1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2016
  4. 2
  5. Volkswagen Beetle Dune: Auf den Spuren von Legenden

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den Cookies und Anpassungsmöglichkeiten finden Sie unter dem Button "Details anzeigen". 

Details anzeigen Zustimmen und weiter

Nachrichten

Volkswagen Beetle Dune: Auf den Spuren von Legenden

Tradition trifft auf Moderne: Mit dem Stück "I did it my way" aus dem Jahr 1969 setzte sich Frank Sinatra ein Denkmal und hat es eben "auf seine Weise gemacht". Genauso tat es auch Ferdinand Porsche, als er einst das Ur-Modell des Volkswagen Käfers entwickelte. Der neueste Vertreter der aktuellen Generation Käfer ist der Beetle Dune. Auch er zeigt auf seine Weise auf dem Weg nach Palm Springs, den Ort Kaliforniens in dem Frank Sinatra einst lebte, was in ihm steckt. In der Mojave Wüste, dem Joshua Tree Nationalpark und auf der legendären Route 66 ist dieser neue Volkswagen in seinem Element. Dabei wandelt der Dune auf den Spuren seiner legendären, luftgekühlten Vorgänger, die bereits vor 66 Jahren den Käfer-Mythos in den USA begründeten.

The Endless Summer Feeling
Beetle Dune schlägt Brücke zu den legendären Dune Buggies der 60er und 70er. Charismatische Offroad-Optik mit höhergelegter Karosserie und 18-Zoll-Felgen.

Als neue Variante des Beetle Cabrios (auch als Coupé erhältlich) in Offroad-Optik, weckt der Dune dennoch wohlige Erinnerungen an andere Zeiten. Das hat natürlich Gründe. Für die Silhouette - bis hin zur Persenning über dem Faltverdeck - lieferte das historische Käfer-Cabrio die Stilvorlage. Also: Nostalgie pur fährt mit im Beetle Dune. Nicht zuletzt auch, weil er von seinem Design an die kultigen Baja-Bugs erinnert, jene Käfer, die einst auf der legendären Rallye Baja 1000 für Furore sorgten und noch heute sorgen. Er ist ein Crossover-Modell und erinnert mit den extra designten Lufteinlässen unter seiner Motorhaube, einer markanten Frontschürze und einem Heckdiffusor im Alu-Look an die Rallye-Käfer der 1960er und 1970er Jahre. Neu sind die Heckleuchten mit LED-Technik. Natürlich darf ein großer Heckspoiler nicht fehlen, um das sportlich-robuste Erscheinungsbild abzurunden. Da ist dem Design-Team von Klaus Bischoff ein großer Wurf gelungen. Er sieht mit Stoffverdeck, dem zehn Millimeter höheren Fahrwerk und der 14 Millimeter breiteren Spur schärfer aus, als das Basismodell.

Der Dune besitzt als Cabriolet zudem ein elektrisches Verdeck, das sich in rund zehn Sekunden öffnen und schließen lässt. Der Mechanismus funktioniert auch während der Fahrt bis 50 km/h. Das Verdeck versinkt übrigens nicht hundertprozentig im Heck. Amerikaner empfinden gerade das als besonders cool, weil es an den guten, alten, offenen Käfer von einst erinnert. Bei der Detroit-Motorshow im Jahr 2014 feierte der Beetle Dune als Studie sein Debüt und wird in den USA Anfang dieses Jahres zu kaufen sein. Im Frühjahr ist dieser trendige Typ auch in Deutschland zu haben, bestellbar ist er bereits.

Doch zurück auf die Route 66: Den rauen Asphalt mit engen Kurven meistert das Fahrwerk souverän. Dank der direkten Lenkung und seinem durchzugsstarken Motor mit 125 kW / 170 PS (übrigens ein Motor, der ausschließlich in den USA erhältlich ist) lässt sich der Beetle Dune souverän über die Piste dirigieren. In kleinen Ortschaften und mitten in einer Esel-Herde in Oatman ist er mit seiner auffälligen Lackierung in "Sandstorm yellow" ein echter Hingucker. Der Beetle ist auch in den USA noch immer sehr beliebt und bekannt – in Palm Springs oder in den Ortschaften entlang der Route 66. Wie Frank Sinatra "es auf seine Art machte", so wird der Dune seinen Weg in Nordamerika gehen. Der Dune führt damit in den USA die Tradition fort und repräsentiert das, was der Käfer dort schon immer war: Eine Ikone des Automobilbaus.

Kraftstoffverbrauch - Prognosewerte

Beetle Dune TSI 77 kW - Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 5,6 – 5,2 (kombiniert); CO2-Emissionen in g/km:129 -122 (kombiniert), Effizienzklasse: B

Beetle Dune TSI 110 kW - Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 5,9 – 5,5 (kombiniert); CO2-Emissionen in g/km: 137-126 (kombiniert), Effizienzklasse: C-B

Beetle Dune TSI 162 kW - Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 6,9 – 6,6 (kombiniert); CO2-Emissionen in g/km: 161 - 153 (kombiniert), Effizienzklasse: D

Beetle Dune TDI 81 kW - Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 4,5 – 4,3 (kombiniert); CO2-Emissionen in g/km: 117 - 112 (kombiniert), Effizienzklasse: A

Beetle Dune TDI 110 kW - Kraftstoffverbrauch in l/100 km: 5,0 – 4,5 (kombiniert), CO2-Emissionen in g/km: 129 - 118 (kombiniert), Effizienzklasse: B - A

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen