sowie 110 Trainer aus insgesamt 17 Städten an den Sommercamps teilgenommen. Das Sommercamp bietet der Fußballjugend die Möglichkeit zum Austausch und zur Teilnahme an einem Turnier. 94 wurden als „Hope Stars“ eingestuft und ausgewählt. Daneben bietet das Sommercamp auch Kurse zu fußballerischen Fertigkeiten und zur Verhütung von Sportverletzungen sowie Schulungen für Trainer und Schiedsrichter.

    2019 ging das Sommercamp einen Schritt weiter und wurde erstmalig mit dem „CFA Xiwang Cup“ kombiniert. U12-Spieler von zwölf vom chinesischen Fußballverband zertifizierten Jugendtrainingszentren in Peking, Chengdu, Dalian, Wuhan, Chongqing, Shenzhen, Qingdao, Shanghai, Guangzhou, Kashgar, Meizhou und Yanbian nahmen an diesem Turnier teil. Das Sommercamp stellte außerdem das Monitoringsystem bereit und übertrug alle 30 Spiele live.

  • Jugendfußball-Sommercamps in Deutschland | Volkswagen | Sport

    Zusammen mit der chinesischen Sportstiftung und dem chinesischen Fußballverband ermöglichte Volkswagen jungen Fußballern, zum ersten Mal Fußballtraining und Fußballkultur direkt in Deutschland zu erleben. Die Spielerinnen und Spieler wurden vom chinesischen Fußballverband aus den Reihen der Teilnehmer an früheren Jugendfußball-Sommercamps von Volkswagen und nationalen Jugendtrainingszentren ausgewählt. Der Organisator stellte die besten Veranstaltungsorte und Einrichtungen für Training und Wettkämpfe in Wolfsburg bereit. Dank der umfassenden logistischen Unterstützung einschließlich Unterkunft, Verpflegung, Transport, Unterhaltung und kulturellen Einblicken konnten sich die Spielerinnen und Spieler ganz dem Training und den kulturellen Erfahrungen widmen.

    2018 und 2019 wurden 32 vom chinesischen Fußballverband ausgewählte junge Elitefußballer nach Deutschland eingeladen und nahmen an einem intensiven Jugendfußballtraining in Wolfsburg teil. Auch nahmen die Junioren an sechs Freundschaftsspielen gegen die U12 von VfL Wolfsburg und den Gemeindeverein teil. Der Organisator gab den jungen Spielern außerdem die Möglichkeit, mit den U12-Spielern von VfL Wolfsburg zu trainieren.

    Besonders erfreulich war die Einladung zu einem Bundesligaspiel. Als Einlaufkinder beim Eröffnungsspiel der Bundesliga hatten die Jugendlichen die Gelegenheit, Kultur und Leidenschaft bei einem deutschen Topspiel hautnah zu erleben.

  • Jugendfußball Train the Trainer | Volkswagen | Sport

    Ziel des vom Zhixing CSR Fund der Volkswagen Group China geförderten Programms ist es, neben der Förderung der chinesischen Fußballjugend und dem Aufbau des Juniorenfußballs in China eine nachhaltige Fußballkultur sowie gleichzeitig den chinesisch-deutschen Austausch und die Zusammenarbeit in Sport und Kultur zu fördern.

    2015 und 2016 wurden im Rahmen des Train-the-Trainer-Programms im Bereich Jugendfußball von Volkswagen mehr als 322 lokale Jugendtrainer aus 42 registrierten Junioren-Fußballtrainingszentren ausgebildet. Davon haben rund 48.000 junge Fußballer und Fußballerinnen in China profitiert. Das Ausbildungsprogramm dauerte vier Wochen und konzentrierte sich auf das Fußballtraining für Junioren. Basierend auf dem aktuellen Stand des chinesischen Nachwuchsfußballtrainings und den Erwartungen der Trainer gaben bekannte Experten des VfL Wolfsburg fortschrittliche Trainingsmethoden zur theoretischen und praktischen Anwendung in den Trainerkursen weiter.

    2017 bis 2019 wurden 44 vom chinesischen Fußballverband ausgewählte erfahrene Jugendfußballtrainer nach Deutschland zu einem Vertiefungsprogramm im Juniorenfußballtraining in Wolfsburg eingeladen. Neben theoretischen und praktischen Schulungen des VfL Wolfsburg besuchten die chinesischen Trainer 2017 den 1. FC Köln, Hertha BSC und F.C. Union Berlin sowie die Kölner Sporthochschule, den DFB und die DFL.

    Die Trainer zeigten sich begeistert von dem Programm, das in Deutschland bereits erfolgreich erprobt wurde. Die proaktive Mobilisierung der Konzernressourcen durch die Volkswagen Group China zur Lösung sozialer Probleme ist ein wichtiger Bestandteil des Unternehmensprogramms im Bereich gesellschaftliche Verantwortung.

  • Junior Football Camps | Volkswagen | Sport

    Das Junior Football Camp von Volkswagen ist ein wesentlicher Bestandteil des 2015 ins Leben gerufenen Jugendfußballprogramms von Volkswagen. Im Rahmen des Programms wurden in mehreren Joint Ventures Fußball-Camps in zehn Städten eingerichtet, darunter Peking, Tianjin und Dalian. Jedes Camp wählt aus jeder Stadt 120 Spielerinnen und Spieler, die an einem dreijährigen Trainingsprogramm unter fachlicher Leitung örtlicher Fußballtrainer teilnehmen. Die Spielerinnen und Spieler absolvieren pro Jahr 90 Trainingseinheiten zu je mindestens 90 Minuten. Das Programm soll jungen Fußballern regelmäßige Trainingsmöglichkeiten geben und dient neben der Pflege der Fußballkultur auch der Entdeckung von Talenten für den nationalen Fußball.

    Um den Spaß der Spielerinnen und Spieler am Fußball zu erhalten, hat die Volkswagen Group China (VGC) im Jahr 2016 einen Kurs zu Vermeidung von Sportverletzungen und Ernährung mit Schwerpunkt Jugendfußball entwickelt. Der Lehrgang soll jungen Fußballern, ihren Eltern und ihren Trainern vermitteln, wie Sportverletzungen sich vermeiden lassen, welche grundlegenden wissenschaftlichen Behandlungsmethoden es gibt und welche Bedeutung die Ernährung für das körperliche Wachstum und die Entwicklung der jungen Spielerinnen und Spieler hat.

  • Junior Football Train the Trainer | VfL Wolfsburg | Sport

    Das Volkswagen Junior Football Train-the-Trainer-Programm ist ein wichtiger Bestandteil des Volkswagen Junior Football Programms. Das Programm wird von der China Sports Foundation unterstützt - Volkswagen Junior Football Development Fond. Das Projekt wird gemeinsam vom chinesischen Fussballverband, der China Sports Foundation und der Volkswagen Group China (VGC) umgesetzt. Ziel des Programms ist es, chinesische Nachwuchsfußballer zu fördern und damit die Entwicklung des Juniorenfußballs in China voranzutreiben, eine nachhaltige Fußballkultur zu fördern sowie den chinesisch-deutschen Austausch und die Zusammenarbeit in Sport und Kultur zu fördern.

    Seit 2015 hat das Train-the-Trainer-Programm von Volkswagen Junior Football mehr als 322 lokale Junioren-Fußballtrainer aus 42 registrierten nationalen Junioren-Fußballtrainingszentren ausgebildet und damit rund 40.000 Juniorenfußballern in China geholfen. Das Trainingsprogramm dauert 4 Wochen und konzentriert sich speziell auf Junior-Fußballcoaching und -training. Basierend auf dem aktuellen Stand des chinesischen Nachwuchsfußballtrainings und den Erwartungen der Trainer, haben Experten des VfL Wolfsburg ihre Trainingsmethoden durch theoretischen und praktischen Anwendung geteilt.

    Vom 17. bis 30. September 2017 wurden 15 erfahrene Junior-Fußballtrainer ausgewählt und nach Deutschland zu einer vertieften Fußball-Nachwuchsausbildung in Wolfsburg eingeladen. Neben theoretischen und praktischen Schulungen des VfL Wolfsburg besuchten die chinesischen Trainer den Köln F.C., Hertha BSC und F.C. Union Berlin, sowie die Kölner Sporthochschule, die DFL sowie die Bundesliga. Es war das erste Mal, dass ein Trainingsprogramm für Juniorenfußballtrainer in Deutschland erprobt wurde und alle Trainer zeigten sich begeistert.

    Aktuell: https://www.vfl-wolfsburg.de/info/aktuelles/detailseite/artikel/weiterbildung-fuer-verbandstrainer-aus-china-47373.html

  • Kooperation mit Universität | SAIC VOLKSWAGEN | Bildung und Wissenschaft

    Gemeinsam mit den Universitäten Tongji und Shanghai Jiaotong hat SAIC VOLKSWAGEN ein Programm zur Talentförderung gestartet. Das Programm hat 121 Teilnehmer angezogen und deckt Fachgebiete ab wie Vernetzung von Fahrzeugen, neue Energien, virtuelle Entwicklung, experimentelle Methoden, intelligente Fertigung, digitale Lieferkette usw.

  • Kulturwoche anlässlich des 120. Geburtstages der Deutschen Grammophon | Volkswagen Group China | Kultur und Kunst

    In Zusammenarbeit mit der Volkswagen Gruppe feierte die älteste Plattenfirma der Welt, die Deutsche Grammophon, mit verschiedenen kulturellen Veranstaltungen ihren 120. Geburtstag.

    ‚Art x Tech‘ Panel
    Im September 2018 begrüßte die Volkswagen Group China in Zusammenarbeit mit dem Karajan-Institut Salzburg das ‚Art x Tech‘ Panel in Peking. Pioniere und Fachleute aus der Musik- und der Technologiebranche waren eingeladen und diskutierten gemeinsam über den Zusammenhang der Zukunft der Mobilität und Technologie mit Kunst und Kultur.

    Yellow Lounge
    Am selben Tag hielt die Deutsche Grammophon in einem Nachtclub in Peking eine Yellow Lounge Session ab. Die Yellow Lounge brachte erstmalig klassische Musik in einen modernen Musikclub in China. Das Ergebnis war ein erfrischendes Musikerlebnis, das dem Publikum die klassische Musik auf innovative Weise näherbrachte.

    Galakonzert zum 120. Geburtstag der Deutschen Grammophon
    Live sowie über soziale Medien erlebten Hunderttausende eine Musikveranstaltung der besonderen Art – ein herausragendes Open-Air-Konzert im Kaiserpalast von Peking. Unterstützt wurde diese außergewöhnliche Vorstellung von der Volkswagen Group China als offiziellem Mobilitätspartner. Mit diesem Konzert feierte die Deutsche Grammophon ihren 120. Geburtstag. 

  • Naturlehrpfad in Xinjiang | Volkswagen Group China | Naturschutz

    Der 2015 zusammen mit dem Xinjiang Forest Dept., dem Xinjiang Institute of Ecology of Chinese Academy of Science, der NGO Green Xinjiang und der Xinjiang Normal University ins Leben gerufene VW Natural Trail ist ein Lern-, Lehr- und Meditationsgebiet im Wald von Urumqi. Es wurde ein 3 km langer Lehrpfad eingerichtet, der mit dem Aktions- und Bildungsprogramm des Botschafters für Jugendumwelt in Verbindung steht ist.

    In Zusammenarbeit mit dem Xinjiang-Institut für Ökologie der Chinesischen Akademie der Wissenschaften wurde 2018 ein Lehr- und Lernprogramm für Naturlehrpfade erfolgreich abgeschlossen. Der Natural Trail ist auch als interaktives Computerlehrprogramm als virtueller Spaziergang verfügbar.

  • Ökologische Zivilisation und Umweltpioniere | FAW-Volkswagen | Naturschutz

    Der ökologischen Zivilisation wird ein zunehmend wichtiger Stellenwert zugewiesen. Praktiker wie Nichtregierungsorganisationen (NGOs) gehören zu den stillen Helden, die in vielerlei Hinsicht einen großen Beitrag leisten, etwa durch Schutz von Artenvielfalt und Erhalt natürlicher Ressourcen. Häufig fehlen den Umweltschützern jedoch die nötigen Mittel für ihre Arbeit. Damit die NGOs ihre Arbeit fortsetzen können, müssen sie rechtzeitig mit Mitteln ausgestattet werden. Um die besten NGOs im Bereich Umweltschutz finanziell zu unterstützen, hat FAW-Volkswagen im Jahr 2016 das Projekt „Ökologische Zivilisation und Umweltpioniere“ initiiert. 2019 wurden 20 Initiativen ausgewählt. Für ihren Beitrag zum Umweltschutz wurden ihnen Preise im Wert von insgesamt fünf Millionen RMB (umgerechnet rund 660.000 Euro) verliehen. Durch ihre Arbeit haben sie das Bewusstsein für den Umweltschutz geweckt und damit echte ökologische Verbesserungen bewirkt.

  • Pressekonferenz Audi und Salzburger Festspiele | Audi | Kultur und Kunst

    Seit 2011 veranstaltet Audi gemeinsam mit den Salzburger Festspielen diese Pressekonferenz in Peking, um den Medien und dem Publikum des Landes das Programm des nächsten Jahres vorzustellen. Ziel der Veranstaltung ist es, die klassische Musikkultur in China zu fördern und das Engagement von Audi im Bereich Kultur/Kunst zu demonstrieren.

