1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2017
  4. 08
  5. Volkswagen Financial Services erhöhen Ergebnisprognose

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben oder über den Button "Cookie Präferenzen setzen" eine spezifische Auswahl festlegen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies sowie die Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Zustimmen und weiter Cookie Präferenzen setzen

Nachrichten

Volkswagen Financial Services erhöhen Ergebnisprognose

gerundete Werte
  • Operatives Halbjahresergebnis beträgt erstmals mehr als eine Mrd. Euro
  • Vertragszugänge steigen um 2,1 Prozent auf mehr als 3,8 Mio. Stück
  • Vertragsbestand wächst um 8,2 Prozent auf mehr als 18,8 Mio. Stück      

Die Volkswagen Finanzdienstleistungen sind im Jahr 2017 weiterhin gut auf Kurs und haben das erste Halbjahr mit einem operativen Ergebnis in Höhe von 1,2 Mrd. Euro (Vorjahr 995 Mio. Euro; plus 17 Prozent) erfolgreich abgeschlossen. Der Vertragszugang erhöhte sich weltweit um 2,1 Prozent auf mehr als 3,8 Mio. Neuverträge. Der Vertragsbestand stieg um 8,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt und lag Ende Juni bei mehr als 18,8 Mio. Stück. „Wir sind mit dem Verlauf des ersten Halbjahres 2017 zufrieden. Grundlage für das gute Zwischenergebnis waren vor allem die positive Entwicklung des Vertragsbestands sowie die unter Vorjahresniveau liegenden Refinanzierungskosten“, sagt Frank Fiedler, Finanzvorstand der Volkswagen Financial Services AG: „Aufgrund der bisher positiven Entwicklung erhöhen wir die Ergebnisprognose für den Geschäftsbereich Volkswagen Finanzdienstleistungen im Geschäftsjahr 2017 und gehen von einem operativen Ergebnis mindestens auf dem Niveau des Vorjahres aus.“ Das operative Ergebnis im Geschäftsjahr 2016 betrug 2,1 Mrd. Euro. Zu Jahresbeginn 2017 hatten die Volkswagen Finanzdienstleistungen ein Ergebnis von mindestens 1,9 Mrd. Euro prognostiziert.Besonders positiv entwickelte sich das Dienstleistungsgeschäft mit Wartungs- und Inspektionsverträgen. Ferner trug die internationale Aufstellung der Volkswagen Finanzdienstleistungen zum dynamischen Wachstum bei. So wurden beispielsweise besonders hohe Steigerungen des Neugeschäfts in China, Mexiko und Südeuropa erzielt.NeuverträgeDer Vertragszugang im Bereich Fahrzeugfinanzierung belief sich im ersten Halbjahr auf fast 1,3 Mio. Stück (+4,4 Prozent). Ferner wurden 689 Tsd. neue Leasingverträge (+4,7 Prozent), 816 Tsd. neue Dienstleistungsverträge (+6,7 Prozent) und mehr als 1,0 Mio. neue Versicherungsverträge (-5,2 Prozent) abgeschlossen. Die rückläufige Entwicklung bei den Versicherungsneuverträgen erklärt sich durch das überproportionale Wachstum im Rahmen der Vertrauensoffensive des ersten Halbjahres 2016.VertragsbestandZum Ende des ersten Halbjahres betrug der Vertragsbestand der Volkswagen Financial Services 18,82 Mio. Verträge (+8,2 Prozent). Dabei entfielen 6,66 Mio. Verträge auf Fahrzeugfinanzierungen (+5,8 Prozent), 2,97 Mio. Stück auf Leasingverträge (+8,0 Prozent) sowie 3,78 Mio. Stück auf Dienstleistungsverträge (+21,8 Prozent) und 5,41 Mio. Stück auf Versicherungsverträge (+3,3 Prozent). Wachstum in DeutschlandAuch in Deutschland sind die Volkswagen Financial Services im ersten Halbjahr weiter gewachsen. So betrug die Summe der Neuverträge 1,245 Mio. Stück (Vorjahreszeitraum: 1,241 Mio. Stück). Das entspricht einem Plus von 0,3 Prozent. Der Vertragsbestand erhöhte sich auf 6,20 Mio. Verträge per Ende Juni 2017 (Vorjahr: 5,85 Mio. Verträge), ein Plus von 6,0 Prozent.

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen