1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2017
  4. 08
  5. Klares Bekenntnis zu Ergebnissen des „Nationalen Forums Diesel“

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben oder über den Button "Cookie Präferenzen setzen" eine spezifische Auswahl festlegen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies sowie die Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Zustimmen und weiter Cookie Präferenzen setzen

Nachrichten

Klares Bekenntnis zu Ergebnissen des „Nationalen Forums Diesel“: Volkswagen Konzern bringt Maßnahmenpaket auf den Weg

  • Umstiegsprämie für Euro 1- bis 4-Diesel-Modelle aller Konzernmarken geplant
  • Europaweites Software-Update für Euro 5- und teilweise Euro 6-DieselFahrzeuge der Konzernmarken
  • Signifikante Beteiligung am Fonds „Nachhaltige Mobilität für die Stadt“
  • Matthias Müller: „Mit dem umfangreichen Maßnahmenpaket werden wir den Stickoxid-Ausstoß deutlich reduzieren und die Luftqualität spürbar verbessern.“  

Gemeinsam mit Bund, Ländern, Kommunen und den deutschen Autoherstellern wird der Volkswagen Konzern maßgeblich dazu beitragen, die NOx-Emissionen rasch und nachhaltig zu reduzieren. Ganz wesentlich ist die sogenannte „Umstiegsprämie“ für Euro 1- bis 4-Diesel-Modelle, die markenübergreifend im Volkswagen Konzern umgesetzt wird. Zudem wird das Software-Update für Euro 5- und teilweise Euro 6-Dieselfahrzeuge nicht nur in Deutschland, sondern europaweit angeboten.

„Mit der Umstiegsprämie bieten wir unseren Kunden einen starken Anreiz, auf ein modernes und umweltfreundlicheres Fahrzeug mit Verbrennungsmotor oder mit einer alternativen Antriebstechnologie umzusteigen“, sagt Matthias Müller. „Diese Prämie ist rasch umsetzbar und führt zu schnellen, messbaren und nachhaltigen Effekten, um den Stickoxid-Ausstoß deutlich zu reduzieren und die Luftqualität spürbar zu verbessern.“

Die Umstiegsprämie wird aktuell von den Konzernmarken Volkswagen Pkw, Audi, SEAT, ŠKODA, Porsche und Volkswagen Nutzfahrzeuge ausgearbeitet und zeitnah angeboten werden.

Europaweites Software-Update von Konzernfahrzeugen
In Deutschland wird der Volkswagen Konzern wie beschlossen bei insgesamt rund vier Millionen Euro 5- und teilweise Euro 6-Dieselfahrzeugen ein Software-Update durchführen, um die Stickoxide zu reduzieren. Darin enthalten sind auch die rund 2,5 Millionen Fahrzeuge, die sich bereits im Rückruf befinden und schon zu mehr als 70 Prozent umgerüstet sind.

Zudem bietet Volkswagen das Software-Update für seine Diesel-Kunden europaweit an. Damit kann bei den in Europa im Markt befindlichen Euro 5- und teilweise Euro 6-Dieselfahrzeugen der Stickoxid-Ausstoß im Durchschnitt um 25 bis 30 Prozent reduziert werden.

Darüber hinaus wird sich der Volkswagen Konzern am 500 Millionen Euro umfassenden Fonds für „Nachhaltige Mobilität für die Stadt“ beteiligen. Industrie und Bund zahlen jeweils 250 Millionen Euro ein. Der Volkswagen Konzern wird sich entsprechend seines Marktanteils in Deutschland am Fonds beteiligen und dadurch einen essentiellen Beitrag leisten.  

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen