1. DEUTSCH
  2. Nachhaltigkeit
  3. Reporting
  4. Marken
  5. MAN

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben oder über den Button "Cookie Präferenzen setzen" eine spezifische Auswahl festlegen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies sowie die Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Zustimmen und weiter Cookie Präferenzen setzen

Die MAN Gruppe ist einer der führenden Nutzfahrzeugkonzerne in Europa.

Sie verfolgt die Ziele, innovative Transportlösungen für die Kunden anzubieten, profitabel international zu wachsen und den Unternehmenswert nachhaltig zu steigern.

38.961* Mitarbeiter haben 2019 einen Umsatz von 12,85 Mrd. € und ein operatives Ergebnis von 361 Mio. € erzielt.

*Mitarbeiter im Jahresdurchschnitt

Die drei Highlight-Projekte 2020

„Effiziente Transport- und Energielösungen sind unser Anspruch.“

  • Vollelektrische Stadtbusse im Kundeneinsatz
  • Klimaschutz weiter denken
  • Pluralität und Inklusion

Vollelektrische Stadtbusse im Kundeneinsatz


Die Elektromobilität nimmt Fahrt auf: Ende 2019 hat MAN Truck & Bus die ersten beiden MAN Lion’s City E nach Hamburg geliefert. Mittlerweile ist der Elektrobus in vielen Ländern Europas unterwegs. Der MAN Lion’s City E lässt die Vision eines komplett emissionsfreien Verkehrs Realität werden – und das mittlerweile in etlichen europäischen Städten. #ElectrifyingEurope: Eine Rundreise durch Europa.

Im polnischen MAN Werk in Starachowice ist im Oktober die Serienproduktion für batterieelektrische Stadtbusse erfolgreich angelaufen. Los geht es mit dem Lion’s City E in der 12-Meter-Soloversion. Die ersten Kundenfahrzeuge rollen nun für die Verkehrsbetriebe Hamburg Holstein (VHH) vom Band. Allein der Rohbau des Elektrobusses unterscheidet sich um etwa 30 bis 40 Prozent von seinem konventionellen Pendant. Hinzu kommen der elektrische Antriebsstrang, die Batterien und weitere Hochvolt-Komponenten.  

Klimaschutz weiter denken

MAN möchte einen signifikanten Beitrag zur CO₂-Reduktion leisten und gleichzeitig seinen Kunden ein effizientes Produkt- und Serviceportfolio bieten. Unter diesen Gesichtspunkten entwickeln wir unsere Klimastrategie weiter und arbeiten an neuen Zielsetzungen. Hiermit erweitert MAN den Horizont auf die Jahre 2025 und 2030.

MAN arbeitet intensiv an klimafreundlichen Antriebstechnologien. In enger Zusammenarbeit mit Städten und Logistikpartnern werden elektrisch angetriebene Nutzfahrzeuge auf die Straße gebracht. Mit dem eTGE verkaufen wir unseren ersten elektrisch betriebenen Transporter in Serie. Ab 2024 starten wir dann die Serienfertigung von eTrucks für den städtischen Verteilerverkehr. Im Jahr 2020 wird eine Kleinserie des eTGM an europäische Kunden ausgeliefert. Für den Fernverkehr wird an unterschiedlichen Alternativen zum Dieselantrieb geforscht.

Doch nicht nur bei seinen Produkten, auch bei den CO2-Emissionen des Unternehmens selbst geht MAN Truck & Bus mit Energie voran. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den CO2-Ausstoß an unseren Standorten bis 2020 um 25 Prozent zu verringern; 2018 haben wir dieses Ziel vorzeitig erreicht. Wir arbeiten an weiteren, anspruchsvollen Zielen. Ob bei den Produkten oder in der Produktion – der Erfolg beim Klimaschutz ergibt sich aus der Summe vieler größerer und kleinerer Projekte. Kernmaßnahmen werden neben effizienztechnischen Maßnahmen auch die Nutzung von regenerativen Energiequellen im Bereich Strom und Wärme sein.

Pluralität und Inklusion

Pluralität und Inklusion – bei MAN ein langfristiger strategischer Ansatz.

Im Zuge der „Skill Capture for inclusive Leadership Labs“ werden alle Führungskräfte seit September 2020 zum Thema P&I geschult. Die Skill Capture Labs verfolgen einen nachhaltigen Ansatz und sollen das MAN Management durch Anregungen und Ideen, aber auch durch gezielte Provokationen befähigen, alte Denkmuster abzubauen. Dies soll ihnen helfen, unbewusste Voreingenommenheit zu identifizieren und Fähigkeiten sowie Perspektiven in ihren Teams besser zu erkennen und zu fördern.

Mehr Informationen

Auszeichnungen 2020

(Die Reihenfolge stellt keine Wertung dar)

MAN ist mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. Diese belegen, wie sehr bei MAN Unternehmensverantwortung und Nachhaltigkeit in ganz unterschiedlichen Themenfeldern strategisch verankert sind und auch gelebt werden. Drei Beispiele:

Europäischer Transportpreis Nachhaltigkeit 2020 für eTGM und eTGE

Die Preise zeichnen Unternehmen und Produkte der Nutzfahrzeugbranche aus, die in besonderer Weise ökonomischen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden – und deren nachhaltiges Handeln zu weiterem Wachstum und Wohlstand führt. MAN Truck & Bus erhielt die begehrten Auszeichnungen in gleich zwei Kategorien. Der MAN eTGM konnte die Jury in der Rubrik „Elektrifizierter Lkw“ und der MAN eTGE in der Klasse der „Transporter und Lieferwagen“ überzeugen.

Erneute C+ Bewertung bei ISS-Oekom

Die Umwelt-Ratingagentur ISS-Oekom hat die Bemühungen der MAN um eine nachhaltige Wertschöpfung im Fahrzeug- und Maschinenbau mit dem guten Rating „C+“ und dem Status „Prime“ belohnt. Damit zählt MAN nach den Maßstäben der unabhängigen Agentur zu den weltweit nachhaltigsten Unternehmen seiner Branche und den TOP 17% im Rating.

Die gute Bewertung ist maßgeblich auf das konsequent effiziente Produktportfolio der MAN und die erfolgreiche Umsetzung der Klimastrategie zurückzuführen. Besonders hervorzuheben ist, dass MAN in der Kategorie „Health and Safety“ mit „außergewöhnlich“ bewertet wurde.

Siebter Platz im Stern-CR-Ranking 2020

MAN Truck & Bus SE hat bei der vom Marktforschungsunternehmen Statista durchgeführten Studie CR-Ranking den 7. Platz von mehr als 2.000 erreicht. Die Studie greift das umfassende, international übliche Nachhaltigkeits-Verständnis auf, das unter den Buchstaben ESG bekannt ist. Das Kürzel steht für Environment, Social, Governance (Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung).

Exzellente Gesundheitsvorsorge

Wie die Gestaltung von Gesundheitsvorsorge gelingen kann, zeigt zudem das betriebliche Gesundheitssystem am Standort München. Der Einsatz wurde durch den Corporate Health Award mit einem Exzellenzsiegel belohnt.

Gekonnt Versorgt – Best Practice Umgang bei psychische Belastungen

Ein besonderes Vorbild ist das Werk Nürnberg mit dem Projekt „Gefährdungsbeurteilung psychische Belastungen“. Dafür erhielt die MAN den BGHM Award „Schlauer Fuchs“, welcher herausragende Maßnahmen und kontinuierliches Engagement für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz würdigt. Das interdisziplinäre Team, bestehend aus Gesundheitsdienst, der Arbeitssicherheit und dem Betriebsrat, kümmert sich bereits seit 2016 um die Implementierung eines ganzheitlichen Prozesses – von der Maßnahmenplanung bis zur Wirksamkeitskontrolle.

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen