1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2018
  4. 11
  5. Volkswagen und SEAT treiben E-Mobilität voran

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den Cookies und Anpassungsmöglichkeiten finden Sie unter dem Button "Details anzeigen". 

Details anzeigen Zustimmen und weiter

Nachrichten

Volkswagen und SEAT treiben E-Mobilität voran

  • Volkswagen Group China, JAC und SEAT investieren in E-Mobilität in China
  • JAC und Volkswagen werden 2021 die Marke SEAT in China einführen
  • Gemeinsame Entwicklung elektrisch angetriebener SEAT Fahrzeuge
  • Baubeginn des JAC Volkswagen Forschungs- und Entwicklungszentrums
Volkswagen Group China, JAC und SEAT investieren in E-Mobilität in China.

SEAT unterzeichnete gestern eine Absichtserklärung mit Volkswagen Group China und der Anhui Jianghuai Automobile Group Corp., Ltd (JAC). Die Vereinbarung wurde vom Vorstandsvorsitzenden der Volkswagen AG, Dr. Herbert Diess, JAC-Präsident An Jin und SEAT Präsident Luca de Meo, in Anwesenheit des chinesischen Präsidenten Xi Jingping und des spanischen Ministerpräsidenten Pedro Sánchez im Rahmen einer Veranstaltung im Moncloa-Palast in Madrid, dem offiziellen Wohnsitz und Arbeitsplatz des spanischen Ministerpräsidenten, unterzeichnet.

Im Rahmen der Vereinbarung werden alle Parteien ihre technologischen Ressourcen und Produktstärken einsetzen, um eine Plattform für E-Fahrzeuge (BEVs) für die Produktion bei JAC Volkswagen zu entwickeln. JAC Volkswagen wird 2021 die Marke SEAT in China einführen und gemeinsam wird an der Elektrifizierung von SEAT Fahrzeugen gearbeitet. Der Bau des JAC Volkswagen Forschungs- und Entwicklungszentrums wird noch 2018 beginnen und sich auf Kernbereiche wie Konnektivität, autonomes Fahren und andere zukünftige strategische Richtungen konzentrieren. Die Vereinbarung stellt einen weiteren Schritt in der Zusammenarbeit zwischen Volkswagen Group China, SEAT und JAC dar, die zusammen auf dem wichtigen Markt der E-Mobilität in China arbeiten.

„E-Mobilität sowie Digitalisierung, Konnektivität und autonomes Fahren sind die Zukunft der Mobilitätsindustrie, und China hat sich als einer der wichtigsten Treiber für diesen Wandel etabliert,” sagte Dr. Herbert Diess, Vorsitzender des Vorstands der Volkswagen AG. „Diese Partnerschaft stellt auch die Vorteile eines globalisierten Ansatzes für die Entwicklung einer nachhaltigen Mobilität dar.”

Diese Partnerschaft stellt auch die Vorteile eines globalisierten Ansatzes für die Entwicklung einer nachhaltigen Mobilität dar.

Dr. Herbert Diess Vorsitzender des Vorstands der Volkswagen AG
Volkswagen und SEAT treiben E-Mobilität voran.

SEAT Präsident Luca de Meo erklärte, „diese Vereinbarung mit der Volkswagen Group China und JAC ermöglicht uns, die strategische Entwicklung zur Einführung der Marke SEAT in China voranzutreiben und einen weiteren Schritt in Richtung der Globalisierungsstrategie des Unternehmens zu gehen. China ist der führende Markt für Elektrofahrzeuge und SEAT will dazu beitragen, diese Technologie voranzutreiben, um die Bedürfnisse unserer Kunden zu erfüllen und eine zunehmend nachhaltige Mobilität zu fördern.”

SEAT, Volkswagen Group China und JAC haben im vergangenen Juli in Berlin eine Vereinbarung im Beisein der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und des chinesischen Premierministers Li Keqiang unterzeichnet, in der SEAT dem Joint Venture beitrat und in diesem Projekt zur führenden Marke des Volkswagen Konzerns wurde. Seit der Gründung des Joint Ventures im Jahr 2017 bringt SEAT sein Know-how in den Bereichen Design und F&E ein.

Diese Absichtserklärung hilft dem Volkswagen Konzern, solide Schritte auf dem chinesischen Markt zu unternehmen, und SEAT wird eine führende Rolle bei der Umsetzung der Initiativen dieser Vereinbarung spielen. Die Produkte, die auf der Plattform für E-Fahrzeuge hergestellt werden, werden den Anforderungen der chinesischen Kunden an die E-Mobilität gerecht. Das gemeinsam errichtete Forschungs- und Entwicklungszentrum soll Konnektivität und autonome Antriebstechnologien entwickeln, die speziell auf den chinesischen Markt zugeschnitten sind.  

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen