1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2020
  4. 05
  5. Volkswagen veröffentlicht Berichte über ein Sonderaudit des Umweltmanagementsystems

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den Cookies und Anpassungsmöglichkeiten finden Sie unter dem Button "Details anzeigen". 

Details anzeigen Zustimmen und weiter

Nachrichten

Volkswagen veröffentlicht Berichte über ein Sonderaudit des Umweltmanagementsystems

Heute veröffentlicht Volkswagen die dritte und finale Reihe von Berichten über ein Sonderaudit des Umweltmanagement-Systems, das in 2019 durchgeführt wurde. Damit erfüllt das Unternehmen eine Anforderung aus den Vereinbarungen, die im Jahr 2017 mit dem U.S. Department of Justice und den California Third Partial Consent Decrees geschlossen wurden.

Diese Consent Decrees fordern von Volkswagen, eine unabhängige dritte Partei mit der Durchführung eines UMS-Audits für die Kalenderjahre 2017, 2018 und 2019 nach einem branchenweit anerkannten Standard für Produktentwicklungsprozesse zu beauftragen, welche für Fahrzeuge verwendet werden, die für den Verkauf in den USA zugelassen werden sollen.

Diese Sonderaudits wurden in drei Gesellschaften durchgeführt: Volkswagen AG, AUDI AG und Volkswagen Group of America, Inc. („VWGoA“). Alle wurden separat auditiert und erhielten jeweils einen eigenen Bericht. VWGoA erhielt für das Engineering and Environmental Office, in Auburn Hills (Michigan) und das Test Center California in Oxnard (Kalifornien) jeweils einen Bericht.

Die Audits wurden von Bureau Veritas, einer unabhängigen dritten Partei und einem der weltweit führenden Unternehmen für Test, Inspektion und Zertifizierung von Management Systemen, durchgeführt.

„Wir wissen den wichtigen Beitrag der Auditoren zu schätzen und werden weiterhin unsere Bestrebungen zur kontinuierlichen Verbesserung in unseren Umweltmanagementsystemen fortsetzen. Wir nehmen die Empfehlungen ernst und werden dafür Sorge tragen, dass sie mit entsprechenden Maßnahmen hinterlegt werden. Unser Ziel ist es sicher zu stellen, dass diese Maßnahmen nicht nur die Anforderungen der Consent Decrees erfüllen, sondern auch unsere Compliance-Kultur stärken und zum allgemeinen Nutzen der Umwelt, der Kunden und des Unternehmens beitragen“, so Gerd Walker, Leiter Konzern Produktion.

Die Berichte sind ab heute online zu finden unter https://www.vwcourtsettlement.com.

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen