1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2021
  4. 01
  5. Neuer Vorstand für Technische Entwicklung bei der Marke Volkswagen Pkw

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben oder über den Button "Cookie Präferenzen setzen" eine spezifische Auswahl festlegen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies sowie die Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Zustimmen und weiter Cookie Präferenzen setzen

Nachrichten

Neuer Vorstand für Technische Entwicklung bei der Marke Volkswagen Pkw

  • Thomas Ulbrich wird Vorstand für den Geschäftsbereich Technische Entwicklung der Marke Volkswagen Pkw
  • Dr. Frank Welsch übernimmt Leitung des neuen Ressorts Konzern-Qualitätsmanagement und -strategie im Volkswagen Konzern
  • Aufgaben des Vorstandsressorts E-Mobilität werden neu zugeordnet

 

Thomas Ulbrich, bisher E-Mobilitätsvorstand der Marke Volkswagen Pkw, wird zum 1. Februar Vorstand für technische Entwicklung. Er folgt in dieser Funktion auf Frank Welsch, der die Leitung der neu ausgerichteten Qualitätssicherung des Konzerns übernehmen wird. Die Aufgaben des bisher von Thomas Ulbrich geleiteten Vorstandsbereichs für E-Mobilität werden nach der erfolgreichen Markteinführung der ersten Fahrzeuge auf MEB-Basis zurück in die Verantwortungsbereiche der jeweiligen Ressorts überführt.

Ralf Brandstätter, Vorstandsvorsitzender der Marke Volkswagen Pkw sagte: „Beim Thema E-Mobilität hat Thomas Ulbrich wichtige Akzente für unsere Marke gesetzt. Er hat den ID.31 und den ID.42 in Rekordtempo von der Skizze bis auf die Straße begleitet und damit entscheidend dazu beigetragen, E-Mobilität massentauglich zu machen. Eine herausragende Leistung unter besonderen Bedingungen. Dass Thomas Ulbrich nach der Bewältigung dieser großen Aufgabe als Entwicklungsvorstand zur Verfügung steht, sehen wir als klares Bekenntnis zur Marke und zu unserer Zukunftsstrategie.“

Thomas Ulbrich folgt auf Dr. Frank Welsch, der die Technische Entwicklung von Volkswagen seit dem Jahr 2015 leitet.

„Frank Welsch hat in herausfordernden Zeiten die Verantwortung für die Technische Entwicklung der Marke Volkswagen übernommen. Mit Ruhe, Weitsicht und großer Kompetenz hat er den tiefgreifenden technologischen Wandel hin zur elektrischen und digitalisierten Mobilität bei Volkswagen eingeleitet und konsequent vorangetrieben. Dafür möchte ich mich im Namen des Vorstands ausdrücklich bedanken. Für seine neue Aufgabe wünsche ich ihm alles Gute“, so Brandstätter.

Thomas Ulbrich

Thomas Ulbrich absolvierte eine Ausbildung zum Kfz-Schlosser und studierte er an der Fachhochschule Hamburg Fahrzeugbau. 1992 begann der Diplom-Ingenieur seine berufliche Laufbahn in der Werkslogistik Wolfsburg und übernahm dort 1995 Aufgaben in leitender Funktion. 1996 übernahm Ulbrich die Leitung der Logistik bei der FAW- Volkswagen im chinesischen Changchun. Zwei Jahre später wurde ihm die Verantwortung für die Montage „Segment II“ im Werk Wolfsburg übertragen. Ab 1999 leitete Ulbrich die Logistik im Werk Emden. Von 2001 bis 2008 war bei der AUTO 5000 GmbH in Wolfsburg technischer Geschäftsführer und Sprecher der Geschäftsführung. 2008 wurde zum Produktionsvorstand der Marke Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover ernannt. 2010 wechselte Ulbrich als Technical Executive Vice President zu SAIC VOLKSWAGEN nach China. Er leitete dort die Produktion und Logistik an insgesamt fünf Standorten. Von April 2014 bis Januar 2018 verantwortete Ulbrich als Mitglied des Markenvorstands Volkswagen den Geschäftsbereich „Produktion und Logistik“. Danach wurde er für das Vorstandsressort „E-Mobilität“ berufen.

Frank Welsch

Frank Welsch studierte Maschinenbau an der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule in Aachen (RWTH). Anschließend promovierte er am Institut für Konstruktionstechnik der RWTH Aachen. 1994 startete Welsch in der Forschung des Volkswagen Konzerns im Bereich Fahrzeugkonzepte. Nach vier Jahren wechselte er in die Technische Entwicklung der Marke Volkswagen Pkw und hatte mehrere Führungspositionen inne. Ab 2009 leitete Welsch die Technische Entwicklung bei Shanghai Volkswagen und kehrte 2011 als Leiter der gesamten Aufbauentwicklung (Exterieur, Interieur, Beleuchtung und Fahrzeugsicherheit) für alle Modellreihen von Volkswagen Pkw nach Wolfsburg zurück. Ab September 2012 wechselte Dr. Frank Welsch zu Skoda Auto a.s. und leitete dort als Vorstand die Technische Entwicklung in Mladá Boleslav, Tschechien. Seit Dezember 2015 war Welsch Mitglied des Volkswagen Markenvorstands für den Geschäftsbereich Technische Entwicklung.

 

1. ID.3 – Stromverbrauch (NEFZ) in kWh/100 km: kombiniert 15,4-14,5; CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+

2. ID.4 - Stromverbrauch (NEFZ) in kWh/100 km: kombiniert 16,9-16,2; CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen