1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2017
  4. 11
  5. Diversity-Konferenz — Volkswagen Konzern setzt auf Vielfalt seiner Belegschaft

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Nachrichten

Diversity-Konferenz — Volkswagen Konzern setzt auf Vielfalt seiner Belegschaft

  • Diversity-Manager aller Marken und Gesellschaften tauschten sich auf der ersten konzernweiten Diversity-Konferenz aus
  • Themen: Best-Practice in den Regionen und Aufbau eines Wissensnetzwerks
  • Personalvorstand Blessing: „Volkswagen steht für Vielfalt, Fairness, Toleranz und Chancengleichheit“

Der Volkswagen Konzern treibt die strukturelle, personelle und kulturelle Transformation des Unternehmens voran. Hierzu gehört die Stärkung der Vielfalt (engl. Diversity) in der Belegschaft. Diversity-Manager aller Konzernmarken und Gesellschaften kamen jetzt am Bentley-Standort Crewe zur ersten konzernweiten Diversity-Konferenz zusammen. Im Mittelpunkt der Konferenz stand der Austausch über Best-Practice-Beispiele und Diversity in den Regionen.

Dr. Karlheinz Blessing, Konzernvorstand für Personal, Organisation und IT, sagt: „Volkswagen steht für Vielfalt, für Fairness, Toleranz und Chancengleichheit, denn wir sind überzeugt: Innovationskraft, Kreativität und Leistungsstärke leben von Vielfalt. Und sie sichert die Wettbewerbsfähigkeit von Volkswagen. Ganz praktisch heißt Vielfalt bei Volkswagen: Gemischte Teams aus Frauen und Männern, Jungen und Älteren, aus verschiedenen Berufen und Qualifikationen in unterschiedlichsten Disziplinen — kurz: engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der ganzen Welt.“

Auf der Konferenz stellte Elke Heitmüller, Leiterin Diversity im Volkswagen Konzern, die künftige Ausrichtung des Diversity Managements im Konzern vor. Weitere Themen waren Best-Practice-Beispiele aus den Marken und Standorten sowie der Aufbau eines Wissens- und Kompetenznetzwerks zur Diversität.

Der Volkswagen Konzern hat die Stärkung der Diversität in seiner Konzernstrategie „TOGETHER-Strategie 2025“ verankert. Dies ist Leitlinie für alle Marken und Gesellschaften. Volkswagen als weltweit tätigem Konzern kommt seine internationale Aufstellung zugute. So können beispielsweise Gesellschaften aus den USA oder Südafrika ihre jahrzehntelange Erfahrung einbringen, wenn es darum geht, für sogenannte „unconscious bias“ (etwa: unbewusste gruppenbezogene Vorurteile) zu sensibilisieren, in Europa wiederum gibt es umfassende Erfahrungen mit geschlechterbezogenen Quotenregelungen.