1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2019
  4. 07
  5. ŠKODA AUTO gewinnt Automotive Lean Production Award

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Nachrichten

ŠKODA AUTO gewinnt Automotive Lean Production Award

  • Gewinnerprojekt „dProduction“ spart Zeit, vermeidet Fehler und ermöglicht schnelleren Zugriff auf Dokumentationen, Handbücher und Arbeitsanweisungen
  • „dProduction“ wurde als Industrie 4.0 Konzept im Werk Kvasiny für die Montagelinie der ŠKODA Modelle SUPERB und KODIAQ eingeführt
  • Sieger des Automotive Lean Production Awards gelten als Benchmark für Lean und Digitalisierung in der internationalen Automobilindustrie
Der tschechische Hersteller hat das Projekt „dProduction“ im April dieses Jahres im Werk Kvasiny für die Montagelinie der ŠKODA Modelle SUPERB und KODIAQ eingeführt.

ŠKODA AUTO hat für sein Projekt „dProduction“ im tschechischen Werk Kvasiny den renommierten Automotive Lean Production Award in der Kategorie „Special Award – Smart Digital Application“ gewonnen. Das Branchenmagazin AUTOMOBIL PRODUKTION und die Unternehmensberatung Agamus Consult wählten die Sieger der Automotive Lean Production Awards unter mehr als 1.200 Bewerbern in 17 Ländern aus.

Das ŠKODA AUTO Projekt „dProduction“ befasst sich mit der Digitalisierung von Fertigungsprozessen im Zuge der Implementierung von Technologien der Industrie 4.0. „dProduction“ gestaltet die papierlose Montagelinie effizienter, erspart Zeit, vermeidet Fehler und erleichtert die Orientierung in Dokumentationen, Handbüchern sowie am Arbeitsplatz. Das Projekt basiert auf den vier Säulen „Visualization of Complexity“, „Digital Teamwork“, „Digital Qualitätsinformationssystem“ sowie „Digital Work Instructions“.

Der tschechische Hersteller hat das Konzept im April dieses Jahres im Werk Kvasiny für die Montagelinie der ŠKODA Modelle SUPERB und KODIAQ eingeführt. ŠKODA AUTO investierte mehr als 1,2 Millionen Euro in das Projekt. Seit vielen Jahren modernisiert das Unternehmen den Produktionsstandort in Ostböhmen kontinuierlich, um die Kapazitäten des Werks maximal zu nutzen.

Michael Oeljeklaus, ŠKODA AUTO Vorstand für Produktion und Logistik, sagt: „Der Automotive Lean Production Award ist ein weiterer Beleg dafür, dass Kvasiny zu den fortschrittlichsten Produktionsstätten der Welt gehört. Wir freuen uns sehr, dass die Fachjury unser Werk Kvasiny mit dem erst kürzlich implementierten Projekt „dProduction“ zu einer der besten Automobilfabriken gewählt hat.“

Für den Bereich Produktion und Logistik wird Oeljeklaus den Preis im Rahmen des 14. Kongress Automotive Lean Production entgegennehmen, der am 5. und 6. November 2019 bei Volkswagen in Wolfsburg stattfindet. Die Automotive Lean Production Awards, den Agamus Consult jährlich in Zusammenarbeit mit der Fachzeitschrift AUTOMOBIL PRODUKTION vergibt, stehen unter dem Motto „Von den Besten lernen“. Ziel der Initiative ist es, einen Benchmark für Lean und Digitalisierung für die internationale Automobilindustrie zu etablieren. Auf der zweitägigen Veranstaltung im November präsentieren deshalb die Best Performer ihre Konzepte und Instrumente für eine schlanke Produktion.