1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2021
  4. 01
  5. Volkswagen Konzern festigt Marktposition in 2020 und startet bei E-Offensive durch

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben oder über den Button "Cookie Präferenzen setzen" eine spezifische Auswahl festlegen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies sowie die Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Zustimmen und weiter Cookie Präferenzen setzen

Nachrichten

Volkswagen Konzern festigt Marktposition in 2020 und startet bei E-Offensive durch

  • Trotz der Covid-19-Pandemie lieferte der Konzern weltweit 9,3 Millionen Fahrzeuge aus
  • Pkw-Marktanteil: Zugewinne in Europa und Südamerika führen auch global zu leichter Steigerung
  • E-Offensive kommt deutlich voran: 231.600 vollelektrische Fahrzeuge an Kunden übergeben, mehr als dreimal so viele wie 2019; hinzu kamen 190.500 Plug-In-Hybride (+175 Prozent)

Der Volkswagen Konzern hat in 2020 weltweit 9.305.400 Fahrzeuge an Kunden ausgeliefert. Das entspricht einem Covid-19-bedingten Rückgang um 15,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Im Dezember lagen die Auslieferungen nur 3,2 Prozent unter dem Vorjahresmonat, im vierten Quartal gingen sie insgesamt um 5,7 Prozent zurück. Damit hat der Konzern in 2020 seinen globalen Pkw-Marktanteil in einem rückläufigen Gesamtmarkt leicht ausgebaut. Die E-Offensive des Konzerns mit zahlreichen neuen Modellen traf im abgelaufenen Jahr trotz der Covid-19-Pandemie auf großes Kundeninteresse. So wurden rund 231.600 vollelektrische Fahrzeuge ausgeliefert, mehr als dreimal so viele wie 2019. Auch die Plug-In-Hybride erfreuten sich mit 190.500 Fahrzeugen (+175 Prozent) großer Beliebtheit bei den Kunden. In Westeuropa stieg der Anteil elektrifizierter Fahrzeuge an den Auslieferungen daher deutlich auf 10,5 Prozent (2019: 1,9 Prozent).

Dr. Christian Dahlheim, Leiter Volkswagen Konzern Vertrieb, sagte: „2020 war durch die Covid-19-Pandemie ein extrem anspruchsvolles Jahr. Der Volkswagen Konzern hat sich in diesem Umfeld gut behauptet und seine Marktposition gefestigt. Besonders erfreulich ist, dass wir bei unserer E-Offensive trotz der Pandemie voll durchgestartet sind und damit bei der Umsetzung unserer Strategie Together 2025+ einen wichtigen Schritt nach vorne gemacht haben. Dieses Momentum nehmen wir mit ins laufende Jahr und legen mit zahlreichen weiteren attraktiven E-Modellen nach.“

Die Top 5 der vollelektrischen Modelle lautete:
- Volkswagen ID.31 56.500 Fahrzeuge
- Audi e-tron 47.300 Fahrzeuge
- Volkswagen e-Golf2 41.300 Fahrzeuge
- Volkswagen e-up!3 22.200 Fahrzeuge
- Porsche Taycan 20.000 Fahrzeuge

Die Top 5-Modelle bei den Plug-In-Hybriden waren:
- Volkswagen Passat4 27.200 Fahrzeuge
- Audi Q5 23.500 Fahrzeuge
- Porsche Cayenne5 21.500 Fahrzeuge
- ŠKODA Superb6 16.400 Fahrzeuge
- Volkswagen Golf 15.200 Fahrzeuge

Die Auslieferungsergebnisse der Regionen sahen 2020 wie folgt aus:

Insgesamt wurden in Europa 3.616.900 Fahrzeuge ausgeliefert (-20,5 Prozent) und der Pkw-Marktanteil deutlich ausgebaut. In Westeuropa nahmen 2.939.900 Kunden ein Fahrzeug einer Konzernmarke entgegen (-21,6 Prozent). Sehr beliebt waren hier batterieelektrische Fahrzeuge und Plug-In-Hybride. Ihr Anteil an den Auslieferungen des Konzerns erreichte in Westeuropa 10,5 Prozent (2019: 1,9 Prozent). Sogar noch etwas stärker fiel die Nachfrage nach den elektrifizierten Modellen im Heimatmarkt Deutschland aus. Ihr Anteil an den Konzernauslieferungen stieg hier auf 11,6 Prozent (2019: 1,5 Prozent). Insgesamt wurden dort 1.097.700 Fahrzeuge aller Antriebsarten an Kunden übergeben (-19,5 Prozent). In Zentral- und Osteuropa sanken die Auslieferungen um 15,6 Prozent auf 677.000 Fahrzeuge.

In der Region Nordamerika nahmen 785.800 Kunden einer Konzernmarke ihre neuen Fahrzeuge entgegen, ein Rückgang um 17,4 Prozent. In den USA sanken die Auslieferungen mit 12,1 Prozent etwas weniger stark auf 574.800 Fahrzeuge.

In der Region Südamerika gelang es dem Konzern, seinen Marktanteil deutlich auszubauen. Insgesamt gingen 489.700 Fahrzeuge in Kundenhand über, das sind 19,5 Prozent weniger als in 2019. In Brasilien, dem größten Markt der Region, sanken die Auslieferungen mit 19,7 Prozent in ähnlicher Größenordnung auf 377.600 Fahrzeuge.

Die Region Asien-Pazifik erholte sich am schnellsten von den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie. Hier verzeichnete der Volkswagen Konzern einen Rückgang seiner Auslieferungen um 9,1 Prozent auf 4.122.200 Fahrzeuge. In China, dem größten Einzelmarkt des Konzerns, gingen die Auslieferungen um 9,1 Prozent zurück auf 3.849.000 Fahrzeuge.


1) ID.3 – Stromverbrauch in kWh/100 km (NEFZ): 15,4-13,5 (kombiniert), CO2-Emission kombiniert in g/km: 0; Effizienzklasse: A+
2) e-Golf – Stromverbrauch in kWh/100 km (NEFZ): 13,8 – 12,9 (kombiniert), CO2-Emission kombiniert in g/km: 0; Effizienzklasse: A+
3) e-up!: Stromverbrauch in kWh/100 km: 12,7 (kombiniert); CO2-Emission in g/km: 0; Effizienzklasse: A+
4) Passat GTE – Kraftstoffverbrauch in l/100 km (NEFZ): kombiniert 1,5 - 1,4; Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 14,2 – 13,8; CO2-Emission kombiniert in g/km: 34 - 32; Effizienzklasse: A+
5) Cayenne E-Hybrid - Kraftstoffverbrauch in l/100 km: kombiniert 2,5 - 2,4; Stromverbrauch in kWh/100 km: kombiniert 22,0 – 21,6; CO2-Emission kombiniert in g/km: 58 - 56; Effizienzklasse: A+
6) SUPERB COMBI iV - Kraftstoffverbrauch kombiniert 1,7 - 1,6 l/100km, Stromverbrauch kombiniert 15,4 - 15,0 kWh/100km, CO2-Emission kombiniert 38 - 37 g/km, Effizienzklasse: A+

 

    

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen