1. DEUTSCH
  2. Nachhaltigkeit
  3. Reporting
  4. CC-Projekte weltweit
  5. Indien

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den Cookies und Anpassungsmöglichkeiten finden Sie unter dem Button "Details anzeigen". 

Details anzeigen Zustimmen und weiter

CC-Projekte in Indien

34 Projekte

  • Baumpflanzaktion | ŠKODA | Naturschutz

    Im Dorf Varzadi, in der Nähe des Werks Shendra, hat ŠKODA India 150 Bäume gepflanzt. Die Pflanzaktion wurde gemeinsam mit Dorfbewohnern durchgeführt. Mit dem Projekt soll auf die Bedeutung von biologischer Vielfalt und die Notwendigkeit von Umweltschutz aufmerksam gemacht werden.

  • Beihilfe für Mittagsmahlzeiten | ŠKODA | Beseitigung von Unterernährung

    SAVWIPL half der Amrita-Stiftung, knapp 1000 Schülerinnen und Schüler in der Nachbarschaft unseres Werks ein Schuljahr lang mit einem kostenlosen, nahrhaften Mittagessen zu versorgen.

  • Bereitstellung nahrhafter Lebensmittel | ŠKODA | Gesundheit

    Die ehemals als ISKCON Food Relief Foundation bekannte Stiftung Annamrita Foundation erhielt Mittel für die kostenlose Bereitstellung einer nahrhaften Mittagsmahlzeit („Khichadi“) an Gemeindeschulen in ländlichen Regionen. Einzigartig – Die Stiftung Marathwada Annamrita Foundation hat mit der Ausgabe eines Reisgerichts an Gemeindeschulen auf dem Land begonnen.

    Fast 1000 Schülerinnen und Schüler an 16 Gemeindeschulen erhalten kostenlos ein nahrhaftes Reisgericht („Khichadi“). Das hat positive Auswirkungen auf die Gesundheit und Hygiene der Schüler sowie auf den regelmäßigen Schulbesuch.

  • Blutspende | ŠKODA | Gesundheit

    Wie bereits in der Vergangenheit wurde im Werk eine Blutspende organisiert. Festangestellte und andere Mitarbeiter nahmen an der Blutspendeaktion teil.
    Insgesamt wurden bei der Aktion 355 Blutspenden abgegeben.

  • "Clean India" | Volkswagen Financial Services | Gesundheit

    Mission sauberes Indien
    Rund die Hälfte der Bevölkerung Indiens hat keine Toilette im Haushalt. Die Volkswagen Financial Services Indien unterstützen daher im Rahmen der Regierungsinitiative das Projekt „Clean India: Clean School“ den Bau von Sanitäranlagen in Schulen. Unzureichende sanitäre Anlagen haben weitreichende Auswirkungen auf die Gesundheit. Kinder sind am stärksten betroffen. So ist die häufigste Todesursache für Kinder im Alter bis zu fünf Jahren Diarrhoe. Die Volkswagen Financial Services Indien sind die Partnerschaft mit Habitat for Humanity eingegangen. Gemeinsam haben die Partner bereits in folgenden fünf Schulen Sanitäranlagen gebaut:

    1. Sarvotam Higher Secondary Gujrati Medium School, Rakholi Dorf in Silvassa, Dadra und Nagar Haveli
    2. Regierung High School, B Narayanpura, Bangalore, Karnataka
    3. Regierung Höhere Grundschule, B Narayanpura, Bangalore, Karnataka
    4. Regierungsmodell höhere Grundschule, Gunjur, Bangalore, Karnataka
    5. Regierung High School, Immadihalli, Bangalore, Bangalore, Karnataka

    Seit Beginn der Förderung sind rund 490.000 Euro in das Projekt geflossen.  

  • Computerlabore an Schulen für Kinder aus einkommensschwachen Familien | Volkswagen | Bildung

    Knapp 230 Millionen Kinder** im Land haben keinen Zugang zu Computern und lernen vielleicht nie den Umgang damit, wenn keine Anstrengungen unternommen werden, den digitalen Graben zu überbrücken. Diese digitale Kluft, die Kindern die Chance auf ein besseres Leben verwehrt, gilt es zügig zu überbrücken. Viele Jobs setzen heute Computerkenntnisse voraus, und Wohlfahrtsprogramme für Arme sind oft online zugänglich.

    Seit kurzem richtet Skoda Auto Volkswagen India Computerlabore an Schulen für arme Kinder in Pune ein. Das Unternehmen kooperiert dabei mit Computer Shiksha, einer NGO, die sich seit 2012 um die Überbrückung der digitalen Kluft bemüht. Im Rahmen dieses Projekts stellt Skoda Auto Volkswagen India an 35 Schulen der Stadt Computer sowie die entsprechenden Hardware- und Softwarekurse zur Verfügung. Zwischen September und Dezember 2019 wurden an 26 Schulen Computerlabore eingerichtet, die 12.180 Schülerinnen und Schülern zugutekamen.

    Computerkurse wurden für drei verschiedene Stufen angeboten (Anfänger, Anfänger mit Vorkenntnissen und Fortgeschrittene). Der Lernstoff umfasste u.a. den Umgang mit Internet, E-Mail und Textverarbeitung. Die Schulen haben Zugang zur Helpline von Computer Shiksha, die Fragen zu Unterrichtsmaterialien oder Hardware/Betriebssystem beantwortet. Darüber hinaus bietet Computer Shiksha lebenslange Wartung sämtlicher Software und Hardware, die an den Schulen genutzt wird.

    Die Fachdozenten nehmen bei Computer Shiksha an einer achttägigen Schulung teil, damit sie die Videos mit den Schulungsmodulen handhaben und gut 93 % der bei Hardware und Betriebssystem auftretenden Probleme mit Hilfe der CS-Helpline beheben können.

  • Druckpresse für junge Erwachsene mit Zerebralparese und Mehrfachbehinderung | Volkswagen | Chancengerechtigkeit

    Nach Projekten in den Bereichen Gesundheitsfürsorge und Bildung für junge Menschen mit besonderen Bedürfnissen unterstützt Skoda Auto Volkswagen India ein Qualifizierungsprogramm für junge Erwachsene (ab 18 Jahren) mit Zerebralparese und Mehrfachbehinderung.

    Am Snehalaya-Institut für Kinder mit Zerebralparese und Mehrfachbehinderung in Wagholi, Pune, hat das Unternehmen bei der Einrichtung einer Druckpresse geholfen. Bereitgestellt wurden ein Farbdrucker, fünf Arten von Ausrüstung für die Weiterverarbeitung, darunter ein Binde- und Laminiergerät, sowie Möbel und lizenzierte Software für Grafikdesign.

    Das Projekt reflektiert die Absicht des Unternehmens, über die finanzielle Unterstützung hinaus umfassend zu helfen. Die Beteiligung reichte von der Gestaltung eines geeigneten Projekts, in dem sich junge Erwachsene qualifizieren und ein Einkommen erwirtschaften können, über die Ausstattung des Zentrums mit den erforderlichen Maschinen bis hin zur Beratung über Vermarktungsstrategien. Dabei konnte das Projekt auf die Erfahrungen des Unternehmens bei der Gerätebeschaffung und Ausstattung zurückgreifen.

  • Erklärung zum Unternehmen und zur Artenvielfalt | Volkswagen | Naturschutz

    Inspiriert durch die Erklärung zum Unternehmen und zur Artenvielfalt hat VW verschiedene Schritte zum Erhalt der Artenvielfalt am Standort unternommen: Kartographierung der zu schützenden Pflanzen und Tiere mit dem Ziel, einzelne Bereiche des Werksgeländes mit natürlicher Artenvielfalt zu kennzeichnen und zu schützen, Aufstellung von Informationstafeln für die Mitarbeiter und Sammeln von Samen und Aussaat in verschiedenen Zonen für Schmetterlingswiesen.

  • Fahrsicherheitstraining Aufstellung von Infotafeln Bücher für Schüler Kurse für Fahrer | ŠKODA | Verkehrssicherheit

    Für Berufskraftfahrer, Auszubildende, Busfahrer und Beschäftigte wurden Fahrsicherheitsprogramme durchgeführt. 398 Teilnehmer profitierten von der Maßnahme.

    An gut sichtbaren Stellen in der Stadt wurden zwei Tafeln mit einer Botschaft zur Verkehrssicherheit aufgestellt.

    An Dorfschulen wurden mit der örtlichen Polizei knapp 5000 in einer Landessprache verfasste Bücher zur Verkehrssicherheit verteilt, um auf Verkehrssicherheit aufmerksam zu machen.

    In der Fabrik wurde für Containerfahrer ein Augentest durchgeführt; bei Bedarf erhielten die Fahrer gleich eine neue Brille.

  • Förderung der Sekundarschulinitiative von iTeach | Volkswagen | Bildung und Wissenschaft

    Skoda Auto Volkswagen India hat sich verpflichtet, iTeach drei Jahre lang finanziell zu unterstützen. Ziel von iTeach ist es, staatliche Mittelschulen mit Unterrichtssprache Englisch in der indischen Stadt Pune in weiterführende Schulen umzuwandeln. Aktuell bieten staatliche englischsprachige Mittelschulen Unterricht bis Klasse 7, sodass viele Schüler entweder die Schule frühzeitig abbrechen oder sich um einen Platz auf einer Privatschule bemühen müssen, was viele Familien sich nicht leisten können.

    Seit 2015 hat iTeach sechs solcher Schulen in weiterführende Schulen umgewandelt. Die englischsprachige weiterführende iTeach-Schule im Stadtteil Aundh von Punyashlok Ahilyadevi Holkar wird seit 2016 von Skoda Auto Volkswagen India unterstützt. In den vergangenen drei Jahren hat die von dem Unternehmen unterstützte Schule 450 Schülerinnen und Schülern aus unterversorgten Gemeinden geholfen, ihren Bildungsweg fortzusetzen. 2019 hat Skoda Auto Volkswagen India die Unterstützung der iTeach-Schule um ein weiteres Jahr verlängert. Die Aufrechterhaltung des Programms geht einher mit weiteren Investitionen in die Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern und Lehrkräften sowie der Einstellung von Personal für die Bereiche Alumni-Beziehungen, Verwaltung und Kommunikation. Der Student Alumni Wing (SAW) von iTeach trägt dafür Sorge, dass die Schulabgänger, die oft als erste ihrer Familie ein College besuchen, die notwendige schulische und praktische Betreuung erhalten, um das College zu absolvieren und eine erfolgreiche berufliche Laufbahn einzuschlagen.

  • Förderung von Social Start-Ups | MAN | Chancengerechtigkeit

    Mit seinem 2017 gestarteten Programm MAN Impact Accelerator unterstützt MAN Truck & Bus Social Start-Ups im Transportsektor. Im Fokus stehen dabei Lösungsansätze für globale Herausforderungen wie Bevölkerungswachstum und Urbanisierung.

    MAN führt das Programm gemeinsam mit der Yunus Social Business Initiative von Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus durch. Der Ansatz von MAN ist es, dass junge Mitarbeiter die Entrepreneure in sozialen Unternehmensprojekten mit ihrem fachlichen Knowhow u.a. auch vor Ort unterstützen.
    Mehr dazu: http://impact.man.eu/

  • Freiwilligenprogramm für Mitarbeiter | Volkswagen | Freiwilligenarbeit

    Seit 2017 setzen sich Mitarbeiter von Skoda Auto Volkswagen India ehrenamtlich für eine Vielzahl sozialer Belange ein. Bisher haben sie unter anderem

    • mehrere Hundert junge Bäume zur Begrünung eines Industriegebiets gepflanzt,
    • Geld und Schulmaterial für benachteiligte Kinder gesammelt,
    • das Bewusstsein für Brandschutz und Brandbekämpfungsmaßnahmen an Schulen geweckt,
    • an wichtigen Verkehrsknotenpunkten in Pune Rundfahrten zum Verkehrsbewusstsein durchgeführt
    • kulturelle Stätten gesäubert
    • Schulen für Kinder aus einkommensschwachen Familien mit Gesundheitsuntersuchungen und Schreibwaren unterstützt
    • in einer Schule für Kinder von Wanderarbeitern Solaranlagen angebracht
  • Hilfe für Opfer der Flutkatastrophe in Kerala | ŠKODA | Regionalunterstützung

    SKODA India hat bei der Flutkatastrophe in Kerala die Hilfsmaßnahmen mit drei Millionen Rupien (gut 38.000 Euro) unterstützt. Partner – Die Stiftung CII Foundation New Delhi bemüht sich um Hilfe für von der verheerenden Überschwemmung in Kerala betroffene Menschen.

  • Infrastrukturelle Unterstützung | ŠKODA | Selbstbestimmung der Frau

    Um die Selbstbestimmung der Frauen zu verbessern, hat SAVWIPL dem Berufsbildungs- und Rehabilitationszentrum für blinde Mädchen „Shri R R Baheti“ in Aurangabad sprechende Computer und Audiosysteme bereitgestellt.
    Die Mädchen haben sich sehr über die Unterstützung gefreut.
    Unterstützt wurde auch die Renovierung einer Schule, insbesondere durch Beseitigung von Schäden auf dem Gelände sowie Reparatur von Möbeln und der Wasserstation.

  • Installation von Solarleuchten | ŠKODA | Naturschutz

    Im Dorf Varzadi wurden 23 Solarleuchten angebracht, darunter drei in der Gemeindeschule. Die Solarleuchten wurden dort installiert, wo dies nach Meinung des Dorfrats besonders dringend war. Wo vorher Dunkelheit herrschte, sind nach der Installation dieser Solarleuchten wichtige Passagen endlich beleuchtet. Den Dorfbewohnern hilft das auf vielerlei Weise; vor allem erhöht es die Sicherheit. 

  • Kampf gegen Wasserknappheit | Volkswagen | Umweltschutz

    Im Oktober 2018 hat Skoda Auto Volkswagen India in vier Dörfern, die in einem von Dürre betroffenen Bezirk im Bundesstaat Maharashtra liegen, ein Projekt zur Bewirtschaftung des Wassereinzugsgebiets gestartet. Mehr als 6.000 Menschen profitieren von dem Projekt, das im Wassereinzugsgebiet Lasona im Bezirk Latur, Maharashtra, eine Fläche von 2.500 Hektar abdeckt. Die wichtigsten Bestandteile des Projekts sind i) Mobilisierung der Gemeinschaft und Bereitstellung von Kapazitäten, ii) künstliche Grundwasserneubildung, iii) Boden- und Gewässerschutz, iv) Aufforstung und v) Landschulen für nachhaltigen landwirtschaftlichen Anbau.

    Bei normalen Regenfällen wird mit einer Wassergewinnung von 1.124.480 Hektolitern gerechnet.

    Die Auswirkungen der geleisteten Arbeit wurden in den Dörfern nach dem ersten Monsun 2019 spürbar.

    • Durch die erhöhte Verfügbarkeit von Wasser rechnen die Bauern für dieses Jahr mit einer zweiten Ernte, was wegen der Wasserknappheit bisher nicht möglich war.
    • Viele Bauern in der Region haben sich verbesserte und effiziente landwirtschaftliche Methoden angeeignet wie z. B. Anbau mehrerer Arten auf einem Feld oder Fruchtwechsel. Sie bauen jetzt Hülsenfrüchte, Gemüse und Früchte auf demselben Land an, um ganzjährig Einkünfte zu erzielen.
    • Im Rahmen der Agrarforstwirtschaft wurden 7.370 Bäume gepflanzt und fünf landwirtschaftliche Modellbetriebe gegründet.
    • Die örtlichen Landwirtschafts- und Regierungsbehörden haben den Wert dieser Modellbetriebe erkannt und ermutigen Bauern zur Nachahmung.
    • Zwei der vier Dörfer im Projekt haben bei dem von der Paani Foundation ausgerichteten Wettbewerb „Satyamev Jayete Water Cup“ 2019 auf Bezirksebene den 2. und 3. Platz belegt. Bei dem beliebten Wettbewerb der Stiftung geht es darum, welches Dorf Regenwasser und Wassereinzugsgebiete am besten nutzt.
  • Kostenlose Kurse | ŠKODA | Bildungsförderung

    ŠKODA India unterstützt kostenlos Englischkurse. Bis jetzt haben fast 1.000 Schülerinnen und Schüler von den Kursen profitiert. Die Kurse haben maßgeblich dazu beigetragen, den Schulkindern aus ländlichen Regionen die Angst vor der englischen Sprache zu nehmen.

  • Materielle Unterstützung | ŠKODA | Regionalunterstützung

    Materielle Unterstützung für Schülerinnen und Schüler im Kinderheim Yogeshwari Balakashrma in Aurangabad 

  • Mobiler Gesundheitsdienst | Volkswagen | Gesundheit

    Mit einem mobilen medizinischen Dienst, der Mobile Health Clinic (MHC), ermöglicht Skoda Auto Volkswagen India den 2.100 Bewohnern rund um die indischen Dörfer Kanhewadi Tarf Chakan und Sangurdi Zugang zu einer medizinischen Grundversorgung. In keinem der beiden Dörfer gibt es bislang eine Klinik oder Arztpraxis.

    Ein Team aus zwei Ärzten (Chef- und Assistenzarzt), einem Apotheker und einem Fahrer, die bei Skoda Auto Volkswagen India beschäftigt sind, besucht die zwei Dörfer an fünf Wochentagen von Dienstag bis Samstag, außer an betrieblichen und gesetzlichen Feiertagen. Die ärztliche Beratung sowie gegebenenfalls erforderliche Medikamente sind kostenlos. Der Dienst steht auch Gästen und anderen Besuchern der Dörfer zur Verfügung.

    Seit der Einführung im August 2015 wurden durch den mobilen medizinischen Dienst von Skoda Auto Volkswagen India im Durchschnitt 10.000 Menschen pro Jahr kostenlos medizinisch beraten und kostenlos mit Medikamenten versorgt. Einige der Patienten wurden von den Ärzten zur weiteren Untersuchung oder zur stationären Behandlungen in das nächstgelegene Krankenhaus überwiesen. Zu den Aufgaben des mobilen Dienstes gehört auch die Aufklärung über verschiedene Gesundheitsthemen für einzelne Bevölkerungsgruppen wie Frauen, heranwachsende Mädchen, ältere Menschen und Kleinkinder. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Gesundheitsvorsorge.

    Um mehr Menschen Zugang zur Gesundheitsversorgung zu bieten, besucht der mobile medizinische Dienst von Skoda Auto Volkswagen India regelmäßig auch ein Kinderheim in Pune. In dem Kinderheim leben 25 Kinder und Heranwachsende.

  • Modernisierung der staatlichen Berufsschule in Pimpri-Chinchwad, Pune | Volkswagen | Bildung und Wissenschaft

    Die indischen Industrial Training Institutes (ITI) sind berufsbildende Einrichtungen, die eine gute Grundausbildung in verschiedenen Berufen wie Schlosser, Installateur, Elektriker oder Kfz-Mechaniker anbieten.

    2016 hat Skoda Auto Volkswagen India mit dem Bundesstaat Maharashtra eine Absichtserklärung (MoU) über die Modernisierung solcher staatlichen Institute über einen Zeitraum von fünf Jahren (2016–2021) unterzeichnet. Vier besonders wichtige Bereiche wurden ermittelt; seit Dezember 2016 werden unter anderem folgende Maßnahmen umgesetzt: 1) Lehrer- und Mitarbeiterschulung, 2) Unterrichtsqualität, 3) Hilfs- und Lehrmittel für den Unterricht und 4) Verbesserung der Infrastruktur. Zu den
    Ergebnissen der in den letzten drei Jahren durchgeführten Maßnahmen gehören:

    Zeitgemäße Lehrmittel und eine funktionale Ausstattung

    • Bereitstellung eines Schweißsimulators (über den nur wenige Berufsschulen verfügen)
    • Instandsetzung alter Maschinen
    • Werkzeuge für Maschinenbau und Schweißtechnik
    • Webinar-Vorrichtung

    Verbesserung der sanitären und hygienischen Bedingungen für rund 600 Auszubildende und Mitarbeiter

    • Renovierung der Toilettenräume
    • Aufstellung von Abfallbehältern auf dem Schulgelände
    • Einsparungen beim Energieverbrauch
    • LED-Leuchten für Innenräume und Außenbeleuchtung auf dem Schulgelände

    Zugang zu sauberem Trinkwasser

    • Aufstellung von Wasserfiltern

    Unterweisung in

    • Kommunikation
    • Arbeitskultur
    • Umwelterziehung
    • Qualitätstools
    • Arbeitssicherheit

    Erweiterung der Grünanlagen auf dem Campus

    • Anpflanzung von 50 Exemplaren heimischer Baumarten


    Skoda Auto Volkswagen India hat für dieses Projekt 283.000 Euro bereitgestellt.
     

  • Oxygen Park | ŠKODA | Umweltschutz

    2019 gründete ŠKODA India den Oxygen Park.
    Ort – Shendra MIDC, 5 Star Industrial Area – in der Nähe des Werks
    Bäume – 15.000 Bäume gepflanzt
    Konzept – dichte Bepflanzung
    Fläche – 5 Hektar
    Umfang – 42 verschiedene Baumarten
    Sauerstoffproduktion ausgewachsener Bäume – 1950 Tonnen/Jahr
    CO2-Sequestration durch ausgewachsene Bäume – 360 Tonnen/Jahr
    Den im O2-Park angelegten Weg können Menschen aller Altersgruppen in der Freizeit nutzen, um in der sauerstoffreichen Umgebung frische Luft zu schnappen und ihr Wohlbefinden zu steigern.
    Die Wege sind mit zehn Solarlampen ausgestattet.  

  • Plakate und kostenlose Kurse – Sicherheitsbewusstsein im Straßenverkehr | ŠKODA | Verkehrssicherheit

    An den verkehrsreichen Stellen in der Stadt Aurangabad wurden zwei Reklametafeln aufgestellt, außerdem gibt es Verkehrssicherheitskurse. In den Dörfern der Umgebung wurden in Zusammenarbeit mit der Polizeidienststelle Aurangabad zwei kostenlose Verkehrssicherheitskurse für Autorikscha-Fahrer und Berufskraftfahrer durchgeführt. Eine deutliche Botschaft weckt das Gefahrenbewusstsein in der Stadt; die örtlichen Behörden stehen hinter der Maßnahme.

  • Projekt „Vision Zero“ | Volkswagen | Verkehrserziehung

    Gemeinsam mit dem Straßenbauunternehmen des Bundesstaates Maharashtra (MSRDC) und der Stiftung „Save Life Foundation" hat Skoda Auto Volkswagen India auf der alten Hauptstraße von Mumbai nach Pune das Projekt NH 48 – Vision Zero gestartet. Ziel ist es, die NH 48 auf der Strecke Mumbai – Pune bis 2022 unfallfrei zu machen. Das Projekt soll zudem die Bevölkerung auf die Bereitstellung von Notdiensten und Notfallhilfe aufmerksam machen und Daten und Messgrößen für eine langfristige Entscheidungsfindung rund um die Verkehrssicherheit liefern.

    Neben dieser 111 km langen Strecke zwischen Mumbai und Pune hat sich Skoda Auto Volkswagen India eines etwa 12 km langen Stücks des Außenrings in New Delhi (von der Signature Bridge bis zum Bhalswa Crossing) angenommen, auf dem sich fünf von der Regierung identifizierte Unfallhäufungsstellen befinden: Bhalswa Crossing, Mukundpur Crossing, Burari Crossing, Jahangirpuri Bus Stop Crossing und Gandhi Vihar Junction Crossing. Diese Kreuzungen wurden als für Fahrzeuge und Fußgänger besonders gefährlich eingestuft.

    In den zwei Jahren seit der Einführung 2018 konnten die Projekte folgende Erfolge verzeichnen:

    • Positive Auswirkungen auf täglich 86.000 Pendler auf der NH 48 und 450.000 Fahrzeuge täglich auf dem Außenring
    • Über 200 Straßenschilder und andere Bauarbeiten auf der Hauptstraße Mumbai–Pune
    • Einführung von Versuchen zu taktischem Urbanismus am Außenring, um Konflikte und Unfälle zu vermeiden
    • Erste-Hilfe-Kurse für über 450 Freiwillige, Polizeikräfte und Sanitäter
    • Schulung von 844 Fahrern öffentlicher Verkehrsmittel in vorausschauendem Fahren und Unfallverhütung
  • Renovierung einer Dorfschule | Volkswagen | Bildung

    Volkswagen India errichtete ein Grundschulgebäude, um den Kindern im Dorf eine geeignete und nachhaltig gebaute Lernumgebung zu bieten. Das ursprüngliche Schulgebäude war stark beschädigt; Nagetiere und Schlangen stellten eine Gefahr für die Kinder dar.

    Volkswagen India errichtete den Neubau für die Schule zudem unter Berücksichtigung der Empfehlungen des indischen Green Building Council. Das Unternehmen verwendete dabei umweltfreundliche Baumaterialien, sorgte für optimalen natürlichen Lichteinfall und installierte Anlagen zum Auffangen von Regenwasser und für die Abwasserbehandlung sowie eine Solaranlage. Dank der Wiederverwendung einiger Materialien des alten Gebäudes wurde auch das Recycling gefördert. Das Unternehmen hat sich um die Zertifizierung des Schulneubaus durch den Indian Green Building Council beworben.

    Am 5. Juni 2018, dem Weltumwelttag, wurde die Schule eröffnet. Das Unternehmen unterstützt die Schule auch bei der Einrichtung eines Green Club. Dieser soll die Schülerinnen und Schüler auf verschiedene Umweltthemen aufmerksam machen wie Artenvielfalt, sparsamen Wasser- und Energieverbrauch, Vermeidung von Luftverschmutzung sowie Gesundheitspflege und Hygiene.

  • Renovierung und infrastrukturelle Unterstützung der Gemeindeschule | ŠKODA | Bildungsförderung

    Die Gemeindeschule litt wegen mangelnder Renovierungsarbeiten unter einer schlechten Infrastruktur. Die in der Nähe des Werks befindliche Schule besteht seit 65 Jahren. Zum ersten Mal seit der Gründung wurde das Schulgebäude nun renoviert. Im Rahmen der Renovierungsarbeiten wurden auch sanitäre Anlagen bereitgestellt. 

  • Stipendien für technisch begabte Mädchen | Volkswagen | Bildung und Wissenschaft

    Skoda Auto Volkswagen India vergibt seit 2015 zusammen mit der Lila Poonawalla Foundation Stipendien an 80 begabte Mädchen aus finanziell benachteiligten Familien, die einen Abschluss in einem technischen Fach anstreben. 20 dieser Mädchen haben im August 2019 ihren Abschluss gemacht. Einige der Mädchen, die ihre Ausbildung 2019 abgeschlossen haben, haben eine Stelle in einem namhaften Unternehmen gefunden, andere wollen ein Studium aufnehmen.

    Neben der finanziellen Unterstützung ihrer Ausbildung werden die jungen Frauen außerdem durch Mentoren aus verschiedenen Branchen betreut. Sie nehmen an Fortbildungsmaßnahmen teil und werden einzeln gefördert, um diese Chancen bestmöglich nutzen zu können. 2019 hat Skoda Auto Volkswagen India zehn Mädchen einen Praktikumsplatz angeboten.

  • Unterstützung für Thalassämiepatienten | ŠKODA | Gesundheit

    Das namhafte Krankenhaus Dr. Babasaheb Ambedkar Vaidyakiya Prathishtan in Aurangabad erhielt finanzielle Unterstützung.
    Mit Hilfe von SAVWIPL wird das Krankenhaus Blutspenden für Thalassämiepatienten aus den schwächeren Teilen der Gesellschaft organisieren.

  • Unterstützung von Studenten aus finanziell schwierigen Verhältnissen | Volkswagen Financial Services | Bildung und Wissenschaft


    Initiative für Kinder aus sozial benachteiligen Familien
    Die Volkswagen Financial Services Indien unterstützen die gemeinnützige Organisation Avanti Fellows. Die Initiative ermöglicht jährlich vielen hunderten Schülern aus sozial benachteiligen Familien den Eintritt in die Universität. Während des Studiums übernimmt die Organisation Kosten wie Studiengebühren, Unterkunft, Verpflegung und Fahrten. Die Volkswagen Financial Services Indien unterstützen die Initiative seit 2016 mit jährlich rund 104.300 Euro.

  • Wasserschutz | ŠKODA | Wasserschutz

    Ort – Varzadi
    Eine der Wasserquellen ist der Versickerungstank in Varzadi.
    Der Auffangbereich war beschädigt.
    SKODA India leistete Hilfe bei der Erweiterung, Vertiefung und Säuberung des beschädigten Auffangbereichs.
    Das hat positive Auswirkungen auf das gesamte umliegende Ökosystem.

  • Water and Livelihood Project | Volkswagen Financial Services | Gesundheit

    Knapp und kostbar

    Die Volkswagen Financial Services Indien unterstützen seit 2015 drei der am stärksten von Dürre betroffenen Dörfer Lonar Bhaigaon, Khedgaon und Kauchalwadi im indischen Bundesstaat Maharashtra mit den Bau und der Instandhaltung von Staudämmen und Wasserkanälen. Im Rahmen der Corporate-Responsibilty-Initiative sind die Volkswagen Financial Services Indien die Partnerschaft mit der Watershed Organisation Trust (WOTR) eingegangen. Das Projekt zielt darauf ab, die Menschen in der ländlichen Region nachhaltig mit Wasser zu versorgen und damit die gesundheitliche und wirtschaftliche Situation der Bevölkerung zu verbessern. Zusätzlich unterstützen die Volkswagen Financial Services-Mitarbeiter die Gemeinschaften in ihrer Freizeit. Sie helfen beispielsweise mit, wenn es darum geht Schlamm aus bestehenden Gewässern zu entfernen oder Dämme und Teiche anzulegen. Jährlich fließen rund 87.000 Euro in das Projekt.

  • Wiederaufforstung von Mangrovenwäldern | Volkswagen | Umwelt

    Im November 2019 unterzeichnete ŠKODA AUTO Volkswagen India Pvt Ltd (SAVWIPL) eine Absichtserklärung mit der Stiftung „Mangrove and Marine Biodiversity Conservation Foundation“ (MMBCF). Die Stiftung ist eine autonome Gesellschaft, die die Staatsregierung bei der Erhaltung der Mangrovenwälder und der Meeresbiodiversität unterstützt. Gemeinsam mit der Mangrovenstiftung will das Unternehmen geschädigte Mangrovenwälder in der Küstenstadt Alibaug im Bezirk Raigad, Maharashtra, aufforsten. Ziel des Projekts ist die Aufforstung geschädigter Waldgebiete. Das Überleben noch vorhandener Mangroven soll gesichert und die Gesamtfläche durch Anpflanzung junger Mangrovenbäumchen vergrößert werden.

    Auf einer Fläche von 100 Hektar entlang der Küste von Alibaug sollen insgesamt mehr als 440.000 Mangrovenbäumchen verschiedener Arten gepflanzt werden. Das Projekt soll den örtlichen Gemeinden den Küstenschutz und Fischfang ermöglichen und die Artenvielfalt in der Region, einschließlich gefährdeter Meerestiere, erhalten. Durch das Projekt werden mehr als 300 Arbeitsplätze für die Menschen im Ort geschaffen und die notwendigen Fähigkeiten für die Aufforstung der Mangroven vermittelt.

    Mangrovenwälder dienen nicht nur als Brutstätten für Meerestiere. Als natürliche Barriere, die die Küstengebiete vor Erosion schützt, sind sie auch notwendig für den Erhalt der Fischfanggebiete entlang der Küste. Sie helfen der Umwelt zudem durch Kohlenstoffsequestrierung von bis zum Vierfachen terrestrischer Wälder. Die 100 Hektar Mangrovenplantage, die mit Unterstützung von Skoda Auto Volkswagen India angebaut wurde, ist das größte CSR-Projekt für die Wiederaufforstung und den Schutz von Mangrovenwäldern im Bundesstaat Maharashtra.

  • Wirtschaftliche Unterstützung | ŠKODA | Bildungsförderung

    Das Kinderheim Vasantrao Naik Balakashrama in Aurangabad erhielt weiterhin wirtschaftliche Unterstützung für weiterführende Schulbildung, z. B. in Form von Schulgeld und Kursgebühren für die Schüler sowie Mittel für Bauarbeiten.

  • Zentrum für pädiatrische Orthopädie, Deenanath Mangeshkar Hospital | Volkswagen | Gesundheit

    Seit der Gründung des Zentrums im September 2017 hat das Spezialistenteam über 2400 Patienten behandelt und 310 chirurgische Eingriffe an Kindern und Jugendlichen in der Altersgruppe 0–18 Jahre vorgenommen. Der jüngste Patient, der operiert wurde, war ein drei Wochen altes Baby mit einem angeborenen Knieproblem.

    Der indischen Volkszählung 2011 zufolge leben fast 2,2 % der Bevölkerung (27 Millionen) mit einer Form von Behinderung. Besonders viele von ihnen sind von verschiedenen Störungen des Bewegungsapparats betroffen.

    Wohl wissend, wie wichtig Beweglichkeit für Kinder ist, damit sie ein produktives Leben führen können, unterstützte Volkswagen India das gemeinnützige allgemeine Krankenhaus Deenanath Mangeshkar in Pune deshalb mit einem finanziellen Beitrag in Höhe von 1.75.00.000 INR (233.000 €), die für ein pädiatrisches Orthopädiezentrum bestimmt sind.

    Das Zentrum ist mit modernsten chirurgischen Geräten ausgestattet, etwa einem System für die 3D-C-Arm-Navigation an der Wirbelsäule, die Chirurgen eine präzise und sichere Vornahme komplexer Eingriffe ermöglicht. Als eine von nur wenigen medizinischen Einrichtungen des Landes bietet das Zentrum umfassende Kinder- und Jugendheilkunde und verschiedene pädiatrische Fachbereiche unter einem Dach.
    Das Zentrum wurde am 19. September 2017 eingeweiht.

    Unter anderem bietet das Zentrum Hilfe bei:

    • Wirbelsäulendeformitäten
    • Knochen- und Gelenkinfektionen
    • neuromuskulären Erkrankungen
    • Kinderlähmung

    Das Krankenhaus hat einen eigenen Sozialarbeiter für die jungen Patienten, und das interne Wohlfahrtsbüro hat Zugang zu privaten Spendern und Unternehmen, mit deren Unterstützung das Krankenhaus noch mehr Kindern hochwertige und erschwingliche medizinische Behandlung bieten kann.

  • Zertifizierung einer Dorfschule durch den Indian Green Building Council. Förderung des Bewusstseins für Umweltthemen und Naturschutz unter Schulkindern | Volkswagen | Bildung

    Das Schulgebäude ist eine wichtige Voraussetzung für eine produktive Lernumgebung. Deshalb hat Skoda Auto Volkswagen India für eine Dorfschule in Pune im Bundesstaat Maharashtra einen Neubau errichtet. Das vorhandene, fast 50 Jahre alte Schulgebäude war in schlechtem Zustand. Vier Klassen mussten sich zwei Räume teilen, es gab wenig Grünflächen und Nagetiere und Schlangen waren eine Gefahr für die Kinder. Bei dem Schulneubau richtete sich das Projektteam des Unternehmens nach dem Leitfaden des Indian Green Building Council für Schulneubauten.

    Die neue Schule wurde im Juni 2018 eröffnet. Im Juni 2019 bewertete der Indian Green Building Council (IGBC) das Schulgebäude anhand von acht Parametern wie Standortauswahl, Planung, Energieeinsparung und -gewinnung, nachhaltiger Wasserverbrauch und Qualität der Innengestaltung. IGBC hat den Schulneubau als Gebäude eingestuft, das nationale Exzellenzstandards einhält, und dafür den Preis in Gold verliehen.

    Umweltclubs in Dorfschulen – Skoda Auto Volkswagen India hat in dörflichen Grund- und Sekundärschulen Umweltclubs eingeführt. Sie sollen das Bewusstsein für Umweltfragen schärfen und Lernen durch Erfahrung fördern.  Zu einer Reihe von Umweltthemen wurden interaktive Kurse organisiert, etwa zu Einsparung von Wasser und Strom, Abfallwirtschaft, Luftverschmutzung, Artenvielfalt und der Bedeutung von Wiederverwertung und Recycling. Damit das Lernen auch Spaß macht, konnten die Kinder bei einer Schulstunde unter dem Motto „Das Beste aus Abfall“ aus Abfallmaterialien wie alten CDs, Papier und Stoff Gebrauchsgegenstände und Deko basteln. Auch wurden die Kinder ermuntert, ihre Gedanken zu Umweltthemen in eigenen Bildern auszudrücken.

    Das Unternehmen brachte für junge Leser ein Buch in der Landessprache Marathi heraus mit dem Titel „Naturfreund Jhumpia“ sowie einen Film über die vom Indian Green Building Council zertifizierte Schule, die vom Unternehmen gebaut wurde.

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen