1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2020
  4. 06
  5. Gestalter nachhaltiger Innovationen: Audi wird Founding Partner des GREENTECH FESTIVALS

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den Cookies und Anpassungsmöglichkeiten finden Sie unter dem Button "Details anzeigen". 

Details anzeigen Zustimmen und weiter

Nachrichten

Gestalter nachhaltiger Innovationen: Audi wird Founding Partner des GREENTECH FESTIVALS

  • Festival für grüne Technologien und nachhaltigen Lebensstil vom 16. bis 18. September im Kraftwerk Berlin
  • Audi ist Presenting Partner der GREEN AWARDS: Auszeichnung für disruptive Ideen und Innovationen gegen den Klimawandel
  • Henrik Wenders, SVP Marke Audi „Es liegt an uns, Mobilität nachhaltig zu gestalten“
Audi wird Founding Partner des GREENTECH FESTIVALS

Audi ist ein neuer Founding Partner des GREENTECH FESTIVALS: Das Festival für grüne Technologien und nachhaltigen Lebensstil wurde grundlegend neu konzipiert. Die Gründer Nico Rosberg, Marco Voigt und Sven Krüger präsentieren das Forum unter dem Motto „celebrate change“ erstmalig als Hybriden vom 16. bis 18. September im Kraftwerk Berlin. Eine Mischung aus Vor-Ort-Programmelementen, digitalen Komponenten und Livestreams ermöglicht den Gästen, zahlreiche und teilweise zeitgleich stattfindende Inhalte hautnah zu erleben. Mit den GREEN AWARDS übernimmt Audi zudem die Schirmherrschaft für eines der vier Kernmodule des Festivals.

„Der Klimawandel macht keine Pause“, sagt Nico Rosberg, Nachhaltigkeitsunternehmer, Formel-1-Weltmeister und einer der drei Gründer des GREENTECH FESTIVALS. „Deshalb nutzen wir die Digitalisierung als Chance für unser Festival in Zeiten von Corona.“ Die Veranstalter nutzten den Lockdown, um das Event völlig neu und auf verstärkte Online-Teilnahme auszurichten. Damit tragen sie geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen Rechnung und beleben gleichzeitig den Dialog zu Umweltthemen. Audi trat im Zuge der Neuausrichtung dem Festival als einer der Hauptpartner bei und übernimmt als Founding Partner die GREEN AWARDS, einer Auszeichnung für disruptive Ideen und Innovationen gegen den Klimawandel. Der Preis ist neben einer Ausstellung, der GREENTECH FESTIVAL CONFERENCE powered by Salesforce und eines Konzerts eines von vier Kernmodulen des Festivals. Er wird Pionier_innen, Macher_innen und Innovator_innen verliehen, deren Ideen und Taten für einen nachhaltigen Lebensstil zu bleibenden Veränderungen führen. Auch in der Ausstellung ist Audi vertreten und präsentiert eigene Ansätze für mehr Nachhaltigkeit zusammen mit der Audi Stiftung für Umwelt.

„Die neue, langfristige Partnerschaft mit dem GREENTECH FESTIVAL unterstreicht, dass Nachhaltigkeit klar auf der Agenda der Vier Ringe steht. Wir freuen uns, als Founding Partner dabei zu sein und bei den GREEN AWARDS nachhaltige Ideen zu fördern und zu unterstützen, die einen Beitrag zu einer lebenswerteren, besseren Zukunft leisten. Dabei wollen wir Innovator_innen ausdrücklich ermutigen, weiter an ihren Einfällen zu arbeiten“, sagt Henrik Wenders, Senior Vice President Marke Audi.

Audi hat sich die ehrgeizige Vision gesetzt, bis 2050 unternehmensweit bilanzielle CO2-Neutralität zu erreichen. Dafür hat sich das Unternehmen in allen Geschäftsbereichen anspruchsvolle Zwischenziele vorgenommen und Projekte für Nachhaltigkeit und Umweltschutz auf den Weg gebracht. Bis 2025 will Audi den CO2-Fußabdruck seiner Flotte um 30 Prozent reduzieren. Dafür setzt die Marke unter anderem verstärkt auf Elektromobilität und weitere alternative Antriebe. Das vor wenigen Tagen ins Leben gerufene Projekthaus Artemis ist mit der Entwicklung eines hocheffizienten Elektroautos betraut, das bereits 2024 auf die Straße kommen soll. Ein weiterer Schwerpunkt von Artemis soll in der Entwicklung eines weitreichenden Ökosystems rund um das Auto liegen und so ein neues Geschäftsmodell für die gesamte Nutzungsphase schaffen. Bereits 2025 sollen zudem alle Audi-Standorte bilanzielle CO2-Neutralität erreichen. Audi Brussels ist seit 2018 Vorreiter und erster, CO2-neutral zertifizierter Standort des Unternehmens. Audi Hungaria soll noch dieses Jahr folgen. Seit Jahresbeginn nutzen zudem alle Audi-Werke grünen Strom.

Seit Beginn der Corona-Pandemie hat Audi zudem eigene, digitale Formate auf den Weg gebracht. Die Audi Sommerkonzerte finden in ihrem 30. Jubiläumsjahr vom 2. bis 5. Juli 2020 erstmalig mit vier live gestreamten Konzerten online statt. Im Online-Format „Audi TechTalk“ tritt Audi direkt mit Journalisten in den Dialog zu Innovationen rund um die Technologien der Vier Ringe. Über „AudiStream“ können Besucher digitale Werkführungen erleben. Als Founding Partner der GREENTECH FESTIVAL GREEN AWARDS will Audi dazu beitragen, eine wichtige Austauschplattform rund um die Themen Nachhaltigkeit und Klimawandel auf der Agenda zu etablieren: die Partnerschaft ist auf zunächst drei Jahre ausgelegt.

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen