1. DEUTSCH
  2. Nachhaltigkeit
  3. Reporting
  4. Marken
  5. Volkswagen Financial Services

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben oder über den Button "Cookie Präferenzen setzen" eine spezifische Auswahl festlegen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies sowie die Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Zustimmen und weiter Cookie Präferenzen setzen

Als weltweiter Finanzdienstleister im Volkswagen Konzern sind Volkswagen Financial Services überzeugt davon, dass sie ihr Geschäftsmodell auch in Zukunft nur durch langfristig verantwortliches Handeln erfolgreich betreiben können.

Verantwortung übernehmen heißt für Volkswagen Financial Services, ihre Entscheidungen an den Bedürfnissen der Gesellschaft, ihrer Kunden, ihrer Mitarbeiter sowie ihres Eigentümers auszurichten.

Volkswagen Financial Services bieten automobile Finanzdienstleistungen unter einem Dach und entwickeln Angebote für die Mobilitätsbedürfnisse von morgen.

Volkswagen Financial Services sind international tätig und dabei jeweils lokal verankert. Nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Wirtschaften ist dabei wichtig. Die Volkswagen Financial Services handeln verlässlich und umweltorientiert, sind ein attraktiver Arbeitgeber und engagieren sich für eine zukunftsfähige Gesellschaft. Das Handeln im Einklang mit den Gesetzen und ihren Werten ist selbstverständliche Basis des unternehmerischen Handelns. Es ist Volkswagen Financial Services eine Verpflichtung, der Gemeinschaft etwas zurückzugeben.

Die drei Highlight-Projekte 2019

  • 1. Stützräder
  • Projekt 2: Kooperation der Volkswagen Financial Services und des Naturschutzbundes Deutschland e.V. (NABU)
  • Projekt 3: Art Mobil

STÜTZRÄDER

Volkswagen Financial Services fördern gesellschaftliches Engagement der Mitarbeiter.

Gemeinnütziges Engagement ist ein wichtiger Bestandteil der Corporate-Responsibility--Strategie von Volkswagen Financial Services. Gestern, heute und in der Zukunft wird gesellschaftlicher Erfolg auch durch qualifizierte und engagierte Menschen vorangetrieben, die sich in ihrem privaten Umfeld über das normale Maß hinaus einbringen und dabei von einem klaren Werteverständnis geleitet sind.

Mit einem einmaligen Höchstbetrag von 5.000 Euro unterstützen Volkswagen Financial Services innovative und originelle Projekte, die einen Bezug zur Region Braunschweig haben. Voraussetzung: Der Mitarbeiter muss sich persönlich in dem Projekt engagieren.

So wurden durch das gesellschaftliche Engagement unserer Mitarbeiter unter anderem das Zirkusprojekt des Fördervereins für Grundschule KTK & Kita Veltenhof e.V, der Verein Kinderkrebsfürsorge in Gifhorn, die Freiwillige Feuerwehr Semmenstedt sowie die Flüchtlingshilfe Papenteich e.V. unterstützt.

Kooperation der Volkswagen Financial Services und des Naturschutzbundes Deutschland e.V. (NABU)

Die Volkswagen Financial Services setzen sich seit 2009 gemeinsam mit dem NABU für den Schutz und die Renaturierung von Mooren ein. Denn Moore spielen sowohl für den Klimaschutz als auch für die Biodiversität eine herausragende Rolle.

Von 2012 bis 2020 investieren die Volkswagen Financial Services insgesamt vier Millionen Euro in den gemeinsam mit dem NABU gegründeten Deutschen und Internationalen Moorschutzfond. In Deutschland fließt das Geld aktuell in 13 nationale Projektgebiete. International wird das EU-Projekt „LIFE Peat Restore“ unterstützt, wodurch zusätzliche vier Millionen Euro öffentliche Fördermittel beschafft werden konnten, da die Grundfinanzierung gesichert ist.

Dabei handelt es sich um ein länderübergreifendes EU-Projekt, das der NABU gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern aus Polen, Litauen, Lettland und Estland umsetzt. Ziel des Projekts ist die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit von Mooren als Kohlenstoffsenke in den fünf Projektländern.

Das gemeinsame Engagement von Volkswagen Financial Services und dem NABU wurde bereits mehrfach von unabhängiger Seite ausgezeichnet.

ART MOBIL

Das von den Volkswagen Financial Services bereitgestellte „Art Mobil“ fährt Schülerinnen und Schüler der Region Braunschweig kostenlos in das Kunstmuseum Wolfsburg. Die erfolgreiche Kooperation zwischen den Volkswagen Financial Services und dem Kunstmuseum besteht seit 2002. Der Bus ist technisch so ausgestattet, dass die Schülerinnen und Schüler während der Fahrt einen Film über das Kunstmuseum sehen können und damit spielerisch auf den Museumsbesuch vorbereitet werden.

Seit Projektbeginn liegt die Gesamtzahl der Schülerinnen und Schüler, die das Kunstmuseum somit besucht haben, bei 80.585 (Stand 2019).

Im Jahr 2003 wurde das Projekt ausgeweitet: Seniorinnen und Senioren verschiedener Einrichtungen wie Wohnstifte und Begegnungsstätten wurde ermöglicht, an Exkursionen ins Kunstmuseum mit anschließendem Kaffeetrinken im Museumsrestaurant teilzunehmen. 8.753 Seniorinnen und Senioren (Stand 2019) haben inzwischen diesen Busshuttle genutzt.

Weitere Projekte

  • Starke Kinder für eine starke Zukunft: Stiftung – Unsere Kinder in Braunschweig

    Die von der Volkswagen Financial Services AG im Dezember 2008 gegründete gemeinnützige „Stiftung – Unsere Kinder in Braunschweig“ konzentriert sich auf sozial benachteiligte Kinder. Neun Einrichtungen – Kindertagesstätten, Grundschulen und Hauptschulen – werden gegenwärtig durch bedarfsgerechte Förderung von Bildungsangeboten, gesunder Ernährung, Bewegungsschulung und musikalischer Früherziehung gefördert. Weitere Institutionen wie Sportvereine, Familienzentrum, Gesundheitsamt und Jugendclubs werden bei einmaligen Aktionen unterstützt.

    Die Stiftung hat im Jahr 2019 Jahr 19 Projekte mit einem Volumen von 160.075 Euro realisiert.

    Davon sind 53.991 Euro in die Fördersäule Bildung, 40.989 Euro in die Fördersäule Ernährung, 27.625 Euro in die Fördersäule Musik und 37.470 Euro in die Fördersäule Bewegung geflossen.

  • Lebensraum Schunter

    Die Volkswagen Financial Services fördern die Renaturierung der Schunter im Bereich Rühme – in direkter Nähe zum Firmensitz – mit 340.000 Euro. Das Projekt wird durch diese Förderung überhaupt erst möglich, da das Unternehmen den Eigenanteil der Stadt Braunschweig für die EU-Fördermittel signifikant ergänzt. Die Gesamtkosten für die Finanzierung des Projekts betragen rund 3,3 Millionen Euro. Die Renaturierung der Schunter bei Rühme soll bis Ende 2020 durchgeführt werden.

  • E-Mobilitätsprogramm „Blaue Flotte“

    Die Volkswagen Financial Services und der Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.v. kooperieren im Rahmen des E-Mobilitätsprogramms „Blaue Flotte“. Großkunden erhalten dadurch den Zugang zu allen Facetten der Elektromobilität – von der Fuhrparkanalyse, über die Fahrzeugbeschaffung und Infrastrukturberatung bis hin zu zahlreichen Instrumenten und Produktpaketen zum erfolgreichen Betrieb einer E-Flotte. Dazu gehört auch, dass die Volkswagen Financial Services, entsprechend der Fahrzeugnutzung während der Leasingvertragslaufzeit in konkrete Klimaschutzmaßnahmen investieren – genauer gesagt in Moorschutzprojekte des NABU. Eines der Kernprojekte ist die Renaturierung des Sulinger Moors in Niedersachsen.

  • Spenden

    Wunschzettelaktion
    Seit langem organisiert der Betriebsrat der Volkswagen Financial Services die Herzenswunsch-Wunschzettelaktion zu Weihnachten. Auch in 2019 war diese Aktion wieder ein großer Erfolg. Zahlreiche Wunschzettel nahmen die Mitarbeiter der Volkswagen Financial Services vom Baum und liebevoll gepackte Geschenke kamen im Betriebsratsbüro an. Der Betriebsrat brachte die Päckchen zu Kindern und Jugendlichen der folgenden Einrichtungen:

    • St. Nikolaus, Braunschweig
    • Hebammenstiftung „Eine Chance für Kinder“, Braunschweig
    • Remenhof-Stiftung, Braunschweig
    • Diakonisches Werk, Wolfsburg
    • Christliches Jugenddorf, Wolfsburg
    • Diakonisches Werk, Gifhorn
    • Elisabethstift, Salzgitter
    • AWO Jugend- und Erziehungshilfen, Braunschweig

    Belegschaftsspende

    Die Belegschaftsspende der Volkswagen Financial Services ist in 2019 mit dem Gesamtbetrag von 6.962,24 Euro an den Verein „Weggefährten – Elternhilfe zur Unterstützung tumorkranker Kinder Braunschweig“ und an den Naturschutzverband NABU vergeben worden. Die Spende kommt je zur Hälfte dem Verein Weggefährten und dem NABU zu Gute.

  • Anerkennungspraktikum für Flüchtlinge mit einem IT-Berufsabschluss

    Das Praktikum als Brücke in den Arbeitsmarkt: Die Volkswagen Financial Services geben Flüchtlingen mit einem IT-Berufsabschluss die Möglichkeit auf eine betriebliche Anpassungsqualifizierung, um ihre mitgebrachten beruflichen Qualifikationen anerkennen zu lassen. Mit einer absolvierten Anpassungsqualifizierung erhöhen sich die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

  • VW FS verbindet – Globales Engagement mit lokalem Schwerpunkt

    Region: Afrika

    Bildung macht Mädchen stark

    Volkswagen Financial Services Südafrika übernahmen die Kosten für die Renovierung und Ausstattung des Schullabors der Lofentse Girls High School in Soweto. Im Jahr 2017 wurde es offiziell der Schule übergeben. Im Rahmen der Corporate-Responsibilty-Initiative ist Volkswagen Financial Services Südafrika die Partnerschaft mit der Same-Foundation eingegangen. Der Fokus dieser gemeinnützigen Organisation liegt neben Gesundheit unter anderem auf Bildung,, mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen aus sehr armen Gemeinden die Chance zu geben, sich schulisch zu entwickeln. Die Organisation identifizierte und erfasste im Land 50 hochwirksame und nachhaltige Projekte, darunter auch die Lofentse Girls High School. Die Projektförderung betrug rund 43.000 Euro.

    Region: Europa

    

Wenn die Muskeln streiken: ALS-Krankheit
    Menschen mit der unheilbaren Krankheit Amyotrophe Laterasklerose, kurz ALS, leiden an einer tödlichen motorischen Neuronenmuskelerkrankung, die schließlich zur Unfähigkeit führt zu gehen, zu sprechen, zu schlucken und zu atmen. Ziel von Volkswagen Pon Financial Services/DFM ist es, ALS-Patienten dabei zu unterstützen, ein unabhängiges Leben so lange wie möglich zu führen. Deshalb fördert das Unternehmen die Stiftung „ALSpodeweg“ – eine Organisation, die den Patienten hilft, ein würdiges Leben zu führen. In den Jahren 2018 und 2019 sponserten die Volkswagen FS Niederlande zwei VW-Caddies, die die ALS-Stiftung den Patienten zur Verfügung stellt. Insgesamt spendet die VWPFS/DFM rund 50.000 Euro pro Jahr an den ALSpodeweg.

    Region: Südamerika

    Hilfe für kleine Patienten


    Seit 2013 fördern und unterstützen Volkswagen Financial Brasilien das gemeinnützige Little Prince Hospital in Curitiba, im Süden von Brasilien. Das pädiatrische Fachzentrum integriert neben dem Kinderkrankenhaus auch eine Forschungsabteilung und die Ausbildung von medizinischem Fachpersonal. Die Organisation ist auf Unterstützer wie Volkswagen Financial Services angewiesen, denn das öffentliche Gesundheitssystem deckt nur 60 Prozent der anfallenden Kosten ab. Die Projektförderung beträgt seit 2013 rund 117.000 Euro

    Region: Indien

    „Knapp und kostbar“
    Volkswagen Financial Services Indien unterstützen seit 2015 drei der am stärksten von Dürre betroffenen Dörfer Lonar Bhaigaon, Khedgaon und Kauchalwadi im indischen Bundesstaat Maharashtra mit dem Bau und der Instandhaltung von Staudämmen und Wasserkanälen. Im Rahmen der Corporate-Responsibilty-Initiative ist Volkswagen Financial Services Indien die Partnerschaft mit der Watershed Organisation Trust (WOTR) eingegangen. Das Projekt dieser Partnerschaft zielt darauf ab, die Menschen in der ländlichen Region nachhaltig mit Wasser zu versorgen und damit die gesundheitliche und wirtschaftliche Situation der Bevölkerung zu verbessern. Die Projektförderung beträgt seit 2015 rund 87.000 Euro.

Dialog mit den Stakeholdern

2. CR-Stakeholderbefragung

Auszeichnungen 2019

„Great Place to Work“

Den Reifegrad des Ziels, ein Top-Arbeitgeber zu sein, evaluieren Volkswagen Financial Services durch die regelmäßige Teilnahme an externen Arbeitgeberwettbewerben. Ziel ist, die Arbeitsbedingungen so weiterzuentwickeln und entsprechende Maßnahmen abzuleiten, um bis 2025 als Arbeitgeber nicht nur in Europa, sondern weltweit zu den TOP20 im Arbeitgeberranking Great Place to Work zu gehören.

Die Mitarbeiter haben zum vierten Mal entschieden: Volkswagen Financial Services ist einer der besten Arbeitgeber Deutschlands (2012, 2014, 2016, 2019). Bei der bundesweiten Befragung des unabhängigen Instituts „Great Place to Work“ bewerteten in der anonymen Befragung zufällig ausgewählte Mitarbeiter vom Auszubildenden bis hin zum Geschäftsführer 

Des Weiteren wurden die Volkswagen Financial Services auch in Europa erneut unter die TOP25 der besten Arbeitgeber gewählt. Zu diesem Ergebnis haben folgende sechs Landesgesellschaften beigetragen: Frankreich, Irland, Norwegen, Polen, Spanien und UK.

Darüber hinaus erhielten die Volkswagen Financial Services weitere Auszeichnungen als Arbeitgeber. So wurden sie zum Beispiel in Deutschland zum wiederholten Mal in Folge sowohl vom FOCUS-Magazin als auch von der Arbeitgeberbewertungsplattform kununu als „Top Company“ beziehungsweise „Beste Arbeitgeber Deutschlands“ ausgezeichnet.  

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen