1. DEUTSCH
  2. Konzern
  3. Strategie

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Strategie TOGETHER 2025⁺

Strategie TOGETHER 2025⁺

Mit der Konzernstrategie „TOGETHER2025+“ reagiert der Volkswagen Konzern auf künftige Herausforderungen, um Mobilität nachhaltig zu gestalten. Erfahren Sie auf dieser Seite mehr über die Konzernstrategie.

Unsere neue Vision:

Shaping mobility – for generations to come.

Volkswagen ermöglicht seit jeher individuelle und bezahlbare Mobilität für Millionen Menschen. Unter der neuen Vision “Shaping mobility – for generations to come.” geben wir mit unserer geschärften Konzernstrategie TOGETHER 2025+ Antworten auf die Herausforderungen von heute und morgen. Unser Ziel: Mobilität für uns und für kommende Generationen nachhaltig zu gestalten. Unser Versprechen: Mit dem elektrischen Antrieb, der digitalen Vernetzung und dem autonomen Fahren machen wir das Automobil sauber, leise, intelligent und sicher. Unser Kernprodukt wird zugleich noch emotionaler und bietet ein ganz neues Fahrerlebnis. Auch in Sachen Klima- und Umweltschutz wird es zum Teil der Lösung. So kann das Auto auch künftig ein Eckpfeiler zeitgemäßer, individueller und bezahlbarer Mobilität sein.

Vision-Statement

Volkswagen CEO Herbert Diess hat während der GLOBAL Top Management Conference des Volkswagen Konzerns die geschärfte Konzernstrategie TOGETHER 2025+ vorgestellt.

Vier Zieldimensionen

  1. Begeisterte Kunden

    Unsere Konzernmarken bewegen weltweit - mit günstigen City-Autos, funktionalen Transportern oder exklusiven Sportwagen. Das ist Teil unserer DNA. Mit unseren starken Marken wollen wir Mobilität bieten, die den Menschen auch in Zukunft individuelle Freiheit und gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht. Mit unserem digitalen Ökosystem holen wir die Lebenswelt unserer Kunden ins Auto. Wir wollen bestehende und neue Kunden begeistern und sie dauerhaft an uns binden – denn nur loyale Kunden empfehlen uns weiter.

  2. Exzellenter Arbeitgeber

    Für nachhaltigen Erfolg benötigen wir kompetente und engagierte Mitarbeiter. Ihre Zufriedenheit und Motivation wollen wir durch Chancengleichheit, ein attraktives und modernes Arbeitsumfeld sowie eine zukunftsfähige Arbeitsorganisation fördern. Grundlage dafür sind eine offene, positive und partnerschaftliche Kultur, hohe Diversität in der Belegschaft sowie vorbildliche und inspirierende Führung. Diese Elemente helfen uns, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Volkswagen zu binden und die besten Talente weltweit anzuziehen, um gemeinsam mit Begeisterung an der voll vernetzten und nachhaltigen Mobilität zu arbeiten.

  3. Vorbild bei Umwelt, Sicherheit und Integrität

    Wir befinden uns in einer Zeitenwende: Der Klimawandel ist eine der zentralen Herausforderung der Menschheit. Die Erderwärmung zu stoppen, ist Verpflichtung für uns alle. Volkswagen als größter Automobilhersteller übernimmt Verantwortung und geht voran. Um die Umwelt zu schützen und die politischen Vorgaben umzusetzen, richten wir uns konsequent auf Elektromobilität aus. Bis spätestens 2050 wird zudem der gesamte Volkswagen Konzern ein CO₂-neutrales Unternehmen sein. Zu unseren obersten Grundsätzen gehören integres Verhalten, das Einhalten von Regeln und Gesetzen, die Sicherheit unserer Kunden sowie der offene Umgang mit Fehlern, um diese abzustellen und künftig zu vermeiden. Unsere Verantwortung für die Gesellschaft nehmen wir aktiv wahr: Wir wirtschaften sozialverträglich, auf Grundlage klarer Werte.

  4. Wettbewerbsfähige Ertragskraft

    Um auch in der neuen Welt der Mobilität erfolgreich zu sein, wird Volkswagen transparenter und beweglicher, effizienter und profitabler. Mit unserer Strategie TOGETHER 2025⁺ bauen wir auf vorhandenen Stärken auf – und gehen zugleich unsere Defizite mit Nachdruck an. Unser Ziel ist es, die gesamten Potenziale und Synergien unseres großen, globalen Konzernverbunds mit deutlich mehr Fokus und Tempo zu nutzen. Unser Anspruch: Wir wollen in unserer Industrie Maßstäbe setzen bei Effizienz, Produktivität und Ertragskraft. Und wir streben eine Marktkapitalisierung an, die die Stärke und Zukunftsorientierung des Konzerns und seiner Marken angemessen widerspiegelt.

Unsere Werte – Grundlage unserer Strategie

Wir wollen, dass Volkswagen ein durch und durch integres, im besten Sinne achtbares Unternehmen ist.

Um diesem Anspruch zu genügen, haben wir das konzernweite Integritäts- und Compliance-Programm Together4Integrity (kurz „T4I“) geschaffen. Es bündelt alle Aktivitäten für Integrität, Kultur, Compliance, Risikomanagement und Human Resources und schafft damit die Grundlage unseres Erfolgs. T4I ist unser gemeinsamer Weg hin zu einer Unternehmenskultur, die es jeder Führungskraft und jedem Mitarbeiter ermöglicht, jederzeit und überall integer und regelkonform zu handeln.

Unser Versprechen an unsere Kunden, Aktionäre, Geschäftspartner und uns selbst haben wir in sieben Grundsätzen zusammengefasst. Sie beschreiben, wofür der Konzern in allen Marken, Gesellschaften und Ländern steht:  

  • Wir tragen Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft.
  • Wir sind aufrichtig und sprechen an, was nicht in Ordnung ist.
  • Wir wagen Neues.
  • Wir leben Vielfalt.
  • Wir sind stolz auf die Ergebnisse unserer Arbeit.
  • WIR statt ich.
  • Wir halten Wort. 
Hier erfahren Sie mehr über unsere Konzerngrundsätze.

Strategie-Bausteine – Die Elemente im Überblick

Um die Potenziale unseres Konzernverbunds auszuschöpfen, müssen die Strategien der Marken, der Regionen und der Funktionalbereiche optimal aufeinander ausgerichtet sein. Unter dem Dach von TOGETHER 2025+ haben wir fünf Module als zentrale Arbeitspakete definiert, die den Erfolg unserer weiterentwickelten Strategie sicherstellen. Unter dem Motto Focus & Speed schärfen wir unsere Aktivitäten und beschleunigen unser Handeln.

Unsere Handlungsschwerpunkte in fünf Modulen

  • Best Governance

    Fokussiert, schlank, vertrauenswürdig

    Der Volkswagen Konzern hat bereits wichtige Schritte gemacht, um seine Strukturen zu verschlanken und Entscheidungsprozesse dezentraler zu gestalten. Aber wir haben noch Potenzial – und wollen stetig besser werden. Im Modul „Best Governance“ gehen wir Defizite strukturiert und mit neuer Konsequenz an: Wir entschlacken unsere Gremien, reduzieren Bürokratie und verschlanken die Konzernverwaltung deutlich. Wir überprüfen systematisch, ob wir noch der beste Eigentümer für die verschiedenen Geschäftsbereiche sind. Mit einem Dekarbonisierungs-Index machen wir unsere CO2-Ziele messbar und die Fortschritte transparent. Und wir intensivieren den Dialog mit allen wesentlichen Stakeholdern, um Vertrauen zurückzugewinnen und weiter aufzubauen.

    Unser Ziel: Wir schaffen eine fokussierte, schlanke Konzernholding, welche die Marken optimal steuert und fortwährend Synergien im Konzernverbund hebt. Unsere Stakeholder nehmen Volkswagen als effizient geführten, vertrauenswürdigen, nachhaltig handelnden und transparenten Konzern wahr. Als Unternehmen, das in jeder Hinsicht Werte schafft und Mobilität für uns und für kommende Generationen kraftvoll gestaltet.

  • Best Performance

    Effizient, ertragsstark, zukunftsfähig

    Volkswagen kann seine Verantwortung gegenüber allen Stakeholdern, Gesellschaft und Umwelt auf Dauer nur wahrnehmen, wenn wir wirtschaftlich noch erfolgreicher sind. Dazu setzen wir uns im Modul „Best Performance“ ehrgeizige finanzielle Ziele, arbeiten noch konsequenter als bisher an der Umsetzung und machen unsere Fortschritte anhand eines umfassenden Sets von KPIs transparent nachvollziehbar.

    Unsere konzernweite finanzielle Performance steigern wir substanziell, um das gesetzte Ziel von 7-8 Prozent Umsatzrendite (ROS) bis 2025 zu erreichen. Wir arbeiten an der nachhaltigen Wertsteigerung des Unternehmens durch eine stärkere Orientierung an der Kapitalrentabilität (ROI). Bis 2025 streben wir eine Kapitalrendite von über 15 Prozent für den Automobilbereich an. Auch in der Steuerung der Fahrzeugprojekte orientieren wir uns, neben dem zentralen Faktor CO2, an der Kapitalrendite.

    Unser Anspruch: Volkswagen setzt bis 2025 auch bei Effizienz, Produktivität und Ertragskraft Maßstäbe. Wir erfüllen unsere Prognosen und hinterfragen die gesetzten Ziele fortlaufend. So stärken wir das Vertrauen von Investoren und Kapitalmarkt in den Konzern. Und so schaffen wir die Voraussetzungen, kraftvoll in unser Unternehmen, unsere Mitarbeiter und in die Mobilität für kommende Generationen zu investieren.

  • Best Brand Equity

    Geschärfte Marken, volles Potenzial

    Das Markenportfolio im Volkswagen Konzern ist in den vergangenen Jahrzehnten stark gewachsen. Das hat zu einem hohen Maß an Komplexität in der Marken- und Produktsteuerung geführt.

    Im Modul „Best Brand Equity“ arbeiten wir daran, das Markenportfolio neu auszurichten und zu schärfen. Ausgehend von den großen Zukunftstrends und sich verändernden Kundenbedürfnissen definieren wir das ideale Markenportfolio für 2030. Für jede Marke legen wir Profil, Markenauftrag und Kernwettbewerber trennscharf fest. Auf dieser Grundlage entscheiden wir – ausgehend von den Wünschen und Lebenswelten unserer Kunden – über das künftige Design, die Produkte, Services und den Auftritt jeder Konzernmarke. Unsere regionalen Profit-Pools in Europa, China und Nordamerika wollen wir noch systematischer auf Basis klarer Markenterritorien und -aufträge heben. Mit einem konsequenteren Markenmanagement arbeiten wir daran, den Wert unserer Marken noch weiter zu steigern.

    Wir sind überzeugt: Starke, eigenständige Marken werden auch im elektrischen und digitalisierten Zeitalter wesentlich sein für die Kaufentscheidung. Unsere Konzernmarken werden mit einem stimmigen Portfolio von Fahrzeugen und Mobilitätsdiensten überzeugen und begeistern. So schaffen wir Mehrwert, für unsere Kunden und für das Unternehmen.

  • Software-Enabled Car Company

    Auf dem Weg zum Tech-Unternehmen

    Unsere Marken setzen mit ihren Fahrzeugen seit langem Standards bei Technik, Design und Qualität. Damit begeistern sie Kunden und erzielen wirtschaftlichen Erfolg. Das allein wird in Zukunft jedoch nicht ausreichen. Die Digitalisierung verändert das Auto grundlegend, das Automobil wird zum Software-Produkt.

    Im Modul „Software-Enabled Car Company“ arbeiten wir daher daran, Software zur neuen Kernkompetenz des Volkswagen Konzerns zu machen. Dazu bündeln wir die vorhandenen Kräfte und verstärken uns massiv. Als erster Automobilhersteller haben wir die Hardware- und Software-Entwicklung organisatorisch getrennt. Wir entwickeln eine markenübergreifende Software-Plattform für Fahrzeuge sowie die Volkswagen Automotive Cloud. Bis 2025 laufen alle neuen Fahrzeugmodelle konzernweit auf unserer eigenen Software-Plattform. Sie hat das Potenzial, in der Industrie Standards zu setzen.

    Das Ziel: Bis 2025 stehen der Volkswagen Konzern und seine Marken nicht nur für die besten Fahrzeuge, sondern gleichermaßen für begeisternde und überlegene digitale Produkte und Dienste. Mit unseren Hardware- und Software-Plattformen, die wir für Dritte öffnen, sind wir der globale Skalen-Champion der Automobilindustrie. Mit unserem digitalen Ökosystem holen wir die Lebenswelt unserer Kunden ins Auto – mit der besten User Experience und Mobilitätsdiensten, die den Alltag erleichtern und Freude machen.  

  • Excellent Leadership

    Vielfältig, integer, führungsstark

    Um in der neuen Mobilitätswelt erfolgreich zu sein, müssen wir beim Wandel zu einer offenen, partnerschaftlichen und integren Führungskultur zügig vorankommen.

    Im Modul „Excellent Leadership“ schaffen wir die Voraussetzungen dafür: Unsere Managemententwicklung und -qualifizierung stellen wir grundlegend neu auf. Wir systematisieren die Nachfolgeplanung, um im Konzern die richtigen Talente auf den richtigen Positionen zum richtigen Zeitpunkt zu haben. Die Vielfalt in unserem Management wollen wir deutlich erhöhen. Deshalb setzen wir uns klare, messbare Ziele für mehr weibliche und internationale Führungskräfte.

    Das gemeinsame Ziel: Volkswagen wird bis 2025 mit einer offenen, partnerschaftlichen und wertebasierten Führung Vorbild für andere. Unsere Managemententwicklung setzt Maßstäbe. Bei uns werden Unternehmertum und zukunftsorientiertes Denken jeden Tag gelebt und belohnt. Wir leben Vielfalt auf allen Ebenen.

Strategien der Funktionalbereiche – Ideen aus der Mitte des Unternehmens

  • K-B Beschaffung

    Die Konzernbeschaffung sichert dem Unternehmen Produkte und Dienstleistungen zu bestmöglichen Kostenstrukturen und gleichzeitig optimalem Kundenwert. Der Funktionalbereich Beschaffung strebt danach, die weltweit leistungsfähigste und attraktivste Organisation seiner Art zu verkörpern. Konkrete Ziele sind der Zugang zu Lieferanteninnovationen, die Sicherstellung konzernweiter Synergien sowie eine in allen Dimensionen exzellente Supply Chain. Zentrales Element der Strategie ist die aktive Rolle in der frühen Projektphase – nur so können Kosten aktiv gestaltet, Preisführerschaften bei neuen Technologien erreicht und marktadäquate Konzepte gewährleistet werden. Das Fundament für die Strategie der Beschaffung bilden exzellent qualifizierte und motivierte Mitarbeiter sowie eine moderne und zukunftsweisende Organisationsstruktur.

  • K-AV Vertrieb

    Kunden begeistern – das ist das übergeordnete Ziel, das den Konzernvertrieb leitet. Die Mission des Funktionalbereichs sieht vor, die starken Marken des Unternehmens zu positionieren und zu schärfen, neue Märkte zu erobern und eine breite Palette von Kundensegmenten zielgenau zu bedienen. Die Eckpfeiler der Strategie: hervorragende Ertragskraft, effektives Markenportfolio Management, nachhaltiges Wachstum und eine exzellente Vertriebsmannschaft. Der Vertrieb von innovativer Mobilität – für Kunden weltweit – sichert dabei Profitabilität und Wachstum langfristig und nachhaltig.

  • K-F Finanzen

    Als finanzieller Navigator für nachhaltiges Wachstum will der Funktionalbereich Finanzen und Controlling seinen Beitrag für den Volkswagen Konzern der Zukunft leisten. Um die wettbewerbsfähige Ertragskraft, Liquidität und finanzielle Stabilität des Unternehmens sicherzustellen, baut der Bereich auf ein starkes Team sowie auf verlässliche Compliance und ein effektives Risikomanagement. Flankiert werden diese Elemente durch die vertrauensvolle, von Loyalität und Offenheit geprägte Partnerschaft mit den Stakeholdern. Diese können auf Neutralität, verlässliche Standards und auf eine Zielorientierung bauen, die stets das Optimum für den Konzern im Blick hat.

  • K-I Integrität & Recht

    Das beständige Vertrauen der Kunden und die Wahrnehmung von Volkswagen als exzellenter Arbeitgeber sind von hoher Bedeutung für den Erfolg des Unternehmens. Daher lautet das strategische Ziel des Funktionalbereichs Recht und Integrität, diese Faktoren als Grundlage des täglichen Handelns im Konzern zu verankern – und damit einen entscheidenden Beitrag zum nachhaltigen Wachstum von Volkswagen zu leisten. Im Detail bedeutet das, Kunden und Mitarbeiter vor Compliance-Risiken zu schützen und den Funktionalbereich als Kompetenzzentrum für Integrität und Recht, Datenschutz sowie Compliance und Risikomanagement zu positionieren.

  • K-GE Forschung & Entwicklung

    Für die Gestaltung von zukunftsweisenden Mobilitätslösungen mit markenprägenden und begeisternden Produkten und Services spielen technologische Innovationen eine zentrale Rolle. Dieser großen Verantwortung ist man sich im Funktionalbereich Forschung und Entwicklung bewusst: Um nachhaltiges Wachstum zu generieren und dabei eine Vorbildfunktion in den Bereichen Umwelt, Sicherheit, Integrität und Ressourceneffizienz zu erfüllen, setzt Volkswagen hier auf einen markenübergreifenden, äußerst effizienten Entwicklungsverbund. Dieser zeichnet sich durch eine enge Vernetzung von Experten, eine partnerschaftliche Zusammenarbeit auf Augenhöhe, ein innovatives Arbeitsumfeld und eine gezielte Bündelung von Entwicklungsaktivitäten aus, um konzernweit Synergien und Effizienzen zu heben.

  • K-PP Produktion

    Die intelligente Vernetzung von Menschen, Marken und Maschinen in der weltweiten Fertigung und Logistik – das ist die Vision, die den Funktionalbereich Produktion leitet. Intelligent vernetzt bedeutet, dass die Kräfte und Potenziale der konzernweiten Produktion gebündelt und die daraus entstehenden Synergien für die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit von Volkswagen genutzt werden. Die strategische Zielsetzung lautet, die Produktion möglichst nachhaltig und produktiv zu gestalten. Erreicht werden soll dies durch zukunftsfähige Arbeitsstrukturen, höhere Effizienz, intelligente Prozesse und ein wandlungsfähiges Produktionsnetzwerk, das sich vorausschauend an Märkten, Wettbewerb, Produkten, Umwelt und Innovation orientiert. Das Fundament für diese Weiterentwicklung liefert der starke Verbund im Volkswagen Konzern sowie der offene und markenübergreifende Austausch aller an der Produktion Beteiligten.

  • K-PQ Qualität

    Den Kunden weltweit herausragende Qualität und verlässliche Mobilität zur Verfügung stellen – so lautet die strategische Zielsetzung des Fachbereichs Qualitätssicherung. Als „Stimme des Kunden“ wird auf das Mehr-Augen-Prinzip in kritischen Unternehmensprozessen gesetzt, werden wettbewerbsüberlegene Produkte in einem optimalen Kostenrahmen entwickelt. Der Qualitätsanspruch des Bereichs erstreckt sich dabei über die ganze Spanne gegenwärtiger und zukünftiger Mobilitätslösungen – Fahrzeuge, Dienste und Services. Nicht zuletzt werden alle Märkte mitsamt den regional unterschiedlichen Anforderungen im Blick behalten, um einen substanziellen Beitrag zum nachhaltigen Wachstum des Volkswagen Konzerns zu leisten.

  • K-S Personal

    Den Volkswagen Konzern als exzellenten Arbeitgeber der Zukunft zu positionieren – dies ist das strategische Ziel der Funktionalbereichsstrategie Personal und Organisation. Fachlich kompetente und unternehmerisch engagierte Mitarbeiter sind heute wie morgen die Basis für den Erfolg von Volkswagen. Um allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern optimale Bedingungen zur Leistungsentfaltung zu bieten, setzt sich die Personalarbeit für individuelle Entwicklungswege, vielfältige Möglichkeiten der Qualifizierung und die Ausgestaltung moderner Arbeitswelten ein. Die Stärkung von Diversität, Integrität, Wertschätzung und Respekt ist ein zentrales Anliegen der Personalstrategie des Volkswagen Konzerns. Den verbindenden Rahmen für die Strategieumsetzung bildet eine vorbildliche Führungs- und Unternehmenskultur, die geprägt ist von Teamgeist und Innovationskraft.

  • K-FI Group Information Systems

    Exzellente IT-Lösungen, begeisterte Nutzer, zukunftweisender Datenschutz, und nicht zuletzt ein hochattraktives Arbeitsumfeld – dies sind die strategischen Zielsetzungen des Funktionalbereichs IT im Volkswagen Konzern. Im Konzern wird Mobilität auch auf der digitalen Ebene zu einer aufregenden Erfahrung gemacht. Zudem will der Fachbereich zur zukünftigen Wertschöpfung und somit zum nachhaltigen Wachstum des Unternehmens beitragen. Im Rahmen offener und unkomplizierter Kooperationen soll die weltweite IT-Kompetenz des Unternehmens genutzt werden, um Innovation zu fördern und Verlässlichkeit sicherzustellen. Von höchster Priorität auf allen Ebenen: der effektive Schutz digitaler Informationen.

Marken und Regionen – Für Innovation, Nachhaltigkeit und Profitabilität

  • Volkswagen

    Die Strategie TRANSFORM 2025+ ist das von Vorstand und Aufsichtsrat verabschiedete Programm, um die Marke Volkswagen Pkw wieder auf Erfolgskurs zu bringen. Der Weg zum Ziel ist dreistufig angelegt, mit den Zwischenmeilensteinen 2020 und 2025. Die starke Vision „Moving People Forward“ wird ergänzt durch eine Mission, welche die strategischen Ziele auf den Punkt bringt: „Wir bringen die Zukunft in Serie – als Weltmarktführer in der E-Mobilität. Wir bringen Kunden und Gesellschaft voran – mit Innovationskraft und Leidenschaft. Wir bringen unsere Stärken ein – um den Wandel gemeinsam zu gestalten.“

  • Audi

    Die Automobilindustrie befindet sich in einem tiefgreifenden Umbruch. Auch der Audi Konzern ist dabei, sich für die Zukunft neu zu definieren und die Transformation in ein neues Mobilitätszeitalter maßgeblich mitzugestalten. Schritt für Schritt setzt das Unternehmen seine Strategie um.

    Audi-Unternehmensstrategie

  • SEAT

    Die Mission der SEAT Strategie 2025: „We deliver solutions created in Barcelona to make mobility easy.“ In einer Welt, in der Technologie saubere, sichere und „shared“ – also geteilte – Mobilität ermöglicht, besteht der Wettbewerbsvorteil von SEAT darin, möglichst effizient die richtigen Produkte und Services zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort anzubieten.

    Im Volkswagen Konzern ist SEAT das Einstiegstor für nachfolgende Generationen. Die Marke hat bereits den jüngsten Kundenstamm in Europa und die höchste Eroberungsrate bei Kunden des Wettbewerbs. Die qualitativ hochwertigen Produkte, wettbewerbsfähigen Produktionskosten und kurzen Entwicklungszyklen von SEAT bieten viele Chancen für den Konzern.

    Dabei setzt SEAT vier zentrale Hebel an: Erstens wird die Marke weiter gestärkt, indem die Einzigartigkeit des Kundenversprechens betont wird. Zweitens wird das Geschäft global weiter ausgerollt, um Skaleneffekte zu nutzen und Risiken zu mindern. Drittens wird das Geschäftsmodell überarbeitet: Nachhaltigkeit und Investitionen in wichtige Zukunftstechnologien stehen im Vordergrund. Viertens wandelt sich die Organisation, indem Kompetenzen aufgebaut werden und Strukturen und Prozesse an ein sich schnell wandelndes Umfeld angepasst werden. Die Mitarbeiter und die Zusammenarbeit bei SEAT sind ausschlaggebend für das Erreichen dieser Ziele.
     

  • Porsche

    Die Zukunft des Sportwagens gestalten – das ist das Motto der Strategie 2025 von Porsche. Der Sportwagen der Zukunft verbindet dabei die Tradition und die Werte der Marke mit innovativen Technologien und Nachhaltigkeit. Künftig spielen Themen wie Elektromobilität, Digitalisierung und Konnektivität eine wesentliche Rolle. Damit wird das Unternehmen die exklusive und sportliche Mobilität von morgen prägen. Wertschaffendes Wachstum ist das zentrale Ziel. Nur so ist es möglich, nachhaltig in innovative Technologien, neue Produkte und in die Belegschaft zu investieren. Porsche will seine Kunden begeistern und hat den Anspruch, seinen Ruf als exzellenter Arbeitgeber und Wirtschaftspartner zu festigen, der Verantwortung für Gesellschaft und Umwelt trägt. Und: Auch die Rendite muss stimmen. Porsche-Unternehmensstrategie

  • ŠKODA

    Clevere Ideen für individuelle Mobilität haben die Marke Škoda seit über 120 Jahren vorangebracht. Jetzt geht es darum, diese Kompetenz für die besten Mobilitätslösungen der Zukunft einzusetzen. Die Basis der Markenstrategie bildet ein exzellentes Team, das mit zukunftsweisenden, nachhaltigen Produkten und Dienstleistungen bestehende wie zukünftige Kunden begeistern will – egal, ob es Familien sind, Unternehmen, Pendler oder ganz einfach Menschen, die Mobilität in vollen Zügen genießen.

  • Nutzfahrzeuge

    Wir bei Volkswagen Nutzfahrzeuge haben Mobilität schon immer größer gedacht. Unsere Zukunft ist klar: We transport success. Mit unserer Strategie GRIP 2025+ wollen wir fortführen, was wir gut können und neue Geschäftsfelder aufbauen. So werden wir europäischer Marktführer für Gewerbekunden. Wir werden führender Anbieter für Mobilität und Transport als Dienstleistung. Und wir bauen unsere Stellung als Premiumanbieter für Familie und Freizeit aus. Das tragende Fundament dieser neuen Strategie bilden Kostendisziplin und eine schlagkräftige Mannschaft. Dafür packen wir zusammen an – und transformieren nicht nur unser Angebotsportfolio, sondern auch uns selbst. Wir machen Mobilität sauberer, intelligenter und nachhaltiger!

  • Volkswagen Group Components

    „SUPPLYING GLOBAL MOBILITY“ – Das ist die Vision der Volkswagen Group Components, die seit dem 1. Januar 2019 als unternehmerisch eigenständige Geschäftseinheit unter dem Dach der Volkswagen AG die Entwicklung und Fertigung strategischer Komponenten für die fahrzeugproduzierenden Marken des Konzerns vorantreibt.

    Das Strategieprogramm „ONE MISSION 2025“ übersetzt dabei die Vision in die Zieldimensionen Kunde & Produkt, Mensch, Verantwortung und Exzellenz. Konkrete Projekte leiten u.a. die Transformation in Richtung E-Mobilität ein, bündeln markenübergreifend die Aktivitäten zur Ausgestaltung der eigenständigen Geschäftseinheit und optimieren das bestehende Kerngeschäft. Auf diese Weise wird die Zukunft für unsere weltweit rd. 80.000 Mitarbeiter in den fünf Geschäftsfeldern Motor und Gießerei, Getriebe und E-Antrieb, Fahrwerk, Sitze und E-Mobilität in über 60 Werken gestaltet.

  • TRATON SE

    Als „Global Champion“ das weltweit führende Lkw- und Busgeschäft etablieren und als Innovationsführer Kunden begeistern – dies ist der Anspruch der TRATON SE mit ihren Marken SCANIA, MAN, Volkswagen Caminhões e Õnibus und RIO. Neue Ziele, neue Paradigmen: So soll das Optimum für die Gruppe Vorrang im Denken gewinnen. Technologisch soll die markenübergreifende Arbeit an gemeinsamen Plattformen für die Kernkomponenten des Antriebsstrangs Synergien schaffen. Auf kultureller Ebene sollen sich Vertrauen, Verantwortung und der Respekt vor Traditionen mit einer auf Expansion gerichteten Mentalität verbinden.

  • Volkswagen Financial Services

    Der Schlüssel sein zu mehr Mobilität – das ist die Vision von „ROUTE 2025“, der Strategie der Volkswagen Financial Services. Dabei erfüllt die Gruppe Schlüsselfunktionen für verschiedene Stakeholder: einerseits als zuverlässiger Partner des Handels – und andererseits für die Kunden, denen mit attraktiven Produkten individuelle Mobilität ermöglicht wird. Die engagierten Mitarbeiter leben die Unternehmenswerte, zeichnen sich durch operative Exzellenz aus und legen so eine Basis für das profitable Wachstum des Unternehmens Volkswagen.

  • Volkswagen Group China

    Seit fast 40 Jahren ist die Volkswagen Group China in der Volksrepublik engagiert und hat sich in dieser Zeit als größter Fahrzeugproduzent in diesem globalen Schlüsselmarkt etabliert. Das strategische Ziel ist klar umrissen: Das Unternehmen will – gemeinsam mit seinen Partnern – führender Anbieter von nachhaltiger Mobilität in China sein.

Mehr zur Strategie

Sie möchten mehr über „TOGETHER 2025+ Focus & Speed“ wissen? Im Juni 2019 hat Vorstandsvorsitzender Dr. Herbert Diess das geschärfte Zukunftsprogramm bei einer Topmanagement-Konferenz in Wolfsburg vorgestellt.

Hier finden Sie Auszüge aus seiner Rede.