  • Pressetag im Säuglingsheim Ai You FAW-VW Audi Shanghai | Audi | Wohltätigkeitsarbeit

    Gemeinsam haben FAW-VW Audi und die Stiftung Ai You Foundation eine Pflegeeinrichtung für kranke Waisenkinder eingerichtet, das „Aiyou FAW-VW Audi Shanghai Babies’ Home“. Die Einrichtung hat Ressourcen integriert, um den kranken Waisenkindern mit der Plattform zu helfen, und die Teilnahme von freiwilligen Medienvertretern aus ganz China gefördert. Bis Dezember 2018 hat das „Ai You FAW-VW Audi Shanghai Babies’ Home“ nicht nur 1.449 Kinder aufgenommen, sondern auch 9.772 Arbeitsstunden für die Versorgung der Kinder erzielt. Für den Wohltätigkeitsverkauf wurden insgesamt 1.498 Arbeitsstunden aufgewendet; 31.839 chinesische und ausländische Freiwillige haben sich an verschiedenen Aktivitäten im Säuglingsheim beteiligt.

  • Regionalförderung | SAIC VOLKSWAGEN | Gesellschaft

    SAIC VOLKSWAGEN mit Sitz in Anting, Shanghai, erzielt hier nicht nur Gewinne, sondern sieht sich als Unternehmen auch in der Verantwortung für die örtliche Nachhaltigkeitsentwicklung. 2018 spendete SAIC VOLKSWAGEN insgesamt 1,2 Millionen RMB (knapp 160.000 Euro) als Preisgeld für besonders begabte Studierende aus armen Verhältnissen sowie für Menschen, die sich an ihrem Heimatort für schulische Bildung eingesetzt, Kindern von Wanderarbeitern Kunstunterricht erteilt, digitale Ausleihsysteme für die Gemeindebücherei gekauft und Pausenplätze für die Mitarbeiter der Stadtreinigung von Anting bereitgestellt haben.

  • Säuglingsheim Ai You FAW-VW Audi Shanghai | Audi | Wohltätigkeitsarbeit

    2012 haben Audi und die Ai You Foundation in Shanghai gemeinsam die erste Einrichtung für die Unterbringung und medizinische Betreuung von Kindern gegründet. Bis Juni 2019 hat das Säuglingsheim Ai You FAW-VW Audi Shanghai insgesamt 1.533 kranke Waisenkinder aufgenommen und behandelt und konnte bei 1.485 von ihnen die Behandlung abschließen. Seit Gründung des Projekts im Jahr 2012 hat FAW-VW Audi mehr als 60 Millionen RMB investiert. Nach dem Säuglingsheim in Shanghai wurden weitere 15 Pflegeheime für Kinder eingerichtet. Mehr als 35.000 Freiwillige aus China und der ganzen Welt haben sich beteiligt.

    FAW-Volkswagen Audi Shanghai Children Home

  • Schulung zur Klassifizierung von Korallenriffarten, Überwachung und Schutz | Region China | Umweltschutz

    Dieses Programm ist auf die technische Unterstützung des Teams von der Abteilung für Korallenriffe der Pacific Society of China angewiesen. Es steht allen Mitarbeitern von NGOs, Regierungsorganisationen, Forschungseinrichtungen, im Bereich Meeresschutz tätigen Unternehmen in China sowie Freiwilligen offen. Zu dem Programm gehören eine kurze Vorstellung des Ökosystems Korallenriff, Klassifizierung und einheitliche Überwachung riffabhängiger Arten (wie etwa Korallen, Fische, Makroalgen und Benthos), Schutzgesetze und deren Durchsetzung, Theorie und Praxis der Riffwiederherstellung und des Rifferhalts. Ferner beinhaltet das Programm eine örtliche Erkundung des Riffökosystems sowie Überwachungsmethoden. Geleitet wird das Programm durch entsprechende Fachleute. Ziel ist es, unsere Teilnehmer in der Forschung, Verwaltung und Erhaltung auf dem Gebiet der Meeresbiologie und Ökologie zu schulen. Wir wollen unsere Einrichtung durch im Meeresschutz qualifizierte Fachkräfte bereichern und eine Gruppe von Wissenschaftlern gründen. Das ganzheitlich konzipierte Programm basiert ausschließlich auf exakten wissenschaftlichen Untersuchungen. Im Fokus stehen drängende Probleme hinsichtlich der Erhaltung der Weltmeere mit engem Bezug zur Praxis. Fachlich qualifizierte Dozenten vermitteln ausgearbeitete Pläne zur Umsetzung. Die erste Phase des Schulungsprogramms fand großen Anklang. Rund vierzig Teilnehmer haben das Programm mit Erfolg abgeschlossen und werden das Rückgrat der ökologischen Erhaltung der Weltmeere bilden.  

  • Sino-German Automotive Vocational Education (SGAVE) | Audi | Vocational Education

    "Das Ziel des Sino-German Automotive Vocational Education (SGAVE) Projekt ist es die Ausbildung von Kfz-Mechatronikern in China in Zusammenarbeit mit den verantwortlichen chinesischen Regierungsinstitutionen und der fünf deutschen Automobilherstellern an die Bedarfe der modernen Kfz-Technik anzupassen. Teilnehmende Unternehmen sind: AUDI AG, Daimler AG, Porsche AG, Volkswagen (China) Investment Co.Ltd (VCIC)

  • Sponsoring des Formula-Studententeams | ŠKODA | Bildung und Wissenschaft

    2013 unterzeichnete ŠKODA einen dreijährigen Kooperationsvertrag mit der Technischen Universität Dalian (TUD) zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen der TUD und ŠKODA. Dazu gehören der Austausch herausragender Studenten sowie ein Erfahrungsaustausch in den Bereichen Automobilproduktion und Forschung. Darüber hinaus unterstützt ŠKODA weiterhin das ŠKODA Linghun Team der TUD bei der Teilnahme an der Formula Student China. 2019 unterstützte ŠKODA auch den Elektro-Geländewagen Baja und das Elektrofahrzeug des ŠKODA Linghun Teams der TUD bei der Formula Student China. ŠKODA hofft, durch die umfassende Kooperation mit der TUD in den Bereichen Bildung, wissenschaftliche Forschung und Produktion herausragende Talente für die Automobilindustrie zu entwickeln.

  • Sponsoring des Musikfestivals Peking | Audi | Kultur und Kunst

    Das seit 2005 bestehende Pekinger Musikfestival war ursprünglich Teil eines größeren Musikereignisses, der so genannten Sommer-Musikwoche.  Das Pekinger Musikfestival konzentriert sich auf klassische Musik und das Marketingteam setzte das Sponsoring fort, da die Teilnehmer für die Zielverbraucher unseres C-/D-Segments relevant sind.

  • Starry Program | SAIC VOLKSWAGEN | Bildung und Wissenschaft

    Das „Starry Program“ ist das Wohlfahrtsprogramm von SAIC VOLKSWAGEN. Ziel ist die finanzielle Förderung von Bildung und die laufende Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in armen und ländlichen Regionen. Seit 2015 wurden 8 Millionen RMB (gut eine Million Euro) in die Youth Development Foundation investiert, um in den von Armut geprägten Regionen Chinas Grundschulen zu errichten und Schulen mit geeigneten Unterrichtsmitteln auszustatten.

  • Stärkung der Beziehungen zwischen der Tschechischen Republik und China | ŠKODA | Kultureller Austausch

    2019 setzte ŠKODA seine Aktivitäten zur Weiterentwicklung und Stärkung der Freundschaft zwischen China und der Tschechischen Republik fort. Unter anderem wurde das 70jährige Bestehen der diplomatischen Beziehungen zwischen China und der Tschechischen Republik gefeiert. Wir unterstützen die Tschechische Republik durch Präsentation unserer Produkte auf der EXPO in Beijing und der CIIE und sind Sponsor des tschechischen Nationalfeiertages in Beijing, Shanghai und Chengdu.

  • Stiftungslehrstuhl für Industrial Relations and Social Development an der Sun-Yat-sen-Universität | Volkswagen Group China | Bildung und Wissenschaft

    Im Fokus von Forschung und Lehre dieses Stiftungslehrstuhls stehen die Beziehungen zwischen Unternehmen, Betriebsräten und Mitarbeitern.

    Im Zuge des industriellen Aufschwungs in China entstehen für multinationale Hersteller und die Gesellschaft verschiedene Herausforderungen in Bezug auf die Wahrung harmonischer Arbeitsbeziehungen, die ein nachhaltiges wirtschaftliches Wachstum des Unternehmens gewährleisten.

  • “Theatertreffen in China” | Volkswagen Group China | Kultur und Kunst

    Im Juni 2019 brachte die Volkswagen Group China das Theatertreffen Berlin zum vierten Mal nach China. Die zwei fortschrittlichen und kreativen Stücke „Die Odyssee“ und „Trommeln in der Nacht“ wurden in Shanghai und Peking aufgeführt.

    Ziel ist es, eine Plattform für den weiteren beiderseitigen Austausch und die Stärkung der chinesisch-deutschen Beziehungen zu bieten. Das Programm erreichte 2019 noch mehr Zuschauer als in den vorangegangenen Jahren und gab Einblicke in die wunderbare und aufregende Welt des Theaters. Die Volkswagen Group China half bei der Durchführung einer Reihe von Outreach-Aktivitäten mit moderierten Gesprächen, After-Show-Diskussionen und Workshops zwischen Künstlern und Zuschauern.

  • Train the Trainer (TtT) | Volkswagen Group China | Verkehrserziehung

    2019 haben die Stiftung CWDF und die Volkswagen Group China (VGC) ein unabhängiges Expertenteam eingeladen, TtT-Lehrpläne für Verkehrserziehung von Kindern zu erarbeiten, und in Erlebniszentren Schulungen für Lehrkräfte abgehalten.

    Mit Hilfe der TtT-Lehrpläne soll durch effiziente Ausbildung von Eltern, Lehrern, Beschäftigten und Freiwilligen die Zahl der Multiplikatoren erhöht werden. Bisher haben mehr als 200 Trainer erfolgreich an den TtT-Schulungen teilgenommen. Das TtT-Modell sieht vor, dass die Teilnehmer an dem Programm zu mehr Selbständigkeit und Verantwortung erzogen werden, so dass eine größere Zahl von Menschen an Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit von Kindern mitwirken kann.

  • Trainingscamp VfL Wolfsburg | Volkswagen | Sport

    Um die Entwicklung des chinesischen Jugendfußballs zu unterstützen, hat Volkswagen 2014 einige Trainer der Fußballschule des VfL Wolfsburg eingeladen, mit örtlichen Fußballjunioren (aus zehn Städten und Regionen wie Peking, Dalian, Tianjin, Jinggangshan, Zunyi und Yan'an) im Alter von 6 bis 13 Jahren ein professionelles Jugendfußballtraining abzuhalten.

    Inzwischen fördert das Programm durch Einführung der besten Fußballressourcen Deutschlands den Austausch zwischen China und Deutschland im Bereich Fußballkultur und Jugendarbeit. Bis 2018 kam das Programm mehr als 2.000 jungen Spielerinnen und Spielern zugute. 

  • Trinkwasserprojekt für Süd-Xinjiang | Volkswagen Group China | Soziale Fürsorge

    Im September 2017 haben die Volkswagen Group China und die Xinjiang Uygur Autonomous Region Aid Foundation im Beisein des Bachu County Education Bureau in der Region Kashi einen Kooperationsvertrag über ein Pilotprojekt für die Aufstellung von Trinkwasserfiltern unterzeichnet.

    Im April 2018 konnten im Rahmen des erfolgreichen Pilotprojekts die ersten zwei Wasserfilter in den Grundschulen Churgai und Oglakqi aufgestellt werden, wo sie 1000 Kindern sauberes Trinkwasser liefern.

  • Umwelterziehungsprogramm „Sowing for a Green Future“ | Volkswagen Group China | Naturschutz

    2019 wurden im Rahmen des Projekts vier Offline-Schulungen in Peking und Tianjin abgehalten. Seit 2016 gab es 14 direkte und 11 indirekte Schulungen, an denen 3.248 Lehrerinnen und Lehrer teilgenommen haben.

    Die Online-Plattform des Projekts wurde angepasst, um den Erfolg der Schulungen besser verfolgen zu können und die Lehrkräfte zu echten Umweltbotschaftern auszubilden.

    Zudem wurden die ersten Lehrerhandbücher zur Umwelterziehung in China veröffentlicht und an Schulen im ganzen Land verteilt.  

  • Umweltforum V-Space – Rücksicht auf die nächsten Generationen | Volkswagen Group China | Umweltschutz

    Gemeinsam mit der chinesischen Umweltschutzstiftung (CEPF) und der Initiative Roots & Shoots hat Volkswagen Group China im V-Space eine auf junge Menschen zugeschnittene Station für Umwelterziehung eingerichtet.

    2019 wurden das V-Space Umwelt-Forum und die erste Pilotschulung abgehalten. Auf der Einführungsveranstaltung hielt Dr. Jane Goodall eine Rede vor dem Forum, an dem etwa 150 Mitarbeiter teilnahmen. Schwerpunkt der ersten Pilotschulung, an der zwölf Mitarbeiter und deren Kinder teilnahmen, war das Thema Kunststoff.

  • Unterstützung des studentischen Formel-Rennteams der Tsinghua University | Audi | Bildung

    Seit 2014 unterstützen die Forschungs- und Entwicklungsabteilung und die Personalabteilung von Audi China das studentische Formel-Rennteam der Tsinghua-University. Die Zusammenarbeit umfasst die finanzielle und nicht-finanzielle Unterstützung des Teams, zum Beispiel im Bereich Karosseriedesign und Fahrzeuglackierung, bei der Erstellung des Geschäfts- und des Designberichts, bei der Organisation von Campus-Veranstaltungen mit dem Schwerpunkt Markenkultur, durch Berufsberatung, den Austausch von Informationen über neue Technologien, sowie die Möglichkeit, ein Praktikum bei Audi zu absolvieren. 

  • Unterstützung des deutsch-chinesischen Zentrums MEECAL – Konferenz zur Stärkung des Engagements für Nachhaltigkeit | Volkswagen Group China | Naturschutz

    Mehr als 100 chinesische und ausländische Experten und Hochschulabsolventen nahmen an der 5. Konferenz zum „Management von Ökosystemen und Klimawandel in ariden Regionen Zentralasiens“ teil, die von der Volkswagen Group China und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung der Bundesrepublik Deutschland unterstützt wurde. Die Veranstaltung, die vom chinesisch-deutschen Forschungszentrum für Ökosysteme und Klimawandel in ariden Regionen (MEECAL) organisiert und gemeinsam mit dem Institut für Ökologie und Geographie der Chinese Academy of Sciences in Xinjiang und der Technischen Universität München (TUM) durchgeführt wurde, fand in Ürümqi in der Provinz Xinjiang statt.

  • Unterstützung junger Künstler | Volkswagen Group China | Kultur und Kunst

    Volkswagen engagiert sich für kulturelle Kontinuität und Entwicklung in Xinjiang. Vor diesem Hintergrund hat Volkswagen 2015 den Preis „Young Artist Scholarship Award“ ins Leben gerufen. Jedes Jahr erhalten zehn Studierende, die sich durch besondere Leistungen und großes musikalisches Talent auszeichnen, ein Stipendium.

    Die Volkswagen-Stipendien sollen einer größeren Zahl von musikalischen Talenten helfen, ihr Potenzial auszuschöpfen. Die von Volkswagen geförderte Big Band erreichte im Wettbewerb „China 5th University National Art Competition“ in Shanghai 2018 den zweiten Platz.

  • VGC-Freiwilligenverband | Volkswagen Group China | Freiwilligenarbeit

    Der Freiwilligenverband der Beschäftigten von Volkswagen Group China ist Teil der gesellschaftlichen Verantwortung des Unternehmens. Die Freiwilligenverband hat sich zum Ziel gesetzt, freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von VGC zur Unterstützung öffentlicher Aktivitäten in vier Bereichen zu motivieren: Umwelterziehung, nachhaltige Mobilität, Fußballausbildung für Jugendliche und Fürsorge für Hilfsbedürftige.

    2019 haben über 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volkswagen Group China mehr als 700 Stunden für Freiwilligenarbeit und ehrenamtliche Aktivitäten aufgewandt und damit einiges erreichen können. 2019 haben viele Mitarbeiter der Volkswagen Group China als Multiplikatoren gemeinsam Engagement bewiesen und Ressourcen und Erfahrungen der Volkswagen Group China bereitgestellt, um benachteiligten Menschen zu helfen. Bei den VGC-Mitarbeitern besonders beliebte ehrenamtliche Aufgaben sind Verkehrserziehungskurse in Kindergärten, berufsorientierte Vorträge auf Online-Plattformen, um Schüler an Berufsschulen in weniger entwickelten Regionen auf das Berufsleben vorzubereiten, das traditionelle VGC-Benefizkonzert zu Weihnachten, die Kampagne zur Erfüllung von Weihnachtswünschen von Kindern aus ländlichen Gebieten usw.

  • Volkswagen begleitet 10.000 km lange Reise der Lachmöwe und wirbt für Umweltschutzprojekt Einleitung | Region China | Umweltschutz

    Am 21. September 2017 ist das Projektteam an der Mündung des Flusses Yalu in Dandong in der Provinz Liaoning gestartet. Von dort ging es bis zur Qinzhou Bay in der Provinz Guangxi. Kurz darauf wurde das 10.000 km entfernte Ziel erreicht, und das Team reiste eine Woche die Küste in der Provinz Hainan entlang. Die 12.000 Kilometer lange Reise dauerte 99 Tage.

    Unterwegs wurden mehr als 30 Feuchtgebiete besichtigt. Daraus ergaben sich Erkenntnisse zur gegenwärtigen Lage sowie zum Schutz und zur Entwicklung der Feuchtgebiete in elf Provinzen und Städten entlang der Strecke. Mit den Untersuchungen zum Vorkommen und Fortbestand der Lachmöwe wurde ein neuer Rekord aufgestellt und die Forschung zehn Jahre vorangebracht.

    Durch Feldforschung sowie Gesprächen mit Vogelforschern und der Öffentlichkeit haben wir beispiellose Erkenntnisse über das Vorkommen und die ökologische Situation der seltenen und gefährdeten Lachmöwe sowie über ihre Migration gewonnen. Die von der Gesellschaft zum Schutz der Lachmöwe gewonnenen Erfahrungen beim Schutz dieser Vogelart wurden in Fachkreisen weitergegeben.

    Aufgrund der Forschungsergebnisse wird eine Karte des Vorkommens der Lachmöwe entlang der chinesischen Küste veröffentlicht sowie ein Bericht über ihre Lebensbedingungen. Auch werden den zuständigen Behörden Vorschläge dazu unterbreitet, wie der Schutz der Lachmöwe als hochgradig gefährdete Vogelart verbessert werden kann. Die Erforschung und der Schutz der Lachmöwe wurden durch dieses Projekt um zehn Jahre vorangebracht und sind ein wichtiges Ereignis in der Geschichte des Artenschutzes in China.

  • Volkswagen Fußballtag | Volkswagen | Sport

    Der „Volkswagen Fußballtag“ findet am selben Tag statt wie die Abschlusszeremonie des Sommercamps. Bei einer Reihe kreativer und interaktiver Aktivitäten und Spiele rund um den Fußball konnte das Publikum Fußballgeist und Fußballkultur erleben. 2019 besuchten über 600 Vertreter von Öffentlichkeit und Medien die Veranstaltung, darunter die Familien von 64 Mitarbeitern der Volkswagen Group China sowie 17 Freiwillige der Volkswagen Group China.  

  • Volkswagen-Stiftungslehrstuhl für Fahrzeugsicherheit an der Tsinghua-Universität | Volkswagen Group China | Bildung und Wissenschaft

    Dieser Lehrstuhl widmet sich wissenschaftlichen Gesichtspunkten der Fahrzeugsicherheit. Bei der Organisation von Forschungs- und Entwicklungsprojekten wurden die Beteiligten besonders auf den Aspekt der Verkehrssicherheit von Kindern aufmerksam gemacht, aber auch auf die Sicherheit von Passagieren in elektrisch angetriebenen und autonom fahrenden Fahrzeugen.

  • VWPT Feuchtbiotop | Volkswagen | Naturschutz

    Der Standort von VWPT liegt am Migrationspfad von Zugvögeln wie dem Reiher. Früher gab es hier zahlreiche Zugvögel, doch ist ihre Zahl seit einigen Jahren deutlich zurückgegangen. Um die Umwelt und die Biodiversität zu schützen, hat VWPT auf dem Werksgelände ein Feuchtbiotop angelegt, damit der Werksbereich sich besser als Lebensraum für Vögel eignet.

    Außerdem will VWPT auf dem Gelände verschiedene Bäume wie Rotahorn, Süße Duftblüte, Kirschpflaume, japanische Kirsche usw. anpflanzen, um den Status einer Ökofabrik zu erreichen.

  • Weihnachtsbasar der deutschen Botschaft für wohltätige Zwecke | Audi | Wohltätigkeitsarbeit

    2018 nahm Audi China am Charity-Weihnachtsmarkt der deutschen Botschaft teil und steuerte für den Wohltätigkeitsbasar spezielle Audi-Artikel und Nahrungsmittel bei. Audi China spendete sämtliche Erlöse an karitative Einrichtungen in Peking.

  • Youth Environment Ambassador Action & Education Program | Volkswagen Group China | Naturschutz

    Das „Youth Environment Ambassador Action & Education“-Programm (YEAAEP) wurde im März 2016 im Rahmen des chinesisch-deutschen Jugendaustauschs im Beisein des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping und des damaligen deutschen Bundespräsidenten Joachim Gauck in Peking ins Leben gerufen. Insgesamt nahmen 24 vom Goethe-Institut unterstützte PASCH-Schulen aus 14 Städten in China an dem zehnmonatigen Programm teil, wobei der Fokus auf folgenden Bereichen lag: Wälder, Klima und Ressourceneffizienz. Experten von Umweltorganisationen wie dem WWF und der Beijing Forestry University haben zusammen mit Spezialisten des Bereichs Deutsch als Fremdsprache ein Lehrbuch für das Programm erstellt.

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen