1. DEUTSCH
  2. News
  3. Flüchtlingshilfe
  4. 2018
  5. 12
  6. kitchen_und_cookies

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Flüchtlingshilfe im Konzern - Nachrichten

Kitchen & Cookies Stories

Austausch beim Kochen
  • Gemeinsame Aktion: Arabisch Kochen und weihnachtlich Plätzchen backen zur Begegnung zwischen Volkswagen Auszubildenden und Geflüchteten
  • Kultureller Austausch auf Augenhöhe in weihnachtlicher Atmosphäre  

Wolfsburg, 14. Dezember 2018 –   Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe und Autostadt sorgen gemeinsam für Begegnung zwischen Auszubildenden und Geflüchteten beim gemeinsamen Kochen und Plätzchen backen

Die Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe setzt sich mit zahlreichen vielfältigen Projekten für die Integration von Geflüchteten ein - von Begegnungsangeboten bis zu Förder- und Bildungsangeboten.  

Eines der Förder- und Bildungsangebote ist die Einstiegsqualifizierung für Geflüchtete, in der die Teilnehmer nach einem Intensivsprachkurs bei unserem Kooperationspartner dem RVA (RegionalVerbund für Ausbildung e.V. in Wolfsburg) eine zweimonatige theoretische und praktische Berufsvorbereitung im Volkswagen Werk Wolfsburg durchlaufen, um anschließend ein Praktikum in einem regionalen Betrieb zu absolvieren. Das Programm ermöglicht im Anschluss eine Ausbildung im Praktikumsbetrieb. Anfang Dezember diesen Jahres startete der zweite Durchlauf der Einstiegsqualifzierung mit acht neuen Teilnehmern.

Damit die aktuellen Teilnehmer neben der Berufsvorbereitung ebenfalls neue Kontakte mit gleichaltrigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Volkswagen knüpfen konnten, luden die Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe und die Autostadt erst zum gemeinsamen Kochen und später zum Plätzchen backen mit Auszubildenden von Volkswagen ein.

Zunächst trafen sich die Auszubildenden, Ausbilder und Teilnehmer der Einstiegsqualifizierung in der Kochschule der Autostadt, wo sie unter Anleitung einer Köchin des Volkswagen Caterings in die Zubereitung der verschiedenen arabischen Spezialitäten wie „Tabouleh“ und der traditionellen Süßspeise „Baklava“ eingewiesen wurden. Anschließend konnten die Teilnehmer die Gerichte gemeinsam probieren.

Claudius Colsman, Geschäftsführer der Autostadt: „Die Autostadt ist ein Ort der Begegnung von Menschen aus der ganzen Welt. Für uns ist es selbstverständlich, die Arbeit der Volkswagen Flüchtlingshilfe aktiv zu unterstützen: vom gemeinsamen Kochen in unserer Kochschule bis zum Erleben unserer Weihnachtstraditionen in der traumhaften Winterwelt. Denn erfolgreiche Integration beginnt damit, einander Kennenzulernen- und wir freuen uns darüber, dies in der Autostadt ermöglichen zu können.“

Die Autostadt ist ein Ort der Begegnung von Menschen aus der ganzen Welt. Für uns ist es selbstverständlich, die Arbeit der Volkswagen Flüchtlingshilfe aktiv zu unterstützen: vom gemeinsamen Kochen in unserer Kochschule bis zum Erleben unserer Weihnachtstraditionen in der traumhaften Winterwelt. Denn erfolgreiche Integration beginnt damit, einander Kennenzulernen- und wir freuen uns darüber, dies in der Autostadt ermöglichen zu können.

Claudius Colsman Geschäftsführer der Autostadt
Moussa und Justine wiegen die Zutaten für die Schokocookies ab
Fotocredit: Leitzke, Matthias

Zwei Tage später und passend zur Weihnachtszeit arrangierte die Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe und die Autostadt in der Keksmanufaktur eine Weihnachtsbäckerei für die Geflüchteten und Auszubildenden. Die Idee dahinter ist simpel- zu einem gelungenen Weihnachtsfest gehören bunt verzierte Plätzchen dazu. Christliches Weihnachten ist für die acht Geflüchteten mit muslimischem Hintergrund neu. Unter Anleitung von Enzo, Enza und Thorsten kreieren Moussa, Abbas, Abdullah, Afshin, Ziad, Gulan, Sefatullah und Sahel zum ersten Mal Butterplätzchen und Schokocookies. Während des Backens tauschen sich Geflüchtete und Auszubildende über ihre Festtage und deren Bedeutung aus. Als die ersten Plätzchen aus dem Ofen kommen, wird fleißig probiert.

 

Ariane Kilian, Leiterin Volkswagen Konzern Flüchtlingshilfe „In unserem Begegnungsprojekt „Kitchen Stories“ haben wir positive Erfahrungen gemacht, wenn es um Begegnung und den gemeinsamen Austausch auf Augenhöhe geht. In einer entspannten Atmosphäre wie beim gemeinsamen Kochen/Backen und Essen fällt es leichter sich auszutauschen, da alle eine Verbindung haben- das gemeinsame Essen.  Aus diesem Grund wollten wir zur Weihnachtszeit eine besondere Aktion anbieten.“

 

Die Geschichten und Gesichter hinter den Flüchtlingshilfe-Projekten des Volkswagen Konzerns finden Sie unter: www.volkswagenag.com/de/sustainability/refugee-aid.html