1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2020
  4. 03
  5. Steigende Nachfrage nach E-Mobilität in Deutschland: Volkswagen e-up! und Passat GTE legen deutlich zu

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den Cookies und Anpassungsmöglichkeiten finden Sie unter dem Button "Details anzeigen". 

Details anzeigen Zustimmen und weiter

Nachrichten

Steigende Nachfrage nach E-Mobilität in Deutschland: Volkswagen e-up! und Passat GTE legen deutlich zu

  • Bezahlbarer Einstieg in die E-Mobilität: Jede zweite Bestellung entfällt bei der  up!-Modellreihe auf die vollelektrische Version 
  • Der e-up!1) gehört zu den Autos mit den geringsten Unterhaltskosten 
  • Fünfmal mehr Bestelleingänge zum neuen Passat GTE2,5) gegenüber dem Vorgänger: Jeder siebte Passat-Kunde in Deutschland wählt mittlerweile den Plug-In-Hybrid   

 Volkswagen konzentriert sich konsequent auf den Ausbau der  E-Mobilität und baut sein Angebot bei vollelektrischen Modellen und bei Hybriden deutlich aus. Schon vor der Markteinführung des neuen ID.33) in diesem Sommer zeigt sich, dass die Nachfrage nach E-Mobilität in Deutschland deutlich gestiegen ist: Bei der Modellreihe up! entfällt bereits jede zweite Bestellung auf die vollelektrische Version, rund 20.000 Bestellungen liegen vor. Und auch die GTE-Versionen der aktuellen Passat-Generation steigen in der Käufergunst: Mittlerweile wählt jeder siebte Kunde den Plug-In-Hybrid (PHEV).  

Der 61 kW (83 PS) starke e-up!, erst seit November 2019 im Markt, ist das neue Einstiegsmodell in die elektrische Volkswagen Welt. Er bietet gegenüber dem Vorgänger deutlich mehr Reichweite (bis zu 260 km im WLTP-Zyklus). In den ersten drei Monaten dieses Jahres wurden rund 20.000 Fahrzeuge bestellt. Entscheidendes Kaufargument sind die geringen Unterhaltskosten: Sein Anschaffungspreis (21.975 Euro) reduziert sich um den Umweltbonus (6570 Euro, beides Brutto) und die Versicherungseinstufungen sind günstig (Haftpflicht-Klasse: 12, Vollkasko: 16). Die Kfz-Steuer sowie Kosten für Motorölwechsel kann man sich beim e-up! ganz sparen.  

Hybridisierung ist ein weiteres Kernelement der Antriebsstrategie auf dem Weg ins emissionsfreie Zeitalter. Deshalb führt der Volkswagen Konzern die Plug-InHybridtechnologie in vielen wichtigen Volumensegmenten ein. Den Anfang machten ab 2014 die GTE-Modelle, deren elektrische Reichweite in der zweiten Modellgeneration durch eine größere Batteriekapazität gesteigert wurde. Der neue Passat Variant GTE2,5) leistet 160 kW (218 PS) und fährt im WLTP-Zyklus bis zu 56 Kilometer rein elektrisch. Er deckt damit weit mehr als das Tagespensum eines Durchschnittskunden von Volkswagen ab, das bei 42 Kilometern liegt. Im Passat-Segment, in dem Medienkontakte vorwiegend Dieselmotoren geordert werden, macht der Benziner mit Plug-InHybridtechnik mittlerweile 15 Prozent der Bestellungen aus, die Anzahl hat sich gegenüber dem GTE-Vorgängermodell verfünffacht.  

Nach dem Debüt im Passat und Passat Variant stellt Volkswagen 2020 eine ganze Reihe neuer Plug-In-Hybridmodelle vor: So wird auch der neue Golf der achten Generation wieder als GTE4) angeboten, zudem wird erstmals für den normalen Golf eine Plug-In-Hybridversion verfügbar sein. Danach startet die Technik im Arteon sowie im Kompakt-SUV Tiguan. Und Anfang März hatte das neue Topmodell der Marke seine Premiere: Der neue Touareg R4) ist ebenfalls ein durchzugsstarker PHEV, dessen hybridische Systemleistung aus Verbrennungs- und elektrischem Antrieb bei 340 kW (462 PS) liegt.   

 

1) e-up! Stromverbrauch in kWh/100 km (NEFZ): 12,9-12,7 (kombiniert), CO₂Emission in g/km: 0, Effizienzklasse: A+

2) Passat Variant GTE, 110 kW : Kraftstoffverbrauch in l/100 km (NEFZ): kombiniert 1,7-1,6; Stromverbrauch, kWh/100 km: kombiniert 15,7-15,1; CO₂-Emission, g/km: kombiniert 39-37; Effizienzklasse: A+  Passat GTE Kraftstoffverbrauch in l/100 km (NEFZ): kombiniert 1,6-1,5; Stromverbrauch, kWh/100 km: kombiniert 14,8-14,2; CO2-Emission, g/km: kombiniert 36-34; Effizienzklasse: A+

3) ID.3 – Das Fahrzeug wird noch nicht zum Verkauf angeboten. 

4) Golf GTE, Touareg R: Die genannten Modelle sind seriennahe Studien. 

5) Dieses Modell erfüllt die Emissionsnorm Euro 6d-TEMP-EVAP-ISC.  

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen