1. DEUTSCH
  2. News
  3. Flüchtlingshilfe
  4. 2018
  5. 11
  6. Kicken, Kochen & Vorurteile abbauen: Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe, VfL Wolfsburg und TuS Ehra-Lessien ermöglichen Begegnung

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den Cookies und Anpassungsmöglichkeiten finden Sie unter dem Button "Details anzeigen". 

Details anzeigen Zustimmen und weiter

Flüchtlingshilfe im Konzern - Nachrichten

Kicken, Kochen & Vorurteile abbauen: Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe, VfL Wolfsburg und TuS Ehra-Lessien ermöglichen Begegnung

Gemeinsam beim Kochen

Gemeinsame Aktion „Kicken & Kochen" der Konzern Flüchtlingshilfe bringt Volkswagen Doktoranden und Geflüchtete zusammen  

Die Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe setzt sich für die Integration von Geflüchteten ein, zum Beispiel mit dem Projekt „Kicken und Kochen“, welches seit 2017 gemeinsam mit dem VfL Wolfsburg durchgeführt wird. Gemeinsam mit dem Turn- und Sportverein (TuS) Ehra-Lessien ermöglichte die Konzern Flüchtlingshilfe jetzt ein Kennenlernen zwischen jungen Geflüchteten und Volkswagen Doktoranden. Rund 25 Doktoranden und Geflüchtete trafen sich in Wolfsburg zum gemeinsamen Fußball spielen und Kochen. Und ganz nebenbei wurden dabei Vorurteile auf beiden Seiten abgebaut.                                                                                                                   

Zunächst spielen die Volkswagen Doktoranden und die Fußballer des Integrations-Teams vom TuS Ehra-Lessien im Hygia X-Perience Park Wolfsburg in gemischten Mannschaften um Tore. Auf dem Spielfeld durften sie ihren sportlichen Ehrgeiz unter Beweis stellen. Wie in jeder Sportart zeichnet sich auch der Fußball durch Zusammenhalt, Fairness und eine gute Kommunikation aus.

Im Anschluss an die sportliche Herausforderung ging es zur Stärkung in die Skylounge des VfL Wolfsburg. Dort wurde gemeinsam gekocht. Als Unterstützung erwartete sie eine Profi-Köchin vom Volkswagen Catering. Auf dem Menü standen verschiedene arabische Gerichte, wie zum Beispiel „Tabouleh“, ein Salat aus Couscous oder das traditionelle Reisgericht „Kabsah“.

Lukas Klink, Doktorandensprecher, sagte: „Es war für uns alle ein gelungener Abend. Ob beim Fußballspielen oder danach beim gemeinsamen Kochen: Wir haben interessante Gespräche geführt und neue Kontakte geknüpft. Wir Doktoranden freuen uns, diese Gelegenheit dank der Konzern Flüchtlingshilfe regelmäßig zu haben.“

Mit zahlreichen Aktionen wie diesen fördert der Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe, das Volkswagen Catering
und der VfL Wolfsburg gemeinsam kulturelle Vielfalt in Wolfsburg. Der Volkswagen Konzern kombiniert sein seit 2016 regelmäßig stattfindendes Kochformat „Kitchen Stories" seit Kurzem mit dem sportlichen Part des Kickens.

Einen Überblick über das Flüchtlingshilfe-Engagement des Konzerns und seiner Marken gibt es unter https://www.volkswagenag.com/de/sustainability/refugee-aid.html  

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen