1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2019
  4. 06
  5. ŠKODA AUTO Berufsschule bietet erstklassige Ausbildungsprogramme für junge Nachwuchskräfte

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den Cookies und Anpassungsmöglichkeiten finden Sie unter dem Button "Details anzeigen". 

Details anzeigen Zustimmen und weiter

Nachrichten

ŠKODA AUTO Berufsschule bietet erstklassige Ausbildungsprogramme für junge Nachwuchskräfte

  • Studiengänge an der ŠKODA Berufsschule und der ŠKODA Akademie überzeugen mit hoher Qualität und starkem Praxisbezug
  • ŠKODA hat seit 2014 mehr als 260 Millionen Tschechische Kronen in die Erweiterung der Ausbildungsprogramme und die Modernisierung von Bildungseinrichtungen investiert
  • Jährliches Praxisprojekt ŠKODA Azubi Car demonstriert seit 2014 hohen Standard der Ausbildung an der ŠKODA Akademie
ŠKODA AUTO Berufsschule bietet erstklassige Ausbildungsprogramme für junge Nachwuchskräfte

ŠKODA AUTO setzt Maßstäbe bei der Aus- und Weiterbildung seiner Mitarbeiter. Die unternehmenseigene Berufsschule, die seit 2013 zur ŠKODA Akademie gehört, bietet aktuell 13 Studiengänge an, die sich durch hohe Qualität und starken Praxisbezug der Berufsausbildung auszeichnen

Umfangreiche Investitionen in die Aus- und Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter sind ein fester Bestandteil der Personalstrategie und haben lange Tradition. Seit 2014 hat ŠKODA mehr als 260 Millionen Tschechische Kronen in die Erweiterung der Ausbildungsprogramme und die Modernisierung der Bildungseinrichtungen investiert. Neben der betrieblichen Ausbildung haben Azubis bei ŠKODA AUTO die Möglichkeit, ein Auslandspraktikum bei einer weiteren Konzernmarke zu absolvieren.

Optimale Vorbereitung auf die Anforderungen im Berufsalltag
Die Azubis durchlaufen an der ŠKODA Berufsschule eine drei- oder vierjährige Ausbildung in technischen Fächern mit dem Gesellenbrief oder dem Abitur als Abschluss. Die Anzahl der Ausbildungsplätze und die Unterrichtsstruktur in den angebotenen technischen Berufen orientieren sich an den Bedürfnissen und Anforderungen der jeweiligen Fachabteilungen von ŠKODA AUTO. Das Unternehmen legt daher großen Wert auf eine exzellente Berufsausbildung mit besonderem Fokus auf zukunftsweisenden Technologien.

Nach erfolgreichem Abschluss erhalten alle Absolventen der ŠKODA Berufsschule das Angebot, für den tschechischen Automobilhersteller zu arbeiten.

Den hohen Standard der Berufsausbildung an der ŠKODA Berufsschule sowie der ŠKODA Akademie belegt seit 2014 auch das ŠKODA Azubi Car. Dieses Jahr haben die Azubis unter Anleitung ihrer Ausbilder und mit Unterstützung erfahrener ŠKODA Ingenieure und Mitarbeiter aus den Bereichen Produktion, Technische Entwicklung sowie Design bereits das sechste ŠKODA Azubi Car designt und konstruiert.

Berufsschule mit mehr als 90-jähriger Tradition
Eine qualitativ hochwertige Ausbildung und eine konsequente Talentförderung haben bei ŠKODA inzwischen eine mehr als 90-jährige Tradition: Bereits 1927 nahm die ŠKODA Berufsschule am Unternehmensstammsitz in Mladá Boleslav ihren Betrieb auf, im ersten Jahrgang traten 58 Schülerinnen und Schüler ihre Ausbildung in drei unterschiedlichen Fachgebieten an. Heute sind an der ŠKODA Akademie mehr als 900 Azubis in 13 Vollzeit-Ausbildungslehrgängen und drei Aufbaustudiengängen eingeschrieben, davon sind 13 Prozent Frauen.

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen