1. DEUTSCH
  2. News
  3. Stories
  4. 2019
  5. 07
  6. CO₂ – So erreichen wir die Null

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

CO₂ – So erreichen wir die Null

Das neue Umwelt-Leitbild von Volkswagen heißt „goTOzero“. Das Ziel: alle Standorte weltweit auf konsequenten Umweltschutz einzuschwören. Wir erklären, was jeder Konzern-Mitarbeiterin wissen sollte.

Umweltschutz geht uns alle an: Der Volkswagen Konzern und seine Marken stellen sich den Herausforderungen des Klimawandels und bekennen sich zum Zwei-Grad-Ziel der Vereinten Nationen. Als globale Anbieter von Fahrzeugen und Mobilitätsdienstleistungen sind sie sich ihrer Verantwortung für den Umwelt- und Klimaschutz bewusst. Auch daher hat sich Volkswagen dazu verpflichtet, nachhaltige Mobilität konsequent voranzutreiben und beim Schutz unserer Umwelt vorbildlich zu handeln.

Im Zuge dessen hat Volkswagen unter dem Titel „goTOzero“ ein neues Leitbild Umwelt erstellt, um alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit umfassend über die Ziele und Maßnahmen zu informieren und sicherzustellen, dass Compliance mit Umweltregulierungen, Standards und freiwilligen Selbstverpflichtungen zur Grundvoraussetzung allen Konzernhandelns wird. „goTOzero“ weist den Weg zur umweltschonenden und CO2-neutralen Mobilität – und fasst die Leitlinien des Konzerns in den folgenden Sätzen zusammen:

Für alle unsere Produkte und Mobilitätslösungen streben wir danach, Umweltauswirkungen entlang des gesamten Lebenszyklus – von der Rohstoffgewinnung bis zum Lebensende – zu minimieren, um Ökosysteme intakt zu halten und einen positiven Impact für die Gesellschaft zu schaffen.

Compliance mit Umweltregulierungen, Standards und freiwilligen Selbstverpflichtungen ist eine Grundvoraussetzung für unser Handeln.

Bei der Umsetzung des Leitbildes Umwelt fokussiert sich der Volkswagen Konzern vor allem auf diese vier Handlungsfelder:

  1. Klimawandel:

    Volkswagen verpflichtet sich zur Einhaltung des Pariser Klimaschutzabkommens der Vereinten Nationen. Das Ziel ist, bis 2050 ein bilanziell CO₂-neutrales Unternehmen zu werden. Bereits bis 2025 sollen die Emissionen an Treibhausgasen von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen im Vergleich zu 2015 über den gesamten Lebenszyklus um 30 Prozent gesenkt werden. Zudem wird das Unternehmen den Umstieg auf regenerative Energien entlang des gesamten Lebenszyklus aktiv vorantreiben.

  2. Ressourcen:

    Volkswagen wird seine Ressourceneffizienz weiter verbessern und Ansätze zu Wiederverwertung und Recycling in den Bereichen Werkstoffe, Energie und Wasser fördern. Bis 2025 soll die Umwelt durch die Produktion hinsichtlich CO₂, Energie, Wasser, Abfall sowie flüchtige organische Verbindungen im Vergleich zu 2010 um 45 Prozent pro Fahrzeug entlastet werden.

  3. Luftqualität:

    Volkswagen treibt die Elektromobilität in allen Bereichen voran, um die lokale Luftqualität zu verbessern. Bis 2025 wird der Anteil der batterieelektrischen Fahrzeuge (BEV) am Modellportfolio zwischen 20 und 25 Prozent betragen. Bis 2030 soll der BEV-Anteil in unserer Neuwagenflotte in Europa und China auf mindestens 40 Prozent steigen.

  4. Umwelt-Compliance:

    Compliance mit Umweltregulierungen, Standards und freiwilligen Selbstverpflichtungen ist eine Grundvoraussetzung für das Handeln des Konzerns. Volkswagen will hinsichtlich Integrität zum Vorbild für ein modernes, transparentes und erfolgreiches Unternehmen werden. Dazu werden effektive Managementsysteme, die die Umweltauswirkungen der Mobilitätslösungen über alle Lebenszyklusphasen hinweg abdecken, installiert und kontrolliert.

Darüber hinaus hat Volkswagen für seine umweltbezogenen Entscheidungsverfahren sowie für die Steuerung von Projekten und sein Verhalten im Umweltschutz eine Umweltpolitik formuliert, die Grundsätze für fünf zentrale Punkte definiert: Führungsverhalten, Compliance, Umweltschutz, Zusammenarbeit mit Interessengruppen und kontinuierliche Verbesserung.

Bis 2050 will der gesamte Volkswagen Konzern bilanziell CO2-neutral werden. Bis 2025 will das Unternehmen den CO2-Fußabdruck seiner Fahrzeugflotte über den gesamten Lebenszyklus im Vergleich zu 2015 um 30 Prozent reduzieren. Bei der Herstellung von Fahrzeugen sollen Abfall, Abwasser, CO2, Energieverbrauch und leicht flüchtige Kohlenwasserstoffe bis 2025 um 45 Prozent pro Fahrzeug gegenüber 2010 gesenkt werden. Bis 2023 will der Konzern rund 30 Milliarden Euro in die Elektromobilität investieren und bis 2028 über 70 neue E-Modelle auf den Markt bringen. Darüber hinaus engagiert sich der Konzern beim Aufbau der Ladeinfrastruktur und bietet bereits heute über sein Unternehmen Elli Volkswagen Naturstrom für Kunden und Verbraucher an.