1. DEUTSCH
  2. News
  3. 2021
  4. 07
  5. TRATON GROUP schließt Zusammenschluss mit Navistar erfolgreich ab und startet in eine neue Ära

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben oder über den Button "Cookie Präferenzen setzen" eine spezifische Auswahl festlegen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies sowie die Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Zustimmen und weiter Cookie Präferenzen setzen

News

TRATON GROUP successfully completes Navistar merger and ushers in a new era

  • Der US-Nutzfahrzeughersteller Navistar ist nach erfolgreichem Abschluss der Transaktion Teil der TRATON GROUP
  • Alle Navistar-Stammaktien sind nun im Besitz der TRATON GROUP
  • Navistar soll im Laufe des Juli 2021 von der Börse genommen und bei der US-Börsenaufsicht SEC deregistriert werden
  • Kaufpreis beträgt rund 3,7 Mrd USD

Die TRATON GROUP heißt mit Navistar ein neues Familienmitglied willkommen. Die Verschmelzung des US-Nutzfahrzeugherstellers mit TRATON wurde durch die heutige Einreichung der Verschmelzungsurkunde wirksam, das Closing ist somit erfolgreich abgeschlossen. Alle Navistar-Stammaktien sind nun im Besitz der TRATON GROUP. Im Laufe des Juli 2021 soll Navistar von der Börse genommen und bei der US-Börsenaufsicht SEC deregistriert werden. Als jüngstes Mitglied der TRATON GROUP beginnt für Navistar damit eine neue Zeitrechnung.

„Heute ist ein sensationeller Tag für die TRATON GROUP und für unsere neuen Kollegen von Navistar, die nun Teil der globalen TRATON-Familie sind. Von heute an werden wir gemeinsam intensiv am nachhaltigen Transport der Zukunft arbeiten. Darauf freut sich die gesamte Gruppe“, sagte TRATON CEO Matthias Gründler und fügte hinzu: „Dass dieser Zusammenschluss trotz der Widrigkeiten der COVID-19-Pandemie so schnell und reibungslos zum Erfolg gebracht wurde, ist eine beeindruckende Team-Leistung auf beiden Seiten des Atlantiks. Dafür danke ich jedem einzelnen Beteiligten.“

„In den vergangenen fünf Jahren haben Navistar und die TRATON-Marken sehr gut zusammengearbeitet, und wir freuen uns, nun Teil der globalen TRATON GROUP zu werden“, sagte Persio Lisboa, Präsident und CEO von Navistar. „Unser einheitliches Verständnis von der Zukunft des Transportwesens und unsere gemeinsame Vergangenheit schaffen eine sehr solide Basis für unseren gemeinsamen Weg nach vorn. Die Transportbranche verändert sich rasant. Und diesen Wandel werden wir gemeinsam gestalten – zum Wohle unserer Kunden. Das Navistar-Team ist bereit für den nächsten Schritt der Zusammenarbeit.“

TRATON und Navistar profitieren seit 2017 von einer strategischen Allianz, die durch höhere Einkaufskraft und die Integration neuer Technologien erheblichen Wert für beide Unternehmen generiert hat. Als neue Marke der TRATON GROUP wird Navistar die wachsenden Anforderungen des Marktes besser bewältigen und seinen Kunden noch bessere Angebote unterbreiten können, vor allem beim Wechsel hin zur Elektromobilität und der Etablierung des autonomen Fahrens.

Durch den Zusammenschluss von TRATONs führender Position auf dem europäischen und dem südamerikanischen Markt mit Navistars starker Präsenz in Nordamerika entsteht ein führendes Unternehmen mit globaler Reichweite und komplementären Fähigkeiten. Der Kaufpreis beträgt rund 3,7 Mrd USD.
 

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen