1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2017
  4. 09
  5. Chancellor_Merkel_visits_Volkswagen_at_the_IAA

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Nachrichten

Bundeskanzlerin Merkel zu Gast bei Volkswagen auf der IAA: Antriebskonzepte der Zukunft vorgestellt

  • Vorstandschef Diess: „Volkswagen setzt den Standard der E-Mobilität im Volumenmarkt.“
  • Investitionen: Bis 2022 fließen 3,5 Milliarden Euro in die Weiterentwicklung konventioneller Antriebe und 6 Milliarden Euro in die Zukunft der Elektromobilität
     
Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel besucht den Volkswagen Messestand auf der IAA 2017
T-Roc: Das Fahrzeug wird noch nicht zum Kauf angeboten und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG.

Heute hat Volkswagen auf der Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel einen Ausblick in die Zukunft der Automobilität bei Volkswagen gegeben. „Das Auto hat seine besten Tage noch vor sich. Und Volkswagen wird mit den richtigen Konzepten dazu beitragen, das Auto der Zukunft mitzugestalten“, sagte Dr. Herbert Diess, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen. In den kommenden fünf Jahren investiert die Marke Volkswagen rund 3,5 Milliarden Euro in die Optimierung konventioneller Antriebe wie Diesel-, Otto- und Erdgastechnologie. Im gleichen Zeitraum fließen 6 Milliarden Euro in die Elektromobilität. Auf der IAA zeigt Volkswagen mit den neuesten Modellen den aktuellen Stand der Entwicklung und stellt mit den Konzeptfahrzeugen der I.D.-Modellfamilie die elektrische Zukunft der Mobilität vor. Auf der IAA 2019 wird das erste I.D.-Serienmodell zu sehen sein.

„Seit 70 Jahren liefert Volkswagen weltweit einen Beitrag für die individuelle Mobilität. Unsere Aufgabe ist es, moderne Technik für viele Menschen verfügbar zu machen. Deshalb werden wir neben konventionellen Antrieben bis zum Jahr 2025 weltweit 23 reine Elektroautos anbieten“, sagte Diess.

Parallel zur Weiterentwicklung der konventionellen Antriebe, bringt Volkswagen ab 2020 eine große Elektro-Offensive auf den Weg – mit der I.D.-Familie auf Basis der vollständig neu entwickelten Elektroarchitektur. Bis 2025 wird die Marke Volkswagen insgesamt 23 rein elektrische Modelle anbieten. Einen Ausblick darauf gibt in Frankfurt der I.D. CROZZ1: voll elektrisch, voll vernetzt und digital.

Volkswagen hat die größte Modelloffensive in der Geschichte der Marke gestartet und wird sein Portfolio bis 2020 vollständig erneuern und in den wesentlichen Kernsegmenten erweitern. So baut Volkswagen insbesondere die Präsenz im SUV-Segment kräftig aus: Bis 2020 wird die Marke weltweit 19 SUVs im Angebot haben und damit den SUV-Anteil auf 40 Prozent steigern.


1) I.D.CROZZ: Die Studie wird nicht zum Kauf angeboten und unterliegt daher nicht der Richtlinie 1999/94 EG.