1. DEUTSCH
  2. Nachhaltigkeit
  3. Reporting
  4. Marken
  5. ŠKODA

Wir setzen Cookies (eigene und von Drittanbietern) ein, um Ihnen die Nutzung unserer Webseiten zu erleichtern und Ihnen Werbemitteilungen im Einklang mit Ihren Browser-Einstellungen anzuzeigen. Mit der weiteren Nutzung unserer Webseiten sind Sie mit dem Einsatz der Cookies einverstanden. Weitere Informationen zu Cookies und Hinweise, wie Sie die Cookie-Einstellungen Ihres Browsers ändern können, entnehmen Sie bitte unserer Cookie-Richtlinie. Akzeptieren

Unser Antrieb: Erfindergeist – clevere Ideen seit 1895

Mit mehr als 120 Jahren Erfahrung in der Automobilherstellung ist ŠKODA AUTO das größte Industrieunternehmen in der Tschechischen Republik und der drittälteste Autobauer der Welt.

Vision X - eine SUV-Fahrzeugstudie von ŠKODA

1991 wurde ŠKODA AUTO als vierte Marke in den Volkswagen Konzern integriert und als Einstiegsmarke des Konzerns positioniert. Seitdem sind die Produktionszahlen um mehr als das Sechsfache gestiegen. Heute ist ŠKODA AUTO an drei Standorten in der Tschechischen Republik vertreten, fertigt in China, Russland, der Slowakei, Algerien und Indien hauptsächlich über Konzernpartnerschaften sowie mit örtlichen Partnern in der Ukraine und in Kasachstan.

ŠKODA AUTO ist mit seinen Fahrzeugen in über 100 Ländern auf fünf Kontinenten vertreten und generiert derzeit etwa 8 % des gesamten Exportvolumens der Tschechischen Republik. ŠKODA AUTO beschäftigt mehr als 39.000 Mitarbeiter und unterhält als einziges Unternehmen des Landes eine eigene Berufsschule sowie eine Universität.

Das ŠKODA Produktportfolio deckt alle Fahrzeugsegmente ab. Mit insgesamt neun Modellen bietet der Autobauer Lösungen für buchstäblich alle Kundenanforderungen – vom Stadtauto ŠKODA CITIGO, dem Kleinwagen ŠKODA FABIA, dem kompakten ŠKODA RAPID und dem komplett neuen ŠKODA SCALA, über die Familienfahrzeuge der ŠKODA OCTAVIA Baureihe und den Kompakt-SUV ŠKODA KAROQ,bis hin zum oberen Ende der Skala, das mit der Premium-Limousine ŠKODA SUPERB und dem ŠKODA KODIAQ besetzt ist, dem größten SUV der Marke. Für 2019 ist zudem der Produktionsstart des City-SUV ŠKODA KAMIQ geplant.

Bereits im Jahr 2016 legte ŠKODA AUTO das Strategiepapier 2025 vor, mit dem sich der Autobauer auf die dynamischen und grundlegenden Veränderungen vorbereiten will, die in den nächsten Jahren wohl nicht nur auf die Branche, sondern auf die gesamte Gesellschaft zukommen werden. Digitalisierung sowie intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu Themen wie E-Mobilität und autonomes Fahren sind zentrale Bestandteile der Strategie. Diese Themen werden dazu beitragen, das Fahrerlebnis von morgen nicht nur erheblich sicherer und effizienter zu gestalten, sondern auch angenehmer und komfortabler zu machen. 2019 wird ŠKODA zudem den ersten Plug-in-Hybrid sowie das erste vollständig elektrische Fahrzeug der Marke ins Produktportfolio integrieren.

Nachhaltigkeit ist angesichts der gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen der Schlüssel zum Erfolg von ŠKODA AUTO. Für ŠKODA AUTO bedeutet Nachhaltigkeit, Werte zu schaffen, von denen sowohl das Unternehmen selbst als auch all seine internen und externen Stakeholder profitieren. Gemeinsame Werte schafft das Unternehmen einerseits durch seine CSR-Aktivitäten und seine Umweltstrategie „GreenFuture“, andererseits durch die Festlegung und Einhaltung von Grundsätzen ethischen und transparenten Handelns.

Die drei Highlight-Projekte 2018

  • 1. ŠKODA AUTO recycelt 42 % seines jährlichen Wasserverbrauchs
  • 2. Stiftungsfonds von ŠKODA AUTO hilft, die Region Mladá Boleslav attraktiver zu machen
  • 3. ŠKODA Handy

ŠKODA AUTO recycelt 42 % seines jährlichen Wasserverbrauchs

Zwischen 2010 und 2018 konnte ŠKODA AUTO seinen Wasserverbrauch um 36 % reduzieren. So werden heute 42 % des genutzten Wassers recycelt. Ein besonders aktuelles Beispiel dafür, wie ŠKODA AUTO die Wassernutzung effizienter gestaltet, ist die neue Lackiererei des Unternehmens, die derzeit in Mladá Boleslav errichtet wird. Als eine der umweltfreundlichsten Anlagen ihrer Art in Europa setzt sie neue Standards für Umweltverträglichkeit und einen ressourcenschonenden, besonders nachhaltigen Betrieb. Lackrückstände werden in der Anlage mithilfe von Kalkprodukten gebunden. Durch diese innovative Trockenabscheidung fällt keinerlei Lackschlamm als Abfallprodukt an. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass ein Großteil der bei diesem Prozess entstehenden Wärme über ein Umluftsystem zurückgewonnen und anderweitig genutzt werden kann. So sind Energieeinsparungen von bis zu 80 % möglich.

Stiftungsfonds von ŠKODA AUTO hilft, die Region Mladá Boleslav attraktiver zu machen

ŠKODA AUTO unterstreicht die enge Bindung der Marke zu ihrem Stammsitz und verpflichtet sich, die Attraktivität der Region Mladá Boleslav mit umfassenden Maßnahmen zu steigern. Um das Projekt auf eine solide Basis zu stellen, hat ŠKODA AUTO 2018 einen entsprechenden Stiftungsfonds gegründet und mit 30 Mio. Euro ausgestattet. In den nächsten Jahren soll dieser Fonds Investitionen in Mladá Boleslav und der umliegenden Gegend unterstützen. In dem Zusammenhang arbeitet ŠKODA AUTO eng mit Partnern aus Politik, Verwaltung und Gesellschaft zusammen. Zudem versucht ŠKODA AUTO, auch andere Unternehmen für die Idee zu gewinnen, durch strukturelle Maßnahmen die Attraktivität der Region zu steigern. Die ersten Projekte, die sich vorwiegend auf die Bereiche Sicherheit, Lebensqualität und Bildung konzentrieren, implementierte ŠKODA AUTO bereits 2018. Im Rahmen dieser Projekte wurden der Polizeibehörde von Mladá Boleslav zwei neue Einsatzfahrzeuge übergeben. Vier weitere Fahrzeuge werden künftig an örtlichen Oberschulen, die auch Fahrausbildungen anbieten, als Fahrschulwagen eingesetzt.

ŠKODA Handy

Mit „ŠKODA Handy“, einem Projekt für barrierefreie Mobilität, unterstützt der Autobauer Personen mit körperlichen Einschränkungen. So betraten 2018 zahlreiche ŠKODA Vertragshändler Neuland und wurden zu ŠKODA Handy Centern. Aufgabe dieser Händler ist es, Menschen mit Behinderungen beim Kauf und der Wartung von ŠKODA Fahrzeugen zu unterstützen. Das bezieht sich auf die Ausstattung des Fahrzeugs selbst ebenso, wie auf flankierend angebotene Produkte und Dienstleistungen. Im ŠKODA Handy Center helfen speziell geschulte Verkaufsberater dem Kunden bei der Auswahl eines geeigneten Fahrzeugs und beraten ihn bezüglich der erforderlichen Umbauten. Außerdem unterstützen sie den Kunden beim Dialog mit Behörden und anderen Organisationen, zum Beispiel bei der Beantragung von Zuschüssen oder der Rückerstattung der Mehrwertsteuer. Ein besonders wichtiges Kriterium für Kunden mit Einschränkungen ist natürlich auch die Finanzierung ihres neuen Fahrzeugs. ŠKODA räumt diesen Fahrern einen Rabatt auf den Kaufpreis ein und ŠKODA Financial Services bietet ihnen eine zinslose Finanzierung an, wenn mindestens 30 % des Kaufpreises angezahlt werden.

Dialog mit den Stakeholdern

Als Marke legt ŠKODA großen Wert auf einen engen Kontakt zu seinen wichtigsten Stakeholdern wie Mitarbeitern, Gemeinden, Kunden, Behörden und sonstigen Verwaltungsorganen, Lieferanten, Wissenschaftlern, NGOs und Berufsverbänden. In persönlichen Gesprächen und Treffen sowie durch die Teilnahme an öffentlichen Foren, Seminaren und Universitätsvorträgen macht sich ŠKODA ein Bild von den Anforderungen und Bedürfnissen aller Stakeholder. 2016 führte ŠKODA AUTO in Zusammenarbeit mit PricewaterhouseCoopers einen eigenen Prozess der Stakeholder-Bewertung ein. Nachdem bis Ende 2017 mehrere wichtige Meilensteine erreicht wurden, wird der Prozess 2018 fortgesetzt.  

Auszeichnungen 2018

TOP Responsible Company 2018

ŠKODA AUTO wurde 2018 für außergewöhnliche Leistungen im Bereich der Nachhaltigkeit mit dem „TOP Responsible Company Award“ ausgezeichnet.

Czech 100 Best 2018

ŠKODA AUTO wurde durch „Czech 100 Best“ zum 18. Mal in Folge als bestes Unternehmen des Landes ausgezeichnet und hat diesen renommierten Award damit öfter erhalten, als jede andere Organisation. Das Ergebnis basiert auf den Stimmen von nahezu 20.000 ausgewählten Vertretern aus Wirtschaft und Politik. Der Award wird von COMENIUS vergeben, einer paneuropäischen Gesellschaft für Kultur, Bildung und wissenschaftliche Zusammenarbeit.

Arbeitgeber des Jahres 2018

ŠKODA wurde durch den globalen Personaldienstleister Sodexo als „Arbeitgeber des Jahres 2018“ der Tschechischen Republik ausgezeichnet. Weiterhin wurde ŠKODA zum besten Arbeitgeber von Mittelböhmen gewählt, der Region, in der sich die ŠKODA Zentrale befindet. In der Kategorie „Attraktivstes Unternehmen“ belegte ŠKODA einen überaus respektablen zweiten Platz.