1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2021
  4. 07
  5. Volkswagen startet erfolgreich in das neue Geschäftsjahr

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben oder über den Button "Cookie Präferenzen setzen" eine spezifische Auswahl festlegen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies sowie die Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Zustimmen und weiter Cookie Präferenzen setzen

Nachrichten

Volkswagen mit gutem ersten Halbjahr

  • Marke Volkswagen Pkw steigert trotz großer Herausforderungen Auslieferungen, Umsatz und Ergebnis deutlich im ersten Halbjahr 2021
  • 40,7 Mrd. Euro Umsatz, 1,8 Mrd. Euro operatives Ergebnis, operativ 0,8 Mrd. Euro Netto-Cashflow
  • Volkswagen CFO Alexander Seitz: „Strikte Kostendisziplin und Volumensteigerung schlagen sich positiv in Finanzzahlen nieder“
  • Auswirkungen des Halbleitermangels durch intelligente Steuerung der Märkte und Lagermanagement minimiert - „sehr herausforderndes“ drittes Quartal erwartet
  • Ausblick für Gesamtjahr 2021 von 3 bis 4 Prozent operativer Umsatzrendite bestätigt

Mit effizientem Krisenmanagement, großer Kostendisziplin und der konsequenten Umsetzung seiner Strategie ACCELERATE hat Volkswagen das erste Halbjahr 2021 erfolgreich abgeschlossen. Trotz Corona-Pandemie und Halbleiter-Engpass stieg die Zahl der weltweit ausgelieferten Fahrzeuge auf rund 2,7 Millionen Autos - 500.000 Fahrzeuge mehr als im Vorjahr. Ermöglicht hat diese Steigerung unter anderem ein intelligentes Lager- und Versorgungsmanagement. Auch die Marktanteile stiegen in fast allen Regionen. Der Umsatz kletterte durch das deutliche Absatzplus gegenüber dem Vorjahr um 42 Prozent auf 40,7 Milliarden Euro (1. HJ 2020 28,6 Mrd. Euro). Das Ergebnis verbesserte sich um 3,3 Milliarden Euro gegenüber Vorjahr auf rund 1,8 Milliarden Euro - was einer operativen Umsatzrendite von 4,4 Prozent entspricht.
 

   


Volkswagen CFO Alexander Seitz: „Wir konnten unsere Fixkosten-Quote weiter senken. Unsere strikte Kostendisziplin, weiterhin gute Fortschritte bei Umsetzung der strategischen Neuausrichtung in Nord- und Südamerika, eine ergebnisorientierte Steuerung der Märkte sowie eine deutliche Volumensteigerung schlagen sich positiv in den Finanzzahlen nieder.“ Der operative Netto-Cash-Flow vor Sondereffekten war mit 0,8 Milliarden Euro positiv. „Wir sind damit auf einem guten Weg, unser Ziel von 1 bis 2 Milliarden Euro operativem Netto-Cashflow in 2023 zu erreichen.“

Ausblick für 2021 bestätigt

Die Marke Volkswagen bestätigt nach den ersten sechs Monaten die Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Seitz: „Wir sehen zwar erste Zeichen der Entspannung bei der Versorgung mit Halbleitern, erwarten aus Versorgungssicht aber ein sehr herausforderndes drittes Quartal. Dennoch halten wir an unserem Ausblick für das Gesamtjahr fest. Für Auslieferungen und Umsatz erwarten wir in 2021 weiterhin eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vorjahr und streben weiterhin eine operative Umsatzrendite im Zielkorridor von 3 bis 4 Prozent an. An unserem angestrebten Margenziel von 6 Prozent bis 2023 halten wir fest und wollen die Marke nachhaltig profitabel aufstellen.“
 

   

   

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen