1. DEUTSCH
  2. News
  3. Stories
  4. 2019
  5. 04
  6. Bau dir dein eigenes Auto!

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen zu den Cookies und Anpassungsmöglichkeiten finden Sie unter dem Button "Details anzeigen". 

Details anzeigen Zustimmen und weiter

Bau dir dein eigenes Auto!

In Hannover präsentiert der Volkswagen Konzern dank der MEB-Plattform ein modulares Konzept für die Zukunft: Mit „Build on Volkswagen“ können Kunden künftig die Innenräume von mobilen Transportlösungen beliebig selbst gestalten.

Unser Video zu „Build on Volkswagen: Autos zum Selbstbauen“

Von der mobilen Ladestation über die mobile Arztpraxis bis zum mobilen Shoppingerlebnis wie in einer Großstadt: Unter dem Motto „Build on Volkswagen“ hat der Volkswagen Konzern auf der Hannover Messe 2019 seine Vision von der Mobilität von morgen vorgestellt. Kunden haben künftig die Möglichkeit, sich auf Basis einer standardisierten Volkswagen E-Plattform eine Vielzahl unterschiedlicher Räume für ihre mobilen Transportlösungen zu kreieren. Der MEB, der modulare E-Antriebs-Baukasten von Volkswagen, bildet dabei die Grundlage.

  • Hannover, Halle 27, Stand H61

    In der Halle 27 zeigt der Volkswagen Konzern am Stand H61 an einem interaktiven Touchscreen-Konfigurator sowie an vier verschiedenen multivariabel einsetzbaren Hüllen – auch PODs genannt –, was der MEB als für Drittanbieter offene Basisplattform an kreativen Möglichkeiten der Gestaltung bereithält. Denn auf dem MEB können dank seiner modularen und skalierbaren Bauweise beliebige Konzepte entwickelt werden. Und damit unzählige kreative Geschäftsideen von Drittanbietern entwickelt werden, die auf der Basis der Plattform ihre ganz eigenen Businessmodelle auf den Weg bringen. So könnten beispielsweise in Notfällen Health Care PODs mit integriertem Diagnose-Stuhl und Diagnose-Monitor für die nötige Erstversorgung sorgen. Oder Nutzer könnten Retail PODs nach Belieben an einen Ort ihrer Wahl schicken, um dort ihren Körper zu vermessen und Kleider zu bestellen. Auf der neuen Plattform werden alle Freiheiten gegeben sein.

Durch die Integration digitaler Technologien sollen aber nicht nur die persönlichen Bedürfnisse der Nutzer befriedigt werden. Es geht dem Volkswagen Konzern auch darum, die Mobilität auf das Land zu bringen. Dabei könnten die Nutzer zuhause eine App laden, mit der es möglich wäre, per Knopfdruck on demand einen autonomen und mobilen Retail- oder Barista-Bar-POD bis nach Hause zu ordern. Sie fahren überall dorthin, wo Sie gebraucht werden.

Die Bedeutung für die Infrastruktur durch individualisierte und personalisierte Plattform-Konzepte zeigt sich auch beim Thema Energie- und Netzversorgung. Beispiel Großveranstaltung: Ein Energy POD könnte als mobile Ladesäule angeboten werden und gleichzeitig ein mobiles Netz in 5G-Qualität zur Verfügung stellen.

Mit der Öffnung der MEB-Plattform an eine breite Nutzergemeinde will der Volkswagen Konzern zeigen, dass die Elektromobilität nicht ganz alleine vom Volkswagen Konzern angestoßen werden kann, sondern es auch eine Breite an Industrie-und Business-Anwendungen braucht. Auf der Hannover Messe können die Besucher noch bis zum 5. April die Forschungsansätze und innovativen Ideen, die mit dem Konzept „Build On Volkswagen“ einhergehen, hautnah an Simulatoren erleben.

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen