1. DEUTSCH
  2. News
  3. Stories
  4. 2019
  5. 01
  6. Umwelt schonen – jetzt und sofort

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Umwelt schonen – jetzt und sofort

Die Marke Volkswagen hat mit Partnern einen selbstentwickelten Biokraftstoff getestet. 1.300 Fahrzeuge haben damit 26 Millionen Kilometer problemlos zurückgelegt. Jetzt geht das Projekt in den Regelbetrieb.

Die Marke Volkswagen hat in einer Pilotphase einen mit zahlreichen Partnern selbstentwickelten Biokraftstoff – „R33 BlueDiesel“ – getestet. R33 besteht nur zu 67 Prozent aus fossilem Diesel. 33 Prozent des Premium-Dieselkraftstoffs bestehen aus hochwertigen regenerativen Komponenten. 

Das sind im Einzelnen 26 Prozent hydriertes Pflanzenöl (HVO), das aus sogenannten paraffinischen Komponenten besteht. Diese werden aus Abfall- und Reststoffen, insbesondere Altspeisefetten, hergestellt. Dazu kommen sieben Prozent Biodiesel auf Basis von Altspeisefett. Daher kommt auch der Name des Produkts. Der Begriff BlueDiesel R33 bezeichnet den regenerativen Anteil von 33 Prozent.

So entsteht R33

Volkswagen forschte in Kooperation mit der Hochschule Coburg und 20 weiteren Partnern über mehrere Jahre an diesem Kraftstoff. In der Entwicklungsphase testeten die Ingenieure den alternativen Kraftstoff mit Dieselmotoren auf einem Rollenprüfstand. „Wichtig war für uns, keinen gänzlich neuen Kraftstoff zu entwickeln, sondern die bestehenden Spezifikationen einzuhalten“, sagt Sebastian Willmann, Leiter der Dieselmotorenentwicklung, Marke Volkswagen. Das ist gelungen: Der Diesel erfüllt nicht nur alle vorgeschriebenen Normen. R33 Blue Diesel emittiert typischerweise auch weniger Schadstoffe und ist für den Motor hochwertiger. Denn der Premium-Diesel besitzt mehr motorschonende sogenannte Additive. Das wirkt sich positiv auf Verschleiß und Lebensdauer aus.

26 Millionen Kilometer ohne Probleme

Der Premium-Diesel schont den Motor …

Der Pilotversuch mit R33 wurde in diesen Tagen in Wolfsburg erfolgreich beendet. Alle Geschäftsfahrzeuge am Stammsitz von Volkswagen wurden seit Januar 2018 an der werkseigenen Tankstelle mit R33 Biodiesel betankt. Insgesamt flossen mehr als zwei Millionen Liter R33 durch die Schläuche der Tankstelle in die Kraftstofftanks ganz normaler Diesel-Pkw. 1.300 Fahrzeuge beteiligten sich an dem Pilotprojekt mit R33. An ihnen mussten keinerlei Umbauten vorgenommen werden. Mit den zwei Millionen Litern umweltfreundlichem Premium-Dieselkraftstoff haben die Fahrzeuge insgesamt mehr als 26 Millionen Kilometer problemlos zurückgelegt. Für jedes Fahrzeug waren das durchschnittlich 20.000 Kilometer im zu Ende gehenden Jahr 2018.

Weitere Tankstellen bieten jetzt Biodiesel R33 an

… und sorgt für 20 Prozent weniger Kohlendioxidausstoß

R33 wird ab sofort auch an weiteren Tankstellen für Diesel-Fahrzeuge angeboten. Außer in Wolfsburg kann der Premium-Diesel jetzt auch in Salzgitter getankt werden. Weitere Standorte werden noch 2019 eröffnet. „Wir haben zwei Geschäftsmodelle“, sagt Thomas Garbe vom Bereich Antrieb der Marke Volkswagen. „Erstens, wir stellen es an der Tankstelle bereit. Und zweitens, wir bringen es zu potenztiellen Kunden auf den Hof“, erklärt er weiter. Das können Taxifirmen, Fuhrunternehmen oder alle sein, die mit einer Pkw-Geschäftsflotte reichlich Kilometer im Jahr zurücklegen. Der Vorteil dabei: R33 kann überall problemlos in die großen Erdtanks gefüllt werden, die bisher mit herkömmlichem Diesel befüllt werden.

R33 schont das Klima jetzt und sofort

E-Autos sind die Zukunft. Wer aber sofort die Umwelt schonen will, tankt R33 BlueDiesel

Der bedeutendste Vorteil von Diesel R33: Gegenüber fossilem Dieselkraftstoff spart er 20 Prozent Treibhausgasemissionen ein und ist damit gut für das Klima. Mit seinem hohen Biogehalt und dem gleichzeitigen Erfüllen der Normanforderungen liegt er  als alternativer Kraftstoff europaweit weit vorn. „E-Autos sind die Zukunft. Aber viele Firmen haben jetzt und sofort großes Interesse, den Kohlendioxidausstoß ihrer Flotte zu senken. Dafür bieten wir bei Volkswagen R33 an“, sagt Thomas Garbe, und weiter: „Wir laden Partner und Firmen mit mittlerer und großer Flotte gern ein mitzumachen. Lassen Sie uns einfach kooperieren und sofort die Umwelt schonen!“

  • Was ist Diesel R33 Blue?

    Diesel R33 besteht zu 33 Prozent aus biogenen Rohstoffen. Davon sind 26 Prozent hydriertes Pflanzenöl (HVO) und sieben Prozent Altspeiseölmethylester. Die restlichen 67 Prozent bildet ein hochwertiger Dieselkraftstoff. Diesel R33 erfüllt in allen Belangen die Diesel-Kraftstoffnorm EN 590. Bei der Produktion sind künftig auch völlig neue Komponenten wie Algen- und Hefeöle vorstellbar.