1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2017
  4. 06
  5. Volkswagen startet in China neues Joint Venture für Elektromobilität

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Nachrichten

Volkswagen startet in China neues Joint Venture für Elektromobilität

  • Volkswagen Konzern und chinesischer Hersteller JAC zeichnen Partnervertrag ab
  • Neues 50:50 Joint Venture soll E-Autos für Massenmarkt produzieren
  • Unterzeichnung bei Staatsbesuch von Premier Li Keqiang in Berlin

Der Volkswagen Konzern baut sein erfolgreiches Engagement in der Volksrepublik China mit einem neuen Gemeinschaftsunternehmenweiter aus. In Anwesenheit von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem chinesischen Regierungschef Li Keqiang unterzeichnete Volkswagen in Berlin ein Joint Venture mit dem chinesischen Autohersteller Anhui Jianghuai Automobile (JAC). An dem neuen Unternehmen, das Elektrofahrzeuge sowie Mobilitätsdienstleistungen entwickeln, produzieren und vertreiben soll, halten beide Partner je 50 Prozent. „Die neue Partnerschaft ist ein weiterer Meilenstein unserer Elektro-Offensive in China“, kommentierte Matthias Müller, Vorstandsvorsitzender des Volkswagen Konzerns, die Vereinbarung. „So wie wir seit mehr als 30 Jahren gemeinsam mit unseren Partnern in China die Entwicklung der Automobilität geprägt haben, so wollen wir die Mobilität von morgen mitgestalten: elektrisch, voll vernetzt, nah an den Bedürfnissen unserer Kunden.“

Das neue Joint Venture, für das zunächst eine Laufzeit von 25 Jahren vereinbart wurde, wird gemeinschaftlich Elektrofahrzeuge entwickeln und auf den hart umkämpften chinesischen Massenmarkt bringen. Die Vereinbarung sieht dafür auch den Bau einer weiteren Fabrik sowie eines Forschungs- und Entwicklungszentrums vor. Die die Partnerschaft umfasst auch die Entwicklung und Produktion von Komponenten für sogenannte New Energy Vehicles (NEV), den Ausbau der Fahrzeug-Connectivity sowie von automobilen Datendiensten. Ebenso ist derAufbau von neuen Gebrauchtwagen-Plattformen und allen damit verbundenen Geschäftsaktivitäten vorgesehen.

Mit der neuen Partnerschaft setzt der Volkswagen Konzern auch in China seine ambitionierten Ziele des Zukunftsprogramms "TOGETHER - Strategie 2025" konsequent um und verstärkt seine weltweiten Bemühungen im Sinne einer nachhaltigen Mobilität. In der Volksrepublik soll nun mit den drei chinesischen Partnern – FAW, SAIC und JAC – die Elektro-Offensive zügig umgesetzt werden. Ziel ist, im Jahr 2020 auf dem chinesischen Markt 400 000 und im Jahr 2025 bereits rund 1,5 Millionen E-Fahrzeuge auszuliefern. Das neue Gemeinschaftsunternehmen mit JAC wird nach den Planungen 2018 das erste gemeinschaftlich entwickelte E-Fahrzeug produzieren.

„Das neue Joint Venture ist ein großer Schritt bei der Umsetzung unserer Elektro-Offensive auf dem chinesischen Markt im Rahmen der Konzernstrategie TOGETHER - Strategie 2025", sagte Prof. Dr. Jochem Heizmann, Vorstandsmitglied der Volkswagen Aktiengesellschaft sowie Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Group China, bei der Vertragszeremonie in Berlin. „Ich bin sicher, dass diese Partnerschaft einen wichtigen Beitrag zur E-Mobilität Chinas leistet.“

JAC-Präsident An Jin sagte bei der Unterzeichnung: „Wir sind überzeugt von den sehr guten Perspektiven dieses Joint Ventures mit einem der weltweit führenden Automobilkonzerne. Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit mit dem Volkswagen Konzern und darauf, noch mehr Menschen in unserem Land die Vorteile einer nachhaltigen Mobilität bieten zu können.“

Der Volkswagen Konzern ist in China mit 11 Marken vertreten und hat dort mit seinen beiden bisherigen Joint-Venture-Partnern FAW (FAW-Volkswagen) und SAIC (SAIC VOLKSWAGEN) seit Marktantritt im Jahr 1984 mehr als 30 Mio. Fahrzeuge ausgeliefert. Für die Volkswagen Group China arbeiten momentan rund 95 000 Beschäftigte in 30 chinesischen Werken. Rund 3000 Händler (mit 330 000 Mitarbeitern) haben im Jahr 2016 in der Volksrepublik 150 verschiedene Modelle und insgesamt rund 4 Mio. Fahrzeuge des Konzerns verkauft – das entspricht einem Plus von 12,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Anhui Jianghuai Automobile Co., Ltd. (JAC) ist ein in China sehr bekannter Hersteller von Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen mit Sitz in Hefei (Provinz Anhui). Die Produktpalette umfasst in erster Linie schwere, mittlere und leichte Lastkraftwagen, multifunktionelle Nutzfahrzeuge, SUVs, Limousinen, Busse und Kernkomponenten wie Fahrwerke, Getriebe, Motoren und Achsaggregate. JAC vertreibt seine Fahrzeuge unter zwei Automobilmarken: „Jianghuai“ und „Ankai“.