1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2016
  4. 5
  5. Stadt, Land, Fluß – der neue Tiguan in Berlin

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den Cookies und Anpassungsmöglichkeiten finden Sie unter dem Button "Details anzeigen". 

Details anzeigen Zustimmen und weiter

Nachrichten

Stadt, Land, Fluß – der neue Tiguan in Berlin

Sie werden noch immer "Geländewagen" genannt, zählen aber längst nicht
mehr zur "wilden Sorte". Die SUV-Typen sind komfortable, geräumige
Vielzweckmobile und erleben gerade weltweit einen Boom. Der Tiguan ist
seit seiner Markteinführung im Jahr 2007 nicht irgendein Auto. Er
verkörpert eine bestimmte Art von Lebensgefühl. Nun steht die zweite
Generation in den Startlöchern – mit dem Anspruch Zugang zu allen
Bereichen zu erlangen: Access all Areas – im Rahmen einer Veranstaltung
ist solch ein Ticket goldwert. Ein Freibrief, der jemandem alle
Möglichkeiten eröffnet. Der neue Tiguan von Volkswagen ist praktisch so
eine Eintrittskarte. Denn es gibt im urbanen Stadtverkehr und abseits
geteerter Straßen kein Terrain, das den kompakten SUV am Weiterkommen
hindern könnte. Der durchzugsstarke TSI-Motor mit 180 PS/132 kW
unterstreicht diese Souveränität nahezu lautlos in jedem
Drehzahlbereich.

Dichter Verkehr im Großstadtgetriebe: Dies ist das Bild in nahezu allen
Metropolen Europas. Mit einem SUV überall durchzukommen, ist meistens
nicht einfach. Im Tiguan schon. Im neuen Gewand mutet er zwar muskulös
und "fett auf dem Rad stehend" an, wie die Designer sagen. Aber dank
seiner kompakten Ausmaße lässt er sich agil und einfach durch
Deutschlands Hauptstadt zum "Mellowpark" bugsieren. Dieses 60.000
Quadratmeter messende Gelände ist das Trainingsrefugium der deutschen
BMX-Olympioniken. Und der Tiguan erhält hier, als erstes Automobil
exklusiven Zutritt zu allen Bereichen. Direkt an der Spree gelegen, gilt
der Mellowpark unter den Berlinern als ein Ort, wo Jung und Alt ihre
Freizeit nach eigenen Vorstellungen gestalten können. Ein kreativer
Platz, an dem man seinen Ideen freien Lauf lassen darf. So frei, wie
sich der Tiguan hier neue Räume erobert und in einem neuen Bereich
staubige Pisten bezwingt.

Extreme Steigungen – kein Thema. Rumpelige Passagen auf Felsuntergrund –
eine Leichtigkeit. Dank kontrolliertem Bergabfahrassistenten werden
steile Böschungswinkel von bis zu 40 Prozent zum Kinderspiel. Selbst das
Manövrieren auf engstem Raum, wie in kleinste Parklücken oder schmale
Pfade meistert dieser Volkswagen. Dank "Area View" wird das Umfeld des
Tiguan aus der Vogelperspektive angezeigt. Zentimetergenaues Rangieren,
um in jeden stark begrenzten Bereich zu gelangen? Der kompakte
Wolfsburger macht es für jeden möglich – getreu dem Motto: "Access all
Areas".

Zugang zu allen Bereichen gilt für den Tiguan allerdings nicht nur auf
der Straße, Offroad, beim eleganten Theater-Besuch oder rustikalen Trip
zum Mountainbiking am Wochenende. Auch Online ist man überall dabei.
Neueste Infotainment-Technologien machen es möglich. So zum Beispiel das
optional erhältliche Paket aus Media Control und App Connect. Sie
stellen eine optimale Verbindung zu Smartphone oder Tablet her. Weitere
Details, wie die induktive Ladeschale für Smartphones, runden dieses
Komfortpaket ab. Ein Sahnehäubchen im Tiguan ist das Active Info Display
mit SUV-spezifischen Anzeigen. Das bereits aus der Mittelklasse
bekannte digitale Kombiinstrument ist im Kompakt-Segment ein absolutes
Novum und ersetzt die bislang analogen Anzeigen für Geschwindigkeit,
Drehzahl, Tank und Kühlwasser. In Kombination mit dem Display des Radio-
oder Navigationssystems entsteht ein virtuelles, flexibles
Human-Machine-Interface (HMI), dessen Anzeigen sich funktional ergänzen.
Mit dem Headup-Display hat man zugleich Navigationsdaten,
Geschwindigkeit und zugelassenes Tempo im Blickfeld.

Mit seinem Längen-Zuwachs um sechs Zentimeter stehen im Kofferraum bei
umgeklappten Rückbänken nun 1.655 Liter Ladevolumen zur Verfügung. 145
Liter mehr als im Vergleich zum Vorgänger. Gäste im Fonds haben rund
drei Zentimeter mehr Kniefreiheit. Und obwohl der Tiguan über drei
Zentimeter flacher geworden ist, vermittelt die Sitzposition hinter dem
Lenkrad deutlich mehr Kopffreiheit. Größer und doch mehr als 50
Kilogramm leichter als sein Vorgänger, ist der neue Tiguan für alle
Eventualitäten im On- und Offroad-Bereich sowie des virtuellen Alltags
gerüstet. Aber die meisten Kunden werden ihn wohl nur im normalem
Stadtverkehr bewegen – wie schon 2,8 Millionen Menschen vorher.

Fest steht, dass der neue Tiguan ein großer Schritt in die Zukunft ist.
Besonders die unzähligen Optionen im Bereich der Konnektivität,
Verknüpfungen mit Smartphone-Apps und weiterentwickelten
Assistenzsystemen unterstreichen diese These. Für den neuen Tiguan gilt
ab sofort: Einfach ausprobieren und den Zugang zu allen Lebensbereichen
der Mobilität erfahren.

Verbrauchswerte:

Tiguan 2.0 TSI 4MOTION
– Kraftstoffverbrauch kombiniert in l/100 km: 7,4-7,3; CO2-Emission in g/km: 170-168;
Effizienzklasse: D



Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen