1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2017
  4. 12
  5. Neues Audi-Traineeprogramm „Connect Cultures“

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Nachrichten

Neues Audi-Traineeprogramm „Connect Cultures“

  • Das Unternehmen erweitert sein Angebot für Absolventen um ein neues, englischsprachiges Traineeprogramm  
Ab sofort können sich Absolventen internationaler Hochschulen bei Audi für „Connect Cultures“ bewerben. Das neue englischsprachige Traineeprogramm ergänzt die bisherigen Angebote „Change Perspectives“ und „Collect Expertise“.

Audi holt verstärkt internationale akademische Talente ins Team: Das Unternehmen erweitert sein Angebot für Absolventen um ein neues, englischsprachiges Traineeprogramm mit dem Titel „Connect Cultures“. Zielgruppe sind Graduates internationaler Hochschulen. Sie können sich ab heute unter www.audi.de/karriere bewerben. „Die Audi‑Familie ist auf der ganzen Welt zuhause“, sagt Catrin Behres, Leiterin Nachwuchsprogramme der AUDI AG. „Umso mehr wollen wir junge Menschen aus allen Erdteilen dafür begeistern, bei uns zu arbeiten. Mit ihrem Wissen, ihrem Hintergrund und ihren Ideen werden diese Talente unseren Zukunftsthemen ganz neue Facetten geben.“

Das zwölfmonatige Traineeprogramm „Connect Cultures“ startet im Juli 2018. Es ergänzt das Graduate Program „Change Perspectives“ für Generalisten sowie das Fachtraineeprogramm „Collect Expertise“, das sich an Absolventen und junge Experten mit bis zu zwei Jahren Berufserfahrung richtet. Alle Programme haben ihren Fokus auf technischen Bereichen, sind aber für sämtliche Studienrichtungen offen. Ziel ist es, den Trainees Einblicke in unterschiedliche Unternehmensbereiche zu vermitteln und sie im Audi‑Konzern optimal zu vernetzen. Durch Rotation insbesondere in wichtigen Schnittstellen bereitet das Unternehmen die Teilnehmer intensiv auf ihren späteren Job vor. Zusätzlich können die jungen Akademiker an einem vielseitigen Rahmenprogramm teilnehmen, bei dem sie beispielsweise gemeinsame Projekte gestalten, sich bei sozialen Initiativen einbringen und Impulsvorträge hören. Audi übernimmt alle Trainees nach dem Abschluss des Programms in eine Festanstellung.

Weitere Informationen zu „Connect Cultures“ und den weiteren Graduate Programs unter www.facebook.com/audikarriere und linkedin.com/company/audi-ag.