1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2017
  4. 01
  5. Volkswagen Konzern liefert 10,3 Millionen Fahrzeuge im Jahr 2016 aus

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben oder über den Button "Cookie Präferenzen setzen" eine spezifische Auswahl festlegen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies sowie die Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Zustimmen und weiter Cookie Präferenzen setzen

Nachrichten

Volkswagen Konzern liefert 10,3 Millionen Fahrzeuge im Jahr 2016 aus

  • 933.300 Fahrzeuge im Dezember an Kunden übergeben (+11,8 Prozent)
  • Vorstandsvorsitzender Matthias Müller: „Wir haben im vergangenen Jahr mehr als 10 Mio. Fahrzeuge an unsere Kunden ausgeliefert, das stärkt dem Konzern und seinen Marken den Rücken auf dem Weg in die Zukunft.“

Der Volkswagen Konzern hat im vergangen Jahr weltweit 10,3 Millionen Fahrzeuge an Kunden übergeben. Damit steigerte der Konzern im Vergleich zum Vorjahr seine Auslieferungen um 3,8 Prozent. Im Dezember stieg der Absatz um 11,8 Prozent auf 933.300 Fahrzeuge. Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns, sagt: „2016 war ein sehr anspruchsvolles Jahr für uns. Wir haben die Auf- und Abarbeitung der Diesel-Krise vorangetrieben und parallel mit‚Together – Strategie 2025‘ einen fundamentalen Veränderungsprozess begonnen, um Volkswagen auf die Zukunft der Mobilität vorzubereiten. Dennoch ist es uns gelungen, unter schwierigen Bedingungen das operative Geschäft zu stabilisieren: Wir haben im vergangenen Jahr mehr als 10 Mio. Fahrzeuge an unsere Kunden ausgeliefert, das stärkt dem Konzern und seinen Marken den Rücken auf dem Weg in die Zukunft.“

In Europa verkauften die Marken des Volkswagen Konzerns 4,2 Millionen Fahrzeuge (+4,0 Prozent) im Gesamtjahr 2016. Davon wurden im Dezember 340.600 Neufahrzeuge an Kunden übergeben (+9,2 Prozent). In der Region Westeuropa legte der Konzern im Dezember um 9,2 Prozent zu und lieferte 282.100 Fahrzeuge an Kunden aus. Starke Zuwächse verzeichnete das Unternehmen im Dezember in Großbritannien, Italien und Frankreich. In Deutschland wurden im Dezember 92.900 Fahrzeuge ausgeliefert – ein Rückgang von 2,6 Prozent. Die Region Zentral- und Osteuropa verzeichnete in dieser Zeit einen Anstieg von 8,8 Prozent auf 58.500 Fahrzeuge.

Im vergangenen Jahr übergab der Konzern 939.100 Neufahrzeuge an Kunden in der Region Nordamerika (+0,8 Prozent). Im Dezember lieferte das Unternehmen in dieser Region 94.000 Fahrzeuge aus und konnte damit um 10,3 Prozent zulegen. Zur positiven Entwicklung trugen die Auslieferungen in den USA (+16,1 Prozent) maßgeblich bei. In der Region Südamerika verkaufte der Konzern im Dezember 36.500 Fahrzeuge – ein Anstieg von 5,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

In 2016 wurden in der Region Asien-Pazifik 4,3 Millionen Neufahrzeuge (+9,7 Prozent) an Kunden übergeben. Davon entfielen 4,0 Millionen Fahrzeuge (+12,2 Prozent) an Kunden in China. Im Dezember legte der Konzern im chinesischen Markt um 18,6 Prozent zu und übergab 390.600 Fahrzeuge an Kunden.

„In 2017 verstärken wir unsere Anstrengungen bei den großen Zukunftstechnologien, der Elektromobilität, autonomen Fahrzeugen, der Digitalisierung unserer Produkte und des Unternehmens. Gleichzeitig vernachlässigen wir aber nicht das heutige Kerngeschäft. Im kommenden Jahr werden unsere Konzernmarken fast 60 neue Fahrzeuge für ihre Kunden auf die Straße bringen“, so Müller. Neben ganz neuen Konzepten finden sich darunter zahlreiche Kernmodelle der Marken wie der neue Volkswagen Polo und Touareg, ŠKODA Yeti, SEAT Ibiza, Porsche Cayenne, Audi A8 und Bentley Continental GT. Wir führen auch unsere E-Mobilitätsoffensive konsequent weiter und werden 2017/18 mehr als 10 neue Modelle mit elektrifiziertem Antrieb auf den Markt bringen.

    

    

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen