1. DEUTSCH
  2. Nachhaltigkeit
  3. Reporting
  4. Marken
  5. Volkswagen Financial Services

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Wir berücksichtigen hierbei Ihre Präferenzen und verarbeiten Daten für Analytics und Personalisierung nur, wenn Sie uns durch Klicken auf "Zustimmen und weiter" Ihre Einwilligung geben oder über den Button "Cookie Präferenzen setzen" eine spezifische Auswahl festlegen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Informationen zu den einzelnen verwendeten Cookies sowie die Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und in der Cookie-Richtlinie.

Zustimmen und weiter Cookie Präferenzen setzen

Als weltweiter Finanzdienstleister im Volkswagen Konzern sind Volkswagen Financial Services überzeugt davon, dass sie ihr Geschäftsmodell auch in Zukunft nur durch langfristig verantwortliches Handeln erfolgreich betreiben können.

Verantwortung übernehmen heißt für Volkswagen Financial Services, ihre Entscheidungen an den Bedürfnissen der Gesellschaft, ihrer Kunden, ihrer Mitarbeiter sowie ihres Eigentümers auszurichten.

Volkswagen Financial Services bieten automobile Finanzdienstleistungen unter einem Dach und entwickeln Angebote für die Mobilitätsbedürfnisse von morgen.

Volkswagen Financial Services sind international tätig und dabei jeweils lokal verankert. Nachhaltiges und verantwortungsbewusstes Wirtschaften ist dabei wichtig. Die Volkswagen Financial Services handeln verlässlich und umweltorientiert, sind ein attraktiver Arbeitgeber und engagieren sich für eine zukunftsfähige Gesellschaft. Das Handeln im Einklang mit den Gesetzen und ihren Werten ist selbstverständliche Basis des unternehmerischen Handelns. Es ist Volkswagen Financial Services eine Verpflichtung, der Gemeinschaft etwas zurückzugeben.

Die drei Highlight-Projekte 2020

  • Kooperation mit der Stiftung Neuerkerode und Spende in Höhe von 50.000 Euro für digitale Endgeräte für die Bewohner der Senioren- und Altenpflegeheimen der Stiftung im Rahmen der Corona-Pandemie
  • Kooperation der Volkswagen Financial Services und des Naturschutzbundes Deutschland e.V. (NABU)
  • Stützräder

Kooperation mit der Stiftung Neuerkerode und Spende in Höhe von 50.000 Euro für digitale Endgeräte für die Bewohner der Senioren- und Altenpflegeheimen der Stiftung im Rahmen der Corona-Pandemie

Demografischer Wandel und steigende Lebenserwartung führen dazu, dass die Volkswagen Financial Services das Thema „pflegende Mitarbeiter“ in den Fokus nehmen. Seit Anfang 2020 bietet das Unternehmen in Kooperation mit der Stiftung Neuerkerode eine Beratungsleistung für Mitarbeiter zum Thema Pflege von Angehörigen an. Zudem können die Mitarbeiter über eine Hotline schnelle Rückmeldungen bei akuten Fragen rund um das Thema Pflege- und Seniorenhilfe bekommen. Außerdem wird eine Vermittlung von Plätzen in den Einrichtungen der Unternehmensgruppe gewährleistet sein, sofern die Kapazitäten dies ermöglichen. Des Weiteren finden Vorträge zu wechselnden Themen wie „Pflegefall – was nun?“, Generalvollmacht und Patientenverfügung“ und „Palliative Pflege und Zentrum Würde“ statt.

50.000 Euro für Bewohner der der Senioren- und Altenpflegeheimen der Stiftung im Rahmen der Corona-Pandemie
Bereits zu Beginn der Pandemie kommunizierten führende Virologen in Deutschland, dass besonders die Senioren in dieser Ausnahmezeit geschützt werden müssen, da das Coronavirus für ältere Menschen ein größeres Risiko bedeute. Als Folge herrschte bis Juni striktes Kontaktverbot zu Bewohnern von Senioren- und Pflegeheimen. Um die seelischen Auswirkungen des Besuchsverbots auf die Bewohner der Einrichtungen der Evangelischen Stiftung Neuerkerode abzufedern, spendete die Volkswagen Financial Services Deutschland 50.000 Euro an die Stiftung. Mit dem Geld kaufte die Stiftung Tablet-Computer zum digitalen Kontakt mit den Angehörigen sowie Spielekonsolen zur Bewegung und Abwechslung im Alltag.

Kooperation der Volkswagen Financial Services und des Naturschutzbundes Deutschland e.V. (NABU)

Die Volkswagen Financial Services setzen sich seit 2009 gemeinsam mit dem NABU für den Schutz und die Renaturierung von Mooren ein. Denn Moore spielen sowohl für den Klimaschutz als auch für die Biodiversität eine herausragende Rolle.

Von 2012 bis 2020 investieren die Volkswagen Financial Services insgesamt vier Millionen Euro in den gemeinsam mit dem NABU gegründeten Deutschen und Internationalen Moorschutzfond. In Deutschland fließt das Geld aktuell in 13 nationale Projektgebiete. International wird das EU-Projekt „LIFE Peat Restore“ unterstützt, wodurch zusätzliche vier Millionen Euro öffentliche Fördermittel beschafft werden konnten, da die Grundfinanzierung gesichert ist.

Dabei handelt es sich um ein länderübergreifendes EU-Projekt, das der NABU gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern aus Polen, Litauen, Lettland und Estland umsetzt. Ziel des
Projekts ist die Wiederherstellung der Funktionsfähigkeit von Mooren als Kohlenstoffsenke in den fünf Projektländern.

Das gemeinsame Engagement von Volkswagen Financial Services und dem NABU wurde bereits mehrfach von unabhängiger Seite ausgezeichnet.

Stützräder

Die Volkswagen Financial Services fördern seit 2017 gesellschaftliches Engagement der Mitarbeiter. Gemeinnütziges Engagement ist ein wichtiger Bestandteil der Corporate-Responsibility-Strategie von Volkswagen Financial Services. Gestern, heute und in Zukunft wird gesellschaftlicher Erfolg auch durch qualifizierte und engagierte Menschen vorangetrieben, die sich in ihrem privaten Umfeld über das normale Maß hinaus einbringen und dabei von einem klaren Werteverständnis geleitet sind.

Mit einem einmaligen Höchstbetrag von 5.000 Euro unterstützen Volkswagen Financial Services innovative und originelle Projekte, die einen Bezug zur Region Braunschweig haben. Voraussetzung: Der Mitarbeiter muss sich persönlich in dem Projekt engagieren.

So unterstützte das Unternehmen bereits acht gesellschaftliche Engagements, unter anderem das Zirkusprojekt des Fördervereins für die Grundschule KTK & Kita Veltenhof e.V., den Verein Kinderkrebsfürsorge in Gifhorn, die Freiwillige Feuerwehr Semmenstedt, die Flüchtlingshilfe Papenteich e.V., den Sportverein Lindenberg von 1949 e.V., Junger Kammerchor Braunschweig, den Verein zur Förderung von körperbehinderter Kinder“ (KöKi e.V.) sowie den DLRG OG Vorsfelde e.V.

Weitere Projekte

  • Art Mobil

    Das von den Volkswagen Financial Services bereitgestellte „Art Mobil“ fährt Schülerinnen und Schüler der Region Braunschweig kostenlos in das Kunstmuseum Wolfsburg. Die erfolgreiche Kooperation zwischen den Volkswagen Financial Services und dem Kunstmuseum besteht seit 2002. Der Bus ist technisch so ausgestattet, dass die Schülerinnen und Schüler während der Fahrt einen Film über das Kunstmuseum sehen können und damit spielerisch auf den Museumsbesuch vorbereitet werden.

    Seit Projektbeginn liegt die Gesamtzahl der Schülerinnen und Schüler, die das Kunstmuseum somit besucht haben, bei 81.249 (Stand 2020).

    Im Jahr 2003 wurde das Projekt ausgeweitet: Seniorinnen und Senioren verschiedener Einrichtungen wie Wohnstifte und Begegnungsstätten wurde ermöglicht, an Exkursionen ins Kunstmuseum mit anschließendem Kaffeetrinken im Museumsrestaurant teilzunehmen. 8.805 Seniorinnen und Senioren (Stand 2020) haben inzwischen diesen Busshuttle genutzt.

     

  • Starke Kinder für eine starke Zukunft: Stiftung – Unsere Kinder in Braunschweig

    Die von der Volkswagen Financial Services AG im Dezember 2008 gegründete gemeinnützige „Stiftung – Unsere Kinder in Braunschweig“ konzentriert sich auf sozial benachteiligte Kinder. Neun Einrichtungen – Kindertagesstätten, Grundschulen und Hauptschulen – werden gegenwärtig durch bedarfsgerechte Förderung von Bildungsangeboten, gesunder Ernährung, Bewegungsschulung und musikalischer Früherziehung gefördert. Weitere Institutionen wie Sportvereine, Familienzentrum, Gesundheitsamt und Jugendclubs werden bei einmaligen Aktionen unterstützt.

    Die Stiftung hat im Jahr 2020 Jahr Projekte mit einem Volumen von 162.600 Euro realisiert.

    Davon sind 89.500 Euro in die Fördersäule Bildung, 33.700 Euro in die Fördersäule Ernährung, 21.200 Euro in die Fördersäule Musik und 18.200 Euro in die Fördersäule Bewegung geflossen.

  • Auszeichnung für sozial-ökologisches Engagement

    Die VW FS erhalten von Europas größten gemeinnützigen IT-Unternehmen „Arbeit für Menschen mit Behinderung“ (AfB social & green IT), eine Auszeichnung für ihr sozial-ökologisches Engagement. Erreicht wurde dies durch die Abgabe von rund 14.000 ausgemusterten 19- bis 23-Zoll-Monitoren an AfB social & green IT. Zusätzlich wird derzeit die Abgabe von fast 700 Diensthandys und -tablets vorbereitet.

  • Lebensraum Schunter

    Die Volkswagen Financial Services fördern die Renaturierung der Schunter im Bereich Rühme – in direkter Nähe zum Firmensitz – mit 340.000 Euro. Das Projekt wird durch diese Förderung überhaupt erst möglich Die Gesamtkosten für die Finanzierung des Projekts betragen rund 3,3 Millionen Euro. Die Renaturierung der Schunter bei Rühme soll bis Mitte 2022 durchgeführt werden.

  • E-Mobilitätsprogramm „Blaue Flotte“

    Die Volkswagen Financial Services und der Naturschutzbund Deutschland (NABU) e. V. kooperieren im Rahmen des E-Mobilitätsprogramms „Blaue Flotte“. Großkunden erhalten dadurch den Zugang zu allen Facetten der Elektromobilität – von der Fuhrparkanalyse, über die Fahrzeugbeschaffung und Infrastrukturberatung bis hin zu zahlreichen Instrumenten und Produktpaketen zum erfolgreichen Betrieb einer E-Flotte. Dazu gehört auch, dass die Volkswagen Financial Services, entsprechend der Fahrzeugnutzung während der Leasingvertragslaufzeit in konkrete Klimaschutzmaßnahmen investieren – genauer gesagt in Moorschutzprojekte des NABU. Eines der Kernprojekte ist die Renaturierung des Sulinger Moors in Niedersachsen.

  • Spenden

    Wunschzettelaktion

    Seit langem organisiert der Betriebsrat der Volkswagen Financial Services die Herzenswunsch-Wunschzettelaktion zu Weihnachten. Auch in 2020 war diese Aktion wieder ein großer Erfolg. 636 Wünsche wurden erfüllt. Coronabedingt konnten in diesem Jahr die Wunschzettel nicht wie gewohnt von einem Weihnachtsbaum in den Räumen des Betriebsrats gepflückt werden. Die Kollegen konnten stattdessen die Wunschzettel per E-Mail bestellen und die Geschenke anschließend beim Betriebsrat abgeben. Der Betriebsrat brachte die Päckchen zu Kindern und Jugendlichen der folgenden Einrichtungen:

    • St. Nikolaus, Braunschweig
    • Hebammenstiftung „Eine Chance für Kinder“, Braunschweig
    • Remenhof-Stiftung, Braunschweig
    • Diakonisches Werk, Wolfsburg
    • Christliches Jugenddorf, Wolfsburg
    • Diakonisches Werk, Gifhorn
    • Elisabethstift, Salzgitter
    • AWO Jugend- und Erziehungshilfen, Braunschweig

    Belegschaftsspende

    Die Belegschaftsspende der Volkswagen Financial Services ist in 2020 mit dem Gesamtbetrag von 6.700,41 Euro an die Braunschweiger Tafel e.V. und die Stiftung – Unsere Kinder in Braunschweig vergeben worden. Die Spende kommt je zur Hälfte der Tafel und der Stiftung zu Gute.

  • Anerkennungspraktikum für Flüchtlinge mit einem IT-Berufsabschluss

    Das Praktikum als Brücke in den Arbeitsmarkt: Die Volkswagen Financial Services geben Flüchtlingen mit einem IT-Berufsabschluss die Möglichkeit auf eine betriebliche Anpassungsqualifizierung, um ihre mitgebrachten beruflichen Qualifikationen anerkennen zu lassen. Mit einer absolvierten Anpassungsqualifizierung erhöhen sich die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

  • VW FS verbindet – Globales Engagement mit lokalem Schwerpunkt in der Corona-Krise

    Material- und Geldspenden, Mundschutz nähen, Mitarbeiter für Einsätze freistellen – Weltweit engagiert sich unser Unternehmen, unsere Kolleginnen und Kollegen im Kampf gegen das Coronavirus und die Corona-Krise. Mit ihrem Einsatz verbreiten sie als Mutmacher die Zuversicht, dem Virus und seinen Folgen nicht völlig hilflos ausgeliefert zu sein.

    Region: Nordamerika

    Mexiko: Rund 15.200 Mahlzeiten für Bedürftige

    Die Pandemie hat das Land sehr schwer getroffen. Besonders die Menschen, die zu arm sind, sich zu schützen oder zu versorgen, trifft es besonders hart. Wer in Puebla zur Food Bank kommt, für den ist schon der normale Alltag eine Herausforderung, Corona ist für diese Menschen eine Katastrophe. In der Zeit vor Corona, verteilte die Food Bank rund 8.000 Spenden mit Lebensmitteln. Seit Beginn der Krise im März ist für die Zahl der Bedürftigen, die diese Nahrungsmittel zum Überleben brauchen, auf 32.000 Menschen gestiegen. Für Volkswagen Financial Services ist es selbstverständlich hier Verantwortung zu übernehmen. Mit der Spende erreichte das Unternehmen rund 15.200 Begünstigte.

    Region: Europa

    Polen: 30 Volkswagen Transporter für 30 Freiwillige Feuerwehren

    Volkswagen Financial Services Polen unterstützen die Freiwillige Feuerwehr mit der kostenlosen Überlassung von 30 Volkswagen Transporter. Gerade in der Krise sind Hilfsorganisationen besonders gefordert. In Polen sind es die Freiwilligen Feuerwehren: Sie desinfizieren Spielplätze, versorgen Menschen in Quarantäne mit Lebensmitteln oder bringen Personen in Krankenhäusern. Das Unternehmen wollte Mobilität ermöglichen und Hilfe leisten, wo sie benötigt wird. Die Freiwilligen Feuerwehren erhielten die Transporter für sechs Monate inklusive Charge & Fuel Card, mit der Möglichkeit zur Verlängerung des Angebots.

    Region: Indien

    Indien: Finanzielle Unterstützung für den Bürger-und Nothilfe-Fonds

    Die Volkswagen Financial Services Indien unterstützen den PM CARES-Fonds. Der Fonds für „Bürger- und Nothilfe“ wurde Ende März 2020 von der Regierung zur Eindämmung und Bekämpfung des Ausbruchs des Coronavirus und weiterer Pandemien eingesetzt. Seit diesem Zeitpunkt unterstützt das Unternehmen den Bürger- und Nothilfe-Fonds.

    Region: Europa

    Italien: Der Schock sitzt tief

    Der Corona-Schock vom Frühjahr sitzt in Italien noch tief. Die Kollegen aus dem „Moving-Forward-Team“, dem CR-Ausschuss der Volkswagen Financial Services Italien, starteten unter den Mitarbeitern Ende März eine Charity-Auktion. Dank der Zusage des Unternehmens, den gleichen Betrag zu spenden, den die Kollegen gesammelt haben, kamen über 10.000 Euro zusammen. Das Geld kommt dem italienischen Roten Kreuz und dem Verein SorridiMi zu Gute. Beide Organisationen sind Stützen des Gesundheitssystems in dieser Krise: das Rote Kreuz koordiniert das Notfallmanagement im Land und SorridiMi ist ein Verein ehrenamtlicher Mitarbeiter, die sich in den Krankenhäusern in der Region der Lombardei engagieren. Hier befindet sich aus das Büro von Volkswagen Financial Services Italien.

    UK: Hilfe für die Region rund um Milton Keynes

    Das Rent-a-Car-Team der Volkswagen Financial Services UK stellte der Obdachlosenhilfe „Hope“ einen Volkswagen Transporter kostenlos zur Verfügung. In ganz UK wurden Obdachlose während der Pandemie vorübergehend in Hotels untergebracht. Außerdem versorgt die Wohltätigkeitsorganisation bedürftige Menschen mit Lebensmittelpaketen, die unter anderem auch von den VW FS-Kollegen gespendet wurden. Neben Lebensmittel spendeten die Kollegen auch Zeit. Seit der Schließung der Gärten, die zu den „Willen Hospiz“ und „Keech Hospiz“ gehören, die das Unternehmen regelmäßig unterstützen, leisteten die VW FS-Mitarbeiter mehr als 200 Stunden freiwillige Arbeit in den Gärten.

    Region Tschechien:

    Volkswagen Financial Services Tschechien unterstützen in der aktuellen Corona-Pandemie ihre langjährigen CR-Projekte, wie das Centrum Paraple, ein Mobilitätsprogramm für Menschen mit Rückenmarksverletzung, und die Seniorenheime der gemeinnützigen Organisation Sue Ryder mit Schutzausrüstungen. Darüber hinaus engagieren sich die Kollegen ehrenamtlich sehr aktiv. Sie übernahmen Gartenarbeiten in den Einrichtungen oder nähten Gesichtsmasken. Die Flotten-Kollegen stellten den Organisationen insgesamt neun Fahrzeuge zur Verfügung. Damit lieferten die Wohltätigkeitsorganisationen Lebensmittel, Medikamente und andere Hilfsgüter an Bedürftige aus, fuhren Obdachlose ins Krankenhaus und beförderten Senioren. Für dieses Engagement erhielt das Unternehmen von der Organisation „Tschechische Top 100 Unternehmen“, den Titel „Held des Kampfes gegen das Coronavirus“ verliehen.

Dialog mit den Stakeholdern

2. CR-Stakeholderbefragung

Auszeichnungen 2020

„Great Place to Work“

Den Reifegrad des Ziels, ein Top-Arbeitgeber zu sein, evaluieren Volkswagen Financial Services durch die regelmäßige Teilnahme an externen Arbeitgeberwettbewerben. Ziel ist, die Arbeitsbedingungen so weiterzuentwickeln und entsprechende Maßnahmen abzuleiten, um bis 2025 als Arbeitgeber nicht nur in Europa, sondern weltweit zu den TOP20 im Arbeitgeberranking Great Place to Work zu gehören.

In 2019 haben die Mitarbeiter zum vierten Mal Volkswagen Financial Services zu einem der besten Arbeitgeber Deutschlands gewählt (2012, 2014, 2016, 2019). In 2020 haben sich Volkswagen Financial Services erneut dem Wettbewerb gestellt und schauen mit guten Befragungsergebnissen hoffnungsvoll auf die Auszeichnungen in 2021. Bei der bundesweiten Befragung des unabhängigen Instituts „Great Place to Work“ bewerteten in der anonymen Befragung zufällig ausgewählte Mitarbeiter vom Auszubildenden bis hin zum Geschäftsführer.

Des Weiteren wurden die Volkswagen Financial Services 2019 auch in Europa erneut unter die TOP25 der besten Arbeitgeber gewählt. Zu diesem Ergebnis haben folgende sechs Landesgesellschaften beigetragen: Frankreich, Irland, Norwegen, Polen, Spanien und UK. Die Ergebnisse der Platzierung in 2021 werden mit Spannung erwartet.“

Darüber hinaus erhielten die Volkswagen Financial Services weitere Auszeichnungen als Arbeitgeber. So hat das Unternehmen den 2. Platz beim Best Workplace Award von kununu und iba in der Kategorie Homeoffice gemacht.   

Wichtiger Hinweis

Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Seiten der Volkswagen AG. Die Volkswagen AG macht sich die durch Links erreichbaren Seiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalte nicht verantwortlich. Volkswagen hat keinen Einfluss darauf, welche Daten auf dieser Seite von Ihnen erhoben, gespeichert oder verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu in der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite finden.

Weiter zur Seite Abbrechen