1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2020
  4. 10
  5. Panel-Talk im DRIVE. Volkswagen Group Forum: LADEN. REICHWEITE. SPASS. – Ist Elektromobilität schon alltagstauglich?

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben oder über den Button "Cookie Präferenzen setzen" eine spezifische Auswahl festlegen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies sowie die Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Zustimmen und weiter Cookie Präferenzen setzen

Nachrichten

Panel-Talk im DRIVE. Volkswagen Group Forum: LADEN. REICHWEITE. SPASS. – Ist Elektromobilität schon alltagstauglich?

  • Experten diskutierten, inwieweit Hersteller, Infrastruktur und Gesellschaft auf den Umgang mit elektrischer Mobilität vorbereitet sind
  • Die Gesprächsrunde fand im Rahmen der Veranstaltungsreihe DRIVE.ahead statt
  • Die Höhepunkte sind ab heute in einem Live-Mitschnitt auf dem YouTube-Kanal sowie der Website des DRIVE zu sehen
     
Wie veränderungsbereit ist die Gesellschaft hinsichtlich neuer Mobilitätskonzepte? Dies war eine der Fragen, die die Teilnehmer im Panel Talk diskutierten.

Das DRIVE. Volkswagen Group Forum in Berlin unterstreicht in einer Expertendiskussion den thematischen Diskurs der aktuellen Ausstellung „START TO DRIVE ELECTRIC“. Zu Gast beim Panel „LADEN. REICHWEITE. SPASS. – Ist Elektromobilität schon alltagstauglich?“ waren Dr. Silke Bagschik, Leiterin Vertrieb und Marketing Baureihe e-Mobility bei Volkswagen, Prof. Johannes Schlaich, Mobilitätsforscher an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin, Richard Gutjahr, Chefredakteur des Magazins emobly, und der Arzt und Stressforscher Prof. Dr. Mazda Adli. Sie setzten sich mit der aktuellen Situation rund um den elektromobilen Antrieb auseinander. Im Verlauf des Talks berichteten auch Erstkäufer des Volkswagen ID.31 über ihre eigene Kauf- und Nutzermotivation. Ein Live-Mitschnitt aller Höhepunkte der Veranstaltung ist ab heute HIER auf dem YouTube-Kanal sowie der Website des DRIVE verfügbar.

Moderiert von Martin Kloss sprachen die Teilnehmer darüber, wie sich die Alltagstauglichkeit elektrischer Fahrzeuge aktuell darstellt. Neben der Diskussion um Reichweite und Ladeinfrastruktur, gingen die Gäste auch der Frage nach, wie veränderungsbereit die Gesellschaft hinsichtlich neuer Mobilitätskonzepte ist und welchen Einfluss unsere eigenen Erwartungen darauf nehmen.

„Die Expertenrunde hat gezeigt, dass Elektromobilität bereits Teil unseres Alltags geworden ist“, sagt Liane Scheinert, Leiterin des DRIVE. Volkswagen Group Forums. „Den Dialog mit interessiertem Publikum über Mobilitätsthemen der Gegenwart und Zukunft hier im DRIVE zu führen, unterstützt dabei, die Vorzüge neuer Technologien besser zu erkennen und die damit verbundenen Herausforderungen anzunehmen.“


Das DRIVE.

Im Mai 2015 hat der Volkswagen Konzern mit dem DRIVE eine Dialogplattform eröffnet, die alle Konzernmarken mitten im Herzen Berlins unter einem Dach vereint. Das DRIVE an der Ecke Unter den Linden und Friedrichstraße bietet automobile Innovationen zum Anfassen. Besucher erfahren hier, wie sich Konzernmarken wie Volkswagen, Audi oder Porsche mit den Themen Umwelt, Nachhaltigkeit, Technik, alternative Antriebe und Design auseinandersetzen.

Die aktuelle Ausstellung „START TO DRIVE ELECTRIC“ ist transformativ: Innerhalb des Ausstellungszeitraums werden verschiedene Aspekte rund um die Mobilität der Zukunft ergänzt – beispielsweise durch Schwerpunkte einzelner Konzernmarken. Darüber hinaus begleitet das DRIVE die Ausstellung mit themenbezogenen Veranstaltungsreihen aus After-Work-Gesprächen, Vorträgen, Podiumsdiskussionen und Workshops. Die Ausstellung können Interessenten täglich von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr kostenlos begehen. Weitere aktuelle Informationen dazu finden Sie auf der DRIVE Website.


1) ID.3 – Stromverbrauch in kWh/100 km (NEFZ): 15,4-14,5 (kombiniert), CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